Erlebnis Bühne

Luciano forever! | La Bohème

Die einmalige Zusammenstellung verschiedener Dokumentationen, Features und Konzertmitschnitte von Luciano Pavarotti und eine der bewegendsten Liebesgeschichten der Opernliteratur mit Luciano Pavarotti

Erlebnis Bühne - Künstlerporträt: Luciano forever!

Dokumentation, 2017

Erlebnis Bühne mit Barbara Rett: La Bohème

San Francisco Opera, 1988

07.09.17 orf3 erlebnis bühne La Bohème 100917

ORF / San Francisco Opera / C Major Entertainment / Terry O'Neill

Luciano Pavarotti (Rodolfo)

Sonntag, 10.9.17 19.10 Uhr

Luciano forever!

Doku, 2013

Die Dokumentation zeichnet das facettenreiche Leben und die künstlerischen Höhepunkte des Startenors, Luciano Pavarotti nach. Beliebte Opernklassiker und Pavarottis größte Hits wie Nessun Dorma, La donna e mobile oder sein herausragendes Debut in Puccinis La Bohéme zählen ebnso dazu, wie sein legendärer Auftritt im Londoner Hyde Park mit dem Lady Diana gewidmeten Stück Donna non vidi mai.

07.09.17 orf3 erlebnis bühne La Bohème 100917

ORF / San Francisco Opera / C Major Entertainment / Terry O'Neill

Luciano Pavarotti

Überraschende Duette mit Künstlerkollegen unterschiedlicher musikalischer Richtugen, etwa Panis Angelicus mit Popikone Sting oder Miss Sarjevo mit Bono, dem charismatischen Frontman der Band U2, zeugen von Pavarottis Ausnahmetalent und künstlerischer Vielseitigkeit.

07.09.17 orf3 erlebnis bühne La Bohème 100917

ORF / San Francisco Opera / C Major Entertainment / Terry O'Neill

Luciano Pavarotti

Regie: John Walker

Sonntag, 10.9.17 20.15 Uhr

La Bohème

San Francisco Opera, 1988

07.09.17 orf3 erlebnis bühne La Bohème 100917

ORF / San Francisco Opera / C Major Entertainment / Terry O'Neill

Gino Quilico (Marcello), Sandra Pacetti (Musetta)

Puccinis Meisterwerk zählt zu den bewegendsten Liebesgeschichten der Opernliteratur: Der schwärmerische Dichter Rodolfo und die unheilbar kranke Näherin Mimì lehren uns das Schwelgen in Gefühlen wie den hemmungslosen Schmerz und verschaffen uns damit höchsten Operngenuss. „Ich will die Welt zum Weinen bringen“, hatte Puccini sich einst vorgenommen. Mit der 1896 in Turin uraufgeführten „La Bohème“, die sehr bald schon ein Welterfolg wurde, ist ihm das zweifellos gelungen.

07.09.17 orf3 erlebnis bühne La Bohème 100917

ORF / San Francisco Opera / C Major Entertainment / Terry O'Neill

Nicolai Ghiaurov (Colline)

Das selbstgefällige Lebensgefühl der Pariser Künstlerkreise sowie das bewusste Überschreiten gesellschaftlicher Grenzen ziehen das Publikum damals wie heute in ihren Bann. Weltstars Mirella Freni und Luciano Pavarotti brillieren mit Stimmgewalt und überzeugender Spielkraft, als leidenschaftliche Liebende. Ein berührendes Opernerlebnis mit dem begehrtesten Klassik-Traumpaar der vergangenen Jahrzehnte!

07.09.17 orf3 erlebnis bühne La Bohème 100917

ORF / San Francisco Opera / C Major Entertainment / Terry O'Neill

Luciano Pavarotti (Rodolfo), Mirella Freni (Mimi)

Dirigent: Tiziano Severini
Regie: Francesca Zambello

Darsteller:
Luciano Pavarotti
Mirella Freni
Sandro Pacetti
Gino Quilico
Nicolai Ghiaurov
Stephen Dickson


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Heinz Holeceks Jahrhundertshow | Zauber der Stimme - Querschnitt durch die Zauberflöte

    Der österreichische Opern- und Operettensänger, Schauspieler, Parodiest und Entertainer Heinz Holecek wäre heuer 80 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass zeigt ORF III seinen humorvollen Rückblick auf das 20. Jahrhundert und die beliebten Arien der „Zauberflöte“.

  • Zar und Zimmermann

    Am 7. Mai dieses Jahres wäre der österreichische Regisseur Axel Corti 85 geworden. Aus diesem Anlass zeigt ORF III seine Inszenierung von „Zar und Zimmermann“ aus dem Jahr 1975.

  • Maria Stuarda

    Anlässlich des 170. Todestages von Gaetano Donizetti zeigt ORF III die herausragende Inszenierung der Metropolitan Opera New York aus dem Jahr 2013 mit Mezzo-Star Joyce DiDonato als Maria Stuart und Elza van den Heever als Elisabeth I.

  • Karajan privat

    ORF III zeigt dieses einzigartige TV-Portrait des genialen Dirigenten anlässlich seines 110. Geburtstages am 5. April d.J., in dem erstmals seine Wegbegleiter über die Privatperson Herbert von Karajan sprechen.