Mythos Geschichte

Die Adria der Habsburger

Die k.&.k.-Adria war der Sehnsuchtsort der vermögenden Gesellschaft des 19. Jahrhunderts. Mit der Südbahn reisten die Reichen und Mächtigen in ihr Sommerrefugium am Meer. Stephanie und Alfred Ninaus auf den Spuren des Lifestyles der damaligen Zeit.

Mythos Geschichte: Die Adria der Habsburger

Dokumentation, 2017

Dienstag, 13.3.2018, 21.55 Uhr
Wh. Mi 00.25 Uhr, Do 00.10 Uhr und 10.30 Uhr, Sa 12.40 Uhr

Die Patina der k.&k.-Zeit, in der der frühe Sommertourismus entstand, liegt bis heute auf historischen Hotels und Cafes. Für die Dokumentation bereisen die Filmemacher Stephanie und Alfred Ninaus die einstigen adriatischen Metropolen der k.&k.-Monarchie - Orte an denen Wirtschaft und Handel florierten, große Kriegsschiffe ankerten, und Adelige, Reiche und vermögende Bürger des Habsburgerreiches sich Villen und Sommerresidenzen bauen ließen. Die architektonischen Prachtbauten erzählen von einer anderen Welt, einer anderen Zeit.

Die Adria der Habsburger

ORF/RANfilm

Triest Hafen

Die ersten Kuranstalten, Hotels, Seebäder und Promenaden entstanden. Ein Restaurant hier, ein Kaffeehaus da und mitten drin Prominenz und Multikulturalität.

Die filmische Reise führt nach Opatija und Grado und in die Schmelztiegel des Vielvölkerreiches, Triest, Pula und Rijeka - ein kleiner geografischer Ausschnitt der habsburgischen Küstenlande, der bis heute sichtbar die monarchische Handschrift trägt.

Die Adria der Habsburger

ORF/RANfilm

Mira Mare

Die Adria der Habsburger

ORF/RANfilm

Stephanie Ninaus, Matthias Ninaus

Dokumentation, 2017


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Herrensitze (4/6) Präsidentenvilla und Jagdhäuser

    Dem österreichischen Bundespräsidenten steht im steirischen Mürzsteg ein Jagdhaus zur Verfügung, das als Rahmen für diplomatische Empfänge abseits der großen Hauptstadtbühne dient. Karl Hohenlohe erzählt die Geschichte dieses Hauses und erklärt seine heutige Verwendung.

  • Herrensitze (3/6) Die Rosenburg: Adlerstolz und Adelspracht

    Karl Hohenlohe besucht eine der geschichtsträchtigsten österreichischen Burgen hoch über dem Kamp und gibt Einblicke in die Pracht und Lebensweise der Renaissance.

  • Herrensitze (1/6) Rothschilds Wien

    Ein wichtiger Zweig der Familie Rothschild residierte in Wien. Karl Hohenlohe geht zum Auftakt der ORF-III-Serie „Herrensitze“ ihren zahlreichen Spuren nach.

  • Lebensraum Grinzing

    Grinzing: ein Ort des Weins, der Idylle und des Wiener Schmähs. Als einer der schönsten Stadtteile Wiens beherbergt er etliche Heurige, die eine lange Tradition pflegen. In der ORF III Neuproduktion werden anhand ausgewählter Heurigen und interessanter Persönlichkeiten, Anekdoten zum Vorschein kommen.