Erlebnis Bühne am Sonntag

Madama Butterfly

ORF III zeigt die Puccini-Oper in einer Inszenierung der Metropolitan Opera New York aus dem Jahr 2016 mit Kristine Opolais und Roberto Alagna in den Hauptrollen. Davor, um 19.25 Uhr, das Künstlerportrait „Puccini und Lucca“.

Erlebnis Bühne Künstlerporträt: Musikalisch - Kulinarisch Puccini und Lucca

Dokumentation, 2006

Trailer: Erlebnis Bühne (21.5.2017)

Sonntag, 21.5.2017, 20.15 Uhr

Nagasaki zu Beginn des 20. Jahrhunderts: Der amerikanische Marineoffizier Pinkerton und die japanische Geisha Cio-Cio San, genannt Butterfly, heiraten nach japanischem Recht. Mit dem Ende der Stationierung ist für den Gatten auch die Ehe zu Ende. Butterfly hingegen hält an der Verbindung fest und wartet drei Jahre lang auf die Rückkehr ihres Mannes. Als dieser eines Tages tatsächlich wiederkehrt, erscheint er in Begleitung seiner amerikanischen Frau und ist fest entschlossen, das einst mit Butterfly gezeugte Kind nach Amerika mitzunehmen. Butterfly, die Pinkerton geliebt hat, zerbricht daran und begeht Selbstmord.

Um 19.25 Uhr zeigt ORF III das Künstlerportrait „Puccini und Lucca“ aus dem Jahr 2006: Giacomo Puccini (1858-1924) war zu Lebzeiten ein umstrittener Komponist, umschwärmter Frauenheld und Liebhaber der guten Küche. Geboren in Lucca in der Toskana blieb er der Heimat und dem Elternhaus zeitlebens verbunden. Der Film zeigt Ausschnitte aus „La Bohèhme“, „Tosca“ und „Turandot“ - alle Produktionen: Festival in torre del Lago.

Als Puccini in London das Theaterstück „Madame Butterfly“ von David Belasco sah, verstand er zwar kaum ein Wort der englischsprachigen Aufführung, spürte aber intuitiv das Potential des Stoffes. 1904, vier Jahre später, wurde seine Interpretation an der Mailänder Scala uraufgeführt.

Der Komponist sah sie zeitlebens als sein bestes Werk an. Tatsächlich entspricht es seiner selbstgewählten Maxime der „Musik der kleinen Dinge“: musikalische Feinarbeit, berückende Melodik, eine Prise Exotik und satte Klangfarben haben das Werk längst unsterblich gemacht.

Madama Butterfly

ORF/Clasart/Ken Howard

Kristine Opolais (Butterfly), Roberto Alagna (Pinkerton)

Madama Butterfly

ORF/Clasart/Ken Howard

Dirigent: Karel Mark Chichon
Regie Anthony Minghella

Besetzung:
Kristine Opolais (Madama Butterfly)
Roberto Alagna (Pinkerton)
Maria Zifchak (Suzuki)
Dwayne Croft (Sharpless)

Metropolitan Opera New York, 2016

Madama Butterfly

ORF/Clasart/Ken Howard

Kristine Opolais (Butterfly)

Madama Butterfly

ORF/Clasart/Ken Howard


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • I puritani

    ORF III zeigt Bellinis letzte Oper in einer Inszenierung der New Yorker Metropolitan-Opera aus dem Jahr 2007 mit einer unglaublichen Anna Netrebko, die hier gesanglich und darstellerisch alle Register zieht.

  • George London „Zwischen Göttern und Dämonen“

    Er war DER „Don Giovanni“ der Wiedereröffnung der Wiener Staatsoper und ein Jahrhundertsänger. George London im filmischen Portrait von Marita Stocker.

  • Don Giovanni

    Eine Inszenierung ohne Rokoko-Getändel und Kavaliersgetue, kein Schloss, kein Flirt, keine Erotik, keine Liebe - Schatten Abgrund und Gewalt. Martin Kusej stellt in seinem „Don Giovanni“ die brennenden Fragen von heute in schonungsloser Härte zur Diskussion.

  • Best of Chöre

    Anlässlich des 90. Geburtstages der Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor präsentiert Barbara Rett internationale Chöre und weltbekannte Chorstücke. Davor (um 19.20 Uhr) ehrt ORF III Opernsänger Kurt Rydl, der heuer seinen 70. Geburtstag gefeiert hat, mit dem filmischen Portrait „Kurt Rydl - Der Gladiator“.