Karl-May-Sommer

Old Surehand

Im Rahmen der Karl-May-Retrospektive zeigt ORF III am Donnerstag „Old Surehand“ aus dem Jahr 1965.

old surehand

ORF/Taurus

Im Bild (v.li.): Milan Srdoc, Stewart Granger (Old Surehand).

Donnerstag, 10.8.2017, 20.15 Uhr
Wh. Freitag, 14.00 Uhr

Ein skrupelloser General möchte aus den bevorstehenden Unruhen mit den Indianern Kapital schlagen. Er tötet den Sohn des Comanchen-Häuptlings. Gleichzeigt verspricht der Bandit den Indianern eine Waffenlieferung für den Kampf gegen die Weißen. Gemeinsam mit seinem Freund Winnetou versucht der Trapper Old Surehand, eine kriegerische Auseinandersetzung zu verhindern.

old surehand

ORF/Taurus

Im Bild (v.li.): Wolfgang Lukschy (Richter Edwards), Stewart Granger (Old Surehand)

old surehand

ORF/Taurus

Im Bild (v.li.): Pierre Brice, Mario Girotti (Toby)

old surehand

ORF/Taurus

Im Bild: Letitia Roman (Judith), Mario Girotti (Toby)

Regie: Alfred Vohrer
Drehbuch: Fred Denger, Eberhard Keindorff, Johanna Sibelius

Darsteller
Stewart Granger: Old Surehand
Pierre Brice: Winnetou
Larry Pennell: „General“ Jack O’Neil
Letitia Roman: Judith
Wolfgang Lukschy: Richter Edwards
Mario Girotti: Toby Spencer
Erik Schumann: Captain Miller
Milan Srdoč: Old Wabble (als Paddy Fox)
Bata Živojinović: Jim Potter
Voja Mirić: Joe
Dušan Janićijević: Clinch
Dušan Antonijević: Maki-moteh
Vladimir Medar: Goldgräber Ben
Sime Jagarinec: Tou-Wan / Bandit


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Graf Bobby, der Schrecken des Wilden Westens

    Im Rahmen der Western-Retrospektive zeigt ORF III am Donnerstag „Graf Bobby, der Schrecken des Wilden Westens“ aus dem Jahr 1965 mit Peter Alexander.

  • Der Ölprinz

    Im Rahmen der Karl-May-Retrospektive zeigt ORF III am Donnerstag „Der Ölprinz“ aus dem Jahr 1965.

  • Das Privatleben des Sherlock Holmes

    Zum Finale der zwei sommerlichen Filmretrospektiven Billy Wilder und Woody Allen in ORF III zeigen wir Wilders ironische Interpretation des britischen Meisterdetektivs frei nach Arthur Conan Doyle aus dem Jahr 1970.

  • Radio Days

    Aus der Perspektive des kleinen Joe, der im Kreise seiner kauzigen Familie aufwächst, gibt Woody Allen Einblick ins amerikanische Familienleben zu Zeiten des guten alten Dampfradios im Brooklyn der vierziger Jahre.