Mythos Geschichte

Die Freimaurer - Die Wahrheit über den Geheimbund

Zum heurigen 300. Gedenkjahr der Gründung der ersten Freimaurerloge untersucht Wolfgang Winkler in seiner Dokumentation, welche Wirkung das freimaurerische Gedankengut in Österreich und in Deutschland gehabt hat.

Mythos Geschichte: Die Freimaurer

Dokumentation, 2017

Dienstag, 12.9.2017, 21.55 Uhr
Wh. Mi 00.35 Uhr, Do 09.55 Uhr,
Sa 15.00 Uhr

1717 gilt als das Gründungsjahr der Freimaurerei. Ein Geruch von Geheimnis umweht die Freimaurer bis heute. Dabei standen hehre Ideale an der Wiege dieser Vereinigung: Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, ergänzt durch die Begriffe „Toleranz“ und „Humanität“, gelten als ihr Credo. Die Tatsache, dass diese drei Begriffe zur Parole und gleichsam zum Synonym der französischen Revolution wurden, stempelte die Freimaurer in den autoritären Monarchien der deutschen Lande als Umstürzler, Verschwörer, Okkultisten und Sektierer.

Die Unterstellung, die Freimaurer wären ein Geheimbund, der die Weltherrschaft anstrebe, dessen Netzwerke Industrie, Wirtschaft, Politik und Regierungen durchdringen und die die Mitglieder des verschworenen Bundes an den Schalthebeln der Macht vermutet, hält sich bis heute. War der Fall der Monarchien auch auf ihr beständiges Wirken im Hintergrund zurück zu führen?
In Deutschland und Österreich öffnen sich derzeit die Großlogen und beginnen, Einblicke ins Wesen des Freimaurertums zu gewähren, das ein völlig anderes Bild der Freimaurer zeigt.

Die Dokumentation beleuchtet die Geschichte und den Einfluß der Freimauer im deutschen Sprachraum.

Die Freimaurer

ORF/Pammer Film

Freimaurer Werkzeuge

Die Freimaurer

ORF/Pammer Film

Schloss Ronenau

Dokumentation, 2017


Weitere Sendungen dieser Reihe: