Tage des Umbruchs | Diskussion und Dokumentation

In Österreich bleibt momentan kein Stein auf dem Anderen. Über die aktuelle Innenpolitik nach dem Rücktritt von Reinhold Mitterlehner (ÖVP) diskutiert Ingrid Thurnher um 20.15 Uhr und 21.20 Uhr in hochkarätig besetzter Runde, um 20.55 Uhr beleuchtet eine „Im Brennpunkt“-Doku die Ereignisse vor genau einem Jahr, als Werner Faymann (SPÖ) das Kanzleramt zurücklegte.

Politik Spezial: Tage des Umbruchs

Im Brennpunkt: Faymann/Kern

Dokumentation, 2017

Politik Spezial: Tage des Umbruchs

Trailer: Politik Spezial (18.5.2017)

Donnerstag, 18.5.2017, 20.15 Uhr
Wh. Fr 02.45 Uhr
Teil 1


21.20 Uhr
Wh. Fr 03.55 Uhr
Teil 2

Tage des Umbruchs

Diskussion (live-zeitversetzt)

Seit dem Rücktritt von Vizekanzler und ÖVP-Chef Reinhold Mitterlehner überschlagen sich die Ereignisse. Sebastian Kurz übernimmt die Partei und modelt sie völlig um, Neuwahlen im Herbst sind fix. Das alles exakt ein Jahr, nachdem die SPÖ ihre „Tage des Umbruchs“ erlebt hat.

Genau ein Jahr hat auch Christian Kern als Bundeskanzler und SPÖ-Vorsitzender hinter sich. Aus diesem Anlass blickt eine „Im Brennpunkt“-Doku um 20.55 Uhr zurück auf die turbulenten Wochen, als Werner Faymann das Feld räumen musste und Christian Kern die politische Bühne betritt. Davor und danach diskutiert Ingrid Thurnher im RadioKulturhaus mit Karl Schlögl (ehem. Innenminister, SPÖ), Maria Rauch-Kallat (ehem. Generalsekretärin, ÖVP), Dieter Böhmdorfer (FPÖ-Anwalt und ehem. Justizminister), Johannes Voggenhuber (Die Grünen, ehem. EU-Abgeordneter), Anton Pelinka (Politikwissenschafter) und Anneliese Rohrer (Journalistin und Kolumnistin) über die aktuellen Ereignisse.

20.55 Uhr
Wh. Fr 03.30 Uhr

Faymann|Kern: Tage des Umbruchs

Dokumentation, 2017

Vor genau einem Jahr löst Christian Kern Werner Faymann als Bundeskanzler ab. Diesem Wechsel an der Spitze der SPÖ sind monatelange Streitereien über den Kurs der Partei vorangegangen.

Der 1. Mai, eigentlich der höchste „Feiertag“ der Sozialdemokratie, wird 2016 zum Debakel für Faymann, er wird während seiner Rede von den eigenen Genossen ausgebuht. Das ist der Anfang vom Ende seiner 7-jährigen Kanzlerschaft. Sein wechselhafter Kurs in der Flüchtlingspolitik und die schwere Schlappe von Präsidentschaftskandidat Rudolf Hundstorfer sorgen dafür, dass der Rückhalt in der Partei schwindet.

Was ist damals wirklich passiert und wer waren die Drahtzieher des Machtwechsels? Diesen Fragen geht Reiner Reitsamer in der Dokumentation „Faymann/Kern: Tage des Umbruchs“ nach. Der Film beleuchtet außerdem die Vorgänge Anfang Mai 2016, zeigt, wie der ehemalige ÖBB-Chef Christian Kern Parteispitze und Kanzleramt übernimmt, und geht der Frage nach, ob die SPÖ heute besser und geeinter da steht als noch vor einem Jahr und was sich seither in der Partei verändert hat.

Im Brennpunkt 
Faymann/Kern: Tage des Umbruchs

ORF

Bei der Rede zum 1. Mai von Werner Faymann gab es massive Proteste

Gestalter: Reiner Reitsamer


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Hotel Kambodscha

    Regisseurin Marion Mayer-Hohdahl besucht eine der Hotelfachschule in einem Dorf nach Siam Reap, die von einer Österreicherin geleitet wird und den jungen Menschen völlig neue Perspektiven eröffnet.

  • Kalaschnikows für Terroristen: Waffenschmuggel in Europa

    Paris wurde 2015 zweimal von Anschlägen erschüttert. Der Terror trägt dabei eine Waffe: die Kalaschnikow. Reporterin Vanina Kanban will herausfinden, wer die Waffen verkauft und wie sie nach Europa kommen.

  • Inside Berlin | Angela Merkel - Die Krisenkanzlerin | Mein Berlin

    Am 24. September wird in Deutschland der 19. Bundestag gewählt. In „Inside Berlin“ diskutiert dazu eine hochkarätig besetzte Runde. Anschließend zeigt eine Dokumentation den Werdegang von Angela Merkel und danach führt Peter Fritz durch „sein“ Berlin.

  • Äthiopien: Das Vermächtnis von Karlheinz Böhm

    Marion Mayer-Hohdahl zeigt in ihrer Dokumentation, dass Karlheinz Böhm nicht nur eine Schauspiellegende sondern ein Mensch mit großem humanitären Engagement war.