Der Österreichische Film am Freitag

Inspektor Marek: Die Vorladung | Die Einvernahme

Die Krimi-Reihe aus den Jahren 1963 bis 1970 erzählt sachlich und humorvoll vom Polizeialltag im Kommissariat 24 der Wiener Kriminalpolizei. Die Rolle des Inspektor Marek sollte Fritz Eckhardts Paraderolle werden.

Freitag, 9.6.2017, 20.15 Uhr
Wh. 22.55 Uhr, Sa 13.50 Uhr,
So 11.55 Uhr

Die Vorladung

Oberinspektor Marek und seine Getreuen, Wirz und Kraindl, werden von einem Unfall mit Todesfolge verständigt: eine Frau stirbt durch Abgase in ihrem Auto. Verdächtigt werden ihr Mann und ihre Schwägerin. Was sie aussagen, hört sich glaubhaft an...

Inspektor marek

ORF

Kurt Jaggberg, Fritz Eckhardt

Inspektor marek

ORF

Fritz Eckhardt, Ernst Anders, Doris Krchner

Idee:
Friedrich Redl, Florian Kalbeck, Fritz Eckhardt

Regie:
Herbert Fuchs, Georg Lhotzky

Darsteller:
Fritz Eckhardt (Oberinspektor Viktor Marek)
Kurt Jaggberg (Bezirksinspektor Otto Wirz)
Ernst Anders (Herbert Kraindl)
Doris Kirchner (Eva Holnay)
Robert Dietl (Karl Defries)
uam.

Krimireihe, 1963

21.40 Uhr
Wh. Sa 15.10 Uhr, So 13.15 Uhr,
Mo 12.45 Uhr

Die Einvernahme

Ein junges Mädchen stirbt an Leuchtgasvergiftung in der Wohnung ihres Liebhabers. Alles sieht nach Selbstmord aus, doch Marek glaubt nicht daran und lockt den Täter in eine Falle.

Inspektor marek

ORF

Fritz Eckhardt, Elfe Gerhart, Philipp von Zeska

Idee:
Friedrich Redl, Florian Kalbeck, Fritz Eckhardt

Regie:
Herbert Fuchs

Darsteller:
Fritz Eckhardt (Oberinspektor Viktor)
Kurt Jaggberg (Bezirksinspektor Otto Wirz)
Albert Rolant (Kriminalinspektor Rudi Berntner)
Elisabeth Rusa (Kanzleiangestellte Franzi)
Edith Steinacher (Gerty Paus)
Heinz Ehrenfreund (Erich Dansky)
Alfred Reiterer (Alf Grohmeier)
Philipp von Zeska (Rechtsanwalt Dr. Törnau)
uam.

Krimireihe, 1964


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Kottan ermittelt: Nachttankstelle

    Franz Buchrieser ermittelt als Kommissar Kottan in zwei Mordfällen.

  • Im Visier des Bösen

    ORF III zeigt anlässlich des 75. Geburtstages von Klaus Maria Brandauer die zweiteilige Verfilmung des französischen Bestsellers „Daddy“ von Loup Durand.

  • Der Fall Wilhelm Reich

    Antonin Svobodas Biopic aus dem Jahr 2012 erzählt die Lebensgeschichte des unkonventionellen Psychiaters Wilhelm Reich (1897-1957) der zweimal mitansehen musste, wie seine Bücher verbrannt wurden: 1933 von den Nazis und 1956 von der US-Gesundheitsbehörde. In der Hauptrolle: Klaus Maria Brandauer.

  • Willkommen in Wien

    In Nikolaus Leytners Kriminalkomödie aus dem Jahr 2010 muss Wolfang Böck als grantelnder Wiener Kriminalbeamter mit seinem neuen ehrgeizigen deutschen Kollegen (Florian Bartholomäi) zurechtkommen.