zeit.geschichte

Nordkorea

Der Test einer Wasserstoffbombe durch Pjöngjang versetzt Südkorea und die USA in Alarmbereitschaft. Erstmals scheint die Gefahr, eine mit Atomsprengköpfen ausgestattete Rakete könnte von Nordkorea aus die USA erreichen, real. Diktator Kim Jong Un nannte seine Rakete ein „Geschenk“ für die „amerikanischen Bastarde“ zum Unabhängigkeitstag der USA.

Nordkorea - Der totale Staat: Besuch bei Big Brother

Dokumentation, 2009

Despoten - Nordkoreas Kim Jong Il

Dokumentation, 2015

Samstag, 9.9.2017 20.15 Uhr
Wh. So 09.00 Uhr, 22.15 Uhr

Nordkorea - Der totale Staat: Besuch bei Big Brother

06.09.17 zeit geschichte Nordkorea: Der totale Staat: Besuch bei Big Brother | Despoten - Nordkoreas Kim Jong Il 090917

ORF

Schülergruppe Sinchon

ORF-Asienkorrespondent Raimund Löw hat das isolierteste Land der Welt besucht und versucht herauszufinden, wie die Menschen unter dem permanenten Damoklesschwert eines Krieges leben. Der Wirtschaft geht es besser, das war in den Straßen der Hauptstadt Pjöngjang deutlich zu spüren. Aber leere Straßen und bittere Armut zeugen nach wie vor von den vielen Entbehrungen des Lebens am Land. Das ORF-Team konnte außerhalb der Stadtgrenzen von Pjöngjang Landstriche besuchen, in die sonst keine Ausländer reisen.

06.09.17 zeit geschichte Nordkorea: Der totale Staat: Besuch bei Big Brother | Despoten - Nordkoreas Kim Jong Il 090917

ORF

US-Kriegsverbrechermusseum Sinchon

„Die nordkoreanischen Betreuer haben uns keine Sekunde aus den Augen gelassen“, sagt ORF-Asienkorrespondent Raimund Löw, „Aber erstmals bekamen wir einen der seltenen privaten Märkte Nordkoreas zu sehen“. In der landwirtschaftlichen Kooperative Chongsanri war das ORF-Team auf den Spuren der im Ausland wenig bekannten Wirtschaftsreformen unter Kim Jong Un.

06.09.17 zeit geschichte Nordkorea: Der totale Staat: Besuch bei Big Brother | Despoten - Nordkoreas Kim Jong Il 090917

ORF

Tongli Privatmarkt Pjöngjang

06.09.17 zeit geschichte Nordkorea: Der totale Staat: Besuch bei Big Brother | Despoten - Nordkoreas Kim Jong Il 090917

ORF

Soldaten bei Bauarbeiten in Pjöngjang

Bewegung im Streit um das nordkoreanische Atomprogramm war bei dem Besuch keine auszumachen. Die Feindschaft zu den USA ist ein Fundament des Staates. „Solange die Kim-Familie in Nordkorea an der Macht ist, wird es zu keinem Abbau der Atomwaffen kommen“, sagt der Nordkorea-Experte Andrei Lankov.

06.09.17 zeit geschichte Nordkorea: Der totale Staat: Besuch bei Big Brother | Despoten - Nordkoreas Kim Jong Il 090917

ORF

Soldat am Handy Pjöngjang

06.09.17 zeit geschichte Nordkorea: Der totale Staat: Besuch bei Big Brother | Despoten - Nordkoreas Kim Jong Il 090917

ORF

Fahrräder auf dem Land

„Kim Jong Un baut einen nuklearen Sprengkopf, mit dem er auf einer Interkontinentalrakete Nordamerika erreichen kann“, ergänzt der ehemalige amerikanische Nordkoreaverhandler Paul T.Haenle im ORF-Interview: „Für die USA verändert das total die Lage“. Eine Dokumentation mit exklusiven Bildern über den gefährlichsten Konflikt unserer Zeit.

06.09.17 zeit geschichte Nordkorea: Der totale Staat: Besuch bei Big Brother | Despoten - Nordkoreas Kim Jong Il 090917

ORF

Dorfszene

06.09.17 zeit geschichte Nordkorea: Der totale Staat: Besuch bei Big Brother | Despoten - Nordkoreas Kim Jong Il 090917

ORF

Verkehrspolizistin Pjöngjang

Samstag, 9.9.2017 21.00 Uhr
Wh. So 23.10 Uhr

Despoten - Nordkoreas Kim Jong Il

Eine Schwalbe soll seine Geburt angekündigt haben. Am Himmel habe man einen doppelten Regenbogen erblickt und schließlich sei ein neuer Stern aufgestiegen – das Leben des nordkoreanischen Diktators Kim Jong Il lieferte von Anfang an Stoff für Mythen und Legenden. Ein Blick auf die Wirklichkeit zeigt allerdings einen Mann, dessen Machtgier, Ruhmsucht und sadistische Grausamkeit in der Geschichte nahezu beispiellos sind. Der „liebe Führer“ schwelgte im Luxus, während sein Volk bittere Not litt...


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Varian Fry - Der Retter von Marseille

    Er hatte weder die Ausbildung noch das Profil eines Geheimagenten. Aber Varian Fry lernte schnell. Und seine Mission wurde zur persönlichen Herausforderung: er ist entschlossen, so viele Menschen wie nur möglich vor den Nazis zu retten. Künstler wie Marc Chagall, Franz Werfel oder Max Ophüls verdanken ihm ihr Leben.

  • Stille Helden - Zivilcourage im Zweiten Weltkrieg

    Über Widerstand im ländlichen Raum wurde bis dato wenig berichtet. Diese Dokumentation erzählt von vier Menschen, die ihr Leben riskierten um andere zu retten: Anna Strasser, Anna Rohrhofer, Franz Lederer und Anton Posch.

  • Gerechte unter den Völkern: Ella Lingens

    Weil sie jüdische Familien versteckt, deportieren die Nazis Ella Lingens ins KZ Ausschwitz. Dort rettet sie als Ärztin unzähligen Inhaftierten das Leben.

  • Arisierung: Der große Raubzug | Die verlorenen Jahre

    Mit dem Anschluss Österreichs an Deutschland 1938 wurde die jüdische Kultur in Wien ausgelöscht. Bis dahin war sie fixer Bestandteil - Wissenschaft, Kunst und Wirtschaft waren - besonders in der Zeit der Jahrhundertwende - von den Wiener Juden geprägt.