Kunst und Kultur am Dienstag

erLesen - Büchermagazin

Diesmal zu Gast in Sichrovskys Bücherwelt: Schriftsteller Michael Stavaric, Schauspieler Faris Rahoma, Regisseur Arman T. Riahi und Autorin und Schauspielerin Erika Pluhar.

erLesen

Büchermagazin, 2017

Trailer: erLesen (6.6.2017)

Dienstag, 6.6.2017, 20.15 Uhr
Wh. Mi 01.50 und 03.35 Uhr,
Do 03.20 Uhr

Migration fernab der Asyldebatte zu diskutieren klingt unmöglich, ist es aber nicht. Ob politisch korrekt oder unkorrekt, in der erLesen-Bücherwelt wird dieses Mal das Kapitel Multikulturalität aufgeschlagen.

Michael Stavaric

Autor Michael Stavaric kam mit 7 Jahren von Tschechien nach Österreich. Nicht nur um die deutsche Sprache musste er kämpfen, sondern auch um die Staatsbürgerschaft.

Zuhause fühlt er sich in Europa. Er appelliert an die Vernunft, dass der Verbund der Europäischen Staaten auf keinen Fall zerschlagen werden darf. Sein neuer Roman „Gotland“ ist ein herrlich erzähltes, vielschichtiges, ernstes und ironisches Prosastück, in dem sich auch der Wunsch irgendwo anzukommen, nieder schlägt. Darin begibt sich der Protagonist nach dem Tod seiner schwer religiösen Mutter auf die Suche nach Gott und gelangt an einen Ort, der an Heiligkeit und Unheimlichkeit kaum zu überbieten ist.

erLesen

ORF/ORF III/Peter Meierhofer

Michael Stavaric

Faris Rahoma und Arman T. Riahi

Den Schauspieler Faris Rahoma und den Regisseur Arman T. Riahi verbindet neben ihrem Migrationshintergrund jetzt auch ein Film: „Die Migrantigen“. Die beiden haben gemeinsam mit Aleksandar Petrovic das Drehbuch zu der Komödie geschrieben, die mit viel Schmäh, ganz ohne Zensur und politisch unkorrekt Ausländerklischees und Vorurteile thematisiert. Ab dem 9. Juni in den österreichischen Kinos.

erLesen

ORF/ORF III/Peter Meierhofer

Faris Rahoma

Faris Rahomas Mutter ist Steirerin, sein Vater Ägypter. Er erlebt schon seit frühester Kindheit, wie es ist, in zwei Kulturen aufzuwachsen. Er empfindet es als bereichernd und ist überzeugt, dass ein friedliches Miteinander nur stattfinden kann, wenn Respekt vorhanden ist. Und den kann man nur entwickeln, wenn man anderen Menschen gegenüber offen ist und so positive Erfahrungen machen kann.

Arman Riahi floh mit den Eltern aus dem Iran. Schon als Schüler machte er Kurzfilme.

erLesen

ORF/ORF III/Peter Meierhofer

Arman T. Riahi

Erika Pluhar

Sie erlitt mit dem Tod ihrer Tochter einen der wohl schlimmsten Schicksalsschläge. In ihrem Roman „Gegenüber“ erzählt sie die Geschichte einer 80-jährigen zurückgezogen lebenden Frau, die mit ihrer jungen Nachbarin eine ganz besondere Beziehung entwickelt.

Erika Pluhar hat ihren Enkelsohn Ignaz adoptiert. Für ihren 2012 veröffentlichten Film „Sahara in mir“ reiste sie mit Ignaz nach Afrika, um sich auf die Suche nach den Wurzeln seiner Vorfahren zu machen. Ein gefühlvoller Reisebericht, der von Herkunft, Fremdsein und Begegnung erzählt. Und der einmal mehr zeigt, wie wichtig der Dialog mit dem Gegenüber in unserer Gesellschaft ist.

erLesen

ORF/ORF III/Peter Meierhofer

Erika Pluhar


erLesen

ORF/ORF III/Peter Meierhofer

Arman T. Riahi, Michael Stavaric, Heinz Sichrovsky, Faris Rahoma, Erika Pluhar

Bücher der Gäste:

  • „Gotland“, Michael Stavaric
  • „Gegenüber“, Erika Pluhar

Neuerscheinungen:

  • „Das Pferd“ von Claude Simon
  • „Bora“ von Louis Mahrer
  • „Maria Theresia“ von Barbara Stollberg-Rilinger
  • „Grand Prix“ von Martin Walker
  • Tischbeinbuch: „Fernverkehr“ von Tim Boltz

Buchtipp abseits des Neuerscheinungsgetöses:

„Unvollendete Symphonie“ von Hans Weigel


Quizfrage: Zu Weigel auch unsere Quizfrage: Wissen Sie, gegen welchen Jahrhundertdramatiker er mit seinem Kritikerkollegen Friedrich Torberg polemisiert hat? Das Resultat war ein wahnwitziger Bühnenboykott dieses Autors zwischen 1953 und 1963.


Moderator: Heinz Sichrovsky
Kontakt erLesen-Redaktion: erlesen@orf.at


Büchermagazin, 2017


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • erLesen - Büchermagazin

    Tobias Moretti erzählt, was für ihn sinnlich und warum der Tod weiblich ist, Krimi-Autorin Rita Falk hat ihre Inspirationsquelle geheiratet und der Künstler Erwin Wurm verrät, was er von Wohnwägen hält.

  • erLesen - Büchermagazin

    Diesmal hat Heinz Sichrovsky Kulturintendant Tomas Zierhofer-Kin, und die Autoren Kurt Palm, Joachim Lottmann und Cornelia Travnicek in seine Bücherwelt eingeladen.

  • erLesen - Büchermagazin

    Kabarettist und Schauspieler Michael Niavarani, Bloggerin Madeleine Alizadeh und Vera Russwurm, die jetzt auch als Autorin durchstartet, sind diesmal zu Gast in Heinz Sichrovskys Bücherwelt.

  • erLesen - Büchermagazin

    Diesmal zu Gast: Kabarettist und Autor Roland Düringer, Science-Fiction-Autor Andreas Eschbach, Schauspielerin Ulrike Beimpold und Dichter Stephan Eibel Erzberg.