Aus dem Rahmen Spezial

Erwin Wurm auf der Biennale Venedig

In einem „Aus dem Rahmen Spezial“ besucht Karl Hohenlohe die Biennale in Venedig, deren österreichischer Pavillion heuer unter anderem von Künstler Erwin Wurm bespielt wird, und wirft einen Blick hinter die Kulissen.

Aus dem Rahmen Spezial: Erwin Wurm auf der Biennale Venedig

Dokumentation, 2017

Trailer: "Aus dem Rahmen Spezial

Erwin Wurm auf der Biennale Venedig"

Freitag, 12.5.2017, 18.55 Uhr

Kunst, Gondeln und Geschichte - Österreich und die Biennale di Venezia, das ist eine mittlerweile jahrhundertalte Beziehung.

Seit der Gründung 1895 ist Österreich, mit wenigen Ausnahmen, im gewohnt zweijährigen Rhythmus auf der wichtigsten Kunstausstellung der Welt vertreten. Gustav Klimt, Egon Schiele, Oskar Kokoschka, Friedensreich Hundertwasser, Franz West, Maria Lassnig, Arnulf Rainer, Valie Export oder die Wiener Gruppe sind nur einige der österreichischen Künstlerinnen und Künstler, die bereits in den venezianischen Giardini zu sehen waren. Seit seiner Fertigstellung 1934 werden die österreichischen Kunstwerke im von Josef Hoffmann entworfenen Pavillon ausgestellt.

Heuer sind hier Exponate von Erwin Wurm und Brigitte Kowanz zu sehen. Anlässlich der Eröffnung am 12. Mai hat Kunstkenner Karl Hohenlohe im Vorfeld Venedig und das Festivalgelände der Biennale besucht und sich ein wenig zwischen Lichtinstallationen und One-Minute-Sculptures umgesehen.

Aus dem Rahmen Spezial 
Erwin Wurm auf der Biennale Venedig

ORF/Clever Contents

Venedig Biennale Austrian Pavillon

Aus dem Rahmen Spezial 
Erwin Wurm auf der Biennale Venedig

ORF/Clever Contents

Karl Hohenlohe und Pavillon-Architekt Troels Bruun vor Lichtinstallationen der österreichischen Künstlerin Brigitte Kowanz.

Erwin Wurm - Der Künstler, der die Welt verschluckt 
 
Originaltitel: Erwin Wurm - Der Künstler, der die Welt verschluckt (AUT 2012)

ORF/Navigatorfilm

Erwin Wurm

Dokumentation, 2017

Programmhinweis:

KulturHeute Spezial von der Biennale in Venedig


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Aus dem Rahmen: Die Hermesvilla - Sisis Schloss der Träume

    Die malerische Hermesvilla im Wiener Lainzer Tiergarten überrascht Besucher auch heute noch mit einem Flair aus Kaisers Zeiten. Als Geschenk Kaiser Franz Josephs an seine Gemahlin Kaiserin Elisabeth erhielt die Villa den Beinamen „Schloss der Träume“.

  • Aus dem Rahmen: Das neue Dom Museum Wien

    „Wenn die Kirche sich wieder mit der zeitgenössischen Kunst einläßt, kommt die Charismatik in der Kirche hoch“. 40 Jahre nach diesem Aufruf Otto Maurers kam ihm die Erzdiözese Wien 2012 nach: Das Dom- und Diözesanmuseum wurde geschlossen und die inhaltliche Neuausrichtung und ein Umbau beschlossen.

  • Aus dem Rahmen: Die Geschichte des Skifahrens

    Karl Hohenlohe erkundet im Skimuseum Werfenweng die Ursprünge des Skifahrens in Österreich und entdeckt Geschichten von Holzbrettern, Weltmeistern und verschneiten Landschaften.

  • Aus dem Rahmen: 650 Jahre Nationalbibliothek

    Seit 650 Jahren ist sie das Gedächtnis der Nation. Von den frühen Büchersammlungen im Besitz der Habsburger entwickelte sich die österreichische Nationalbibliothek über die Jahrhunderte zu einer der wichtigsten und umfangreichsten Universalbibliotheken der Welt.