Erlebnis Bühne mit Barbara Rett

Aus dem Steinbruch St. Margarethen: Rigoletto

Exklusiv in ORF III: Giuseppe Verdis „Rigoletto“ aus der „Oper im Steinbruch“ 2017. Die Oper im Steinbruch St. Margarethen wird zum Fest für alle Sinne. Jede Inszenierung ist einzigartig.

Rigoletto
Exklusiv in ORF III: Giuseppe Verdis "Rigoletto" aus der "Oper im Steinbruch" 2017

ORF/Oper im Steinbruch St. Margarethen ARENARIA GmbH/Armin Bardel

Im Bild: Chor

Sonntag, 30.7.2017, 20.15 Uhr

Die äußerst widersprüchliche und menschliche Oper rund um Lust, Verrat und Rache begründete 1851 Verdis Weltruhm. Den Zuseher erwartet ein fein klingendes Zusammenspiel von bewegender Musik, großen Gefühlen, einzigartigem Bühnenbild und herausragenden Künstlern.

Rigoletto
Exklusiv in ORF III: Giuseppe Verdis "Rigoletto" aus der "Oper im Steinbruch" 2017

ORF/Oper im Steinbruch St. Margarethen ARENARIA GmbH/Armin Bardel

Im Bild: Simon Duus

Rigoletto
Exklusiv in ORF III: Giuseppe Verdis "Rigoletto" aus der "Oper im Steinbruch" 2017

ORF/Oper im Steinbruch St. Margarethen ARENARIA GmbH/Armin Bardel

Im Bild: Vladislav Sulimsky, Elena Sancho Pereg, Annely Peebo

Der Hofnarr Rigoletto ist seinem Herrn, dem Herzog von Mantua, in seinem ausschweifenden Lebenswandel stets zu Diensten. Als sich jedoch seine Tochter Gilda in den Herzog verliebt, will er diese Liebe um jeden Preis verhindern - mit fatalen Folgen! „Rigoletto“ bildet zusammen mit „Il trovatore“ und „La traviata“ die „trilogia popolare“, welche als Höhepunkt Verdis Schaffen gilt.

Rigoletto
Exklusiv in ORF III: Giuseppe Verdis "Rigoletto" aus der "Oper im Steinbruch" 2017

ORF/Oper im Steinbruch St. Margarethen ARENARIA GmbH/Armin Bardel

Im Bild: Elena Sancho Pereg, Vladislav Sulimsky.

Rigoletto
Exklusiv in ORF III: Giuseppe Verdis "Rigoletto" aus der "Oper im Steinbruch" 2017

ORF/Oper im Steinbruch St. Margarethen ARENARIA GmbH/Armin Bardel

Im Bild: Elena Sancho Pereg, Vladislav Sulimsky

Das Libretto zur Oper stammt von Francesco Maria Piave nach einer Vorlage von Victor Hugo.

Regie: Philippe Arlaud

Dirigat: Daniel Hoyem-Cavazza

Besetzung:
Vladislav Sulimsky, Davide Damiani (Rigoletto)
Elena Sancho Pereg, Tatiana Larina (Gilda)
Yosep Kang, Arthur Espiritu, Jesus Leon (Herzog)
Annely Peebo, Jordanka Milkova (Maddalena & Giovanna)

Chor: Philharmonia Chor Wien

Orchester: Symphonieorchester des Slowakischen Rundfunks

Oper im Steinbruch 2017


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Lucrezia Borgia

    Edita Guberová feiert heuer 50jähriges Bühnenjubiläum! ORF III feiert mit und zeigt sie in Donizettis „Lucrezia Borgia“ in der Inszenierung der Bayerischen Staatsoper aus dem Jahr 2009 als eine der berüchtigsten Frauenfiguren der italienischen Renaissance.

  • La forza del destino

    Es geht um Sehnsucht und Macht, Krieg und Familie, Liebe und Religion und - wie in vielen Verdi-Opern - um einen Vater-Kind-Konflikt. In der spannenden Inszenierung der Bayerischen Staatsoper aus dem Jahr 2014 singen u.a. Anja Harteros, Jonas Kaufmann und Ludovic Tezier.

  • Opernball

    ORF III widmet sich der glamourösesten Ballnacht des Jahres in einem ausgiebigen Programmschwerpunkt. Rauschende Bälle sind ein Stück österreichischer Kulturgeschichte. Und wenn man am Opernball einen Walzer aufs Parkett legt, fühlt man sich beinahe in unsere imperiale Vergangenheit zurückversetzt.

  • Don Carlo

    Giuseppe Verdis Werk zeigt die unheilvolle Verwobenheit von Großmacht-Politik und privatem Glücksstreben in einer Inszenierung aus der Mailänder Scala von Franco Zeffirelli aus dem Jahr 1992.