Der Österreichische Film am Freitag

Zuckeroma

So süß der Titel, so bitterböse und tiefschwarz ist der Humor in Ulli und Xaver Schwarzenbergers Komödie aus dem Jahr 2003 mit Bibiana Zeller, Aglaia Szyszkowitz und Karl Markovics.

Der Österreichische Film: Zuckeroma

Komödie, AUT 2003

Trailer: „Zuckeroma“ (12.5.2017)

Freitag, 12.5.2017, 20.15 Uhr
Wh. 23.25 Uhr, Sa 14.10 Uhr,
So 15.30 Uhr

Die Seebergs sind eine glückliche Familie - bis Melanies Mutter einzieht. Die Bosheit der alten Dame stürzt das ehemals traute Heim in Chaos und Zwietracht. Als die „Zuckeroma“ sogar ihren duldsamen Schwiegersohn in die Flucht schlägt, greift Melanie zu extremen Maßnahmen, um ihre heile Welt zurück zu bekommen.

Zuckeroma 
 
Originaltitel: Zuckeroma (AUT 2003), Regie: Xaver Schwarzenberger

ORF/Ali Schafler

Matthias Stein, Karl Markovics, Bibiana Zeller, Nora Heschl, Aglaia Szyszkowitz, Ingrid Burkhard

Zuckeroma 
 
Originaltitel: Zuckeroma (AUT 2003), Regie: Xaver Schwarzenberger

ORF/Ali Schafler

Karl Markovics, Aglaia Szyszkowitz

Drehbuch: Ulli Schwarzenberger
Regie: Xaver Schwarzenberger

Darsteller:
Bibiana Zeller (Elfriede Hirth)
Aglaia Szyszkowitz (Melanie Seeberg)
Karl Markovics (Anton Seeberg)
Nora Heschl (Stella Seeberg)
Mathias Franz Stein (Sebastian Seeberg)
Eugen Stark (Herr Hirth)
Ingrid Burkhard (Gusti)

Komödie, AUT 2003


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Feine Dame

    ORF III zeigt Xaver Schwarzenbergers hochkarätig besetzte Komödie aus dem Jahr 2006. In den Hauptrollen Aglaia Szyskowitz, Julia Stemberger, Harald Krassnitzer und Bibiana Zeller.

  • Meine schöne Tochter

    Gilda, die Tochter des Heurigensängers Charli Weiz, ist bildschön. Doch in ihrem 17-jährigen Körper steckt der Geist eines Kindes.

  • Hinterholz 8

    ORF III präsentiert Harald Sicheritz’ Komödie um den Kampf eines völlig überforderten Häuslbauers. In Österreich 1998 der meistbesuchte einheimische Film, 1999 mit der „Romy“ und dem „Österreichischen Filmpreis“ ausgezeichnet.

  • Poppitz

    Am Freitag Abend steht in ORF III gleich drei Mal Roland Düringer auf dem Programm: um 20.15 Uhr die Komödie „Poppitz“ von Harald Sicheritz aus dem Jahr 2002, danach sein erfolgreiches Kabarett „Benzinbrüder“ und um 23.00 Uhr „Düringer ab € 4,99“.