Der Österreichische Film

Zuckeroma

So süß der Titel, so bitterböse und tiefschwarz ist der Humor in Ulli und Xaver Schwarzenbergers Komödie aus dem Jahr 2003 mit Bibiana Zeller, Aglaia Szyszkowitz und Karl Markovics.

Donnerstag, 7.12.2017, 22.45 Uhr
Wh. Sa 15.25 Uhr

Die Seebergs sind eine glückliche Familie - bis Melanies Mutter einzieht. Die Bosheit der alten Dame stürzt das ehemals traute Heim in Chaos und Zwietracht. Als die „Zuckeroma“ sogar ihren duldsamen Schwiegersohn in die Flucht schlägt, greift Melanie zu extremen Maßnahmen, um ihre heile Welt zurück zu bekommen.

Zuckeroma 
 
Originaltitel: Zuckeroma (AUT 2003), Regie: Xaver Schwarzenberger

ORF/Ali Schafler

Matthias Stein, Karl Markovics, Bibiana Zeller, Nora Heschl, Aglaia Szyszkowitz, Ingrid Burkhard

Zuckeroma 
 
Originaltitel: Zuckeroma (AUT 2003), Regie: Xaver Schwarzenberger

ORF/Ali Schafler

Karl Markovics, Aglaia Szyszkowitz

Drehbuch: Ulli Schwarzenberger
Regie: Xaver Schwarzenberger

Darsteller:
Bibiana Zeller (Elfriede Hirth)
Aglaia Szyszkowitz (Melanie Seeberg)
Karl Markovics (Anton Seeberg)
Nora Heschl (Stella Seeberg)
Mathias Franz Stein (Sebastian Seeberg)
Eugen Stark (Herr Hirth)
Ingrid Burkhard (Gusti)

Komödie, AUT 2003


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Der zweite Frühling - Im Tal des Schweigens

    Anna Wallner entdeckt auf ihrem Grund eine Quelle und plant die Erschließung mittels einer kleinen Abfüllanlage für Mineralwasser. Leider gewährt ihr die Bank für das umweltfreundliche Projekt keinen Kredit.

  • Heute heiratet mein Mann

    Ihre Ehe ist längst geschieden. Doch als Caroline zufällig erfährt, dass Robert wieder heiraten wird, beginnt sie seine Hochzeitspläne zu sabotieren.

  • Der Erbhof - Im Tal des Schweigens

    Anna steht vor dem Ruin. Ein Blitz setzt ihren Hof in Brand, das Gebäude ist unterversichert. Während sie verzweifelt um den Erhalt des Hofes kämpft, schuftet ihr Mann Johannes Tag und Nacht - und Markus, der Anna immer noch liebt, wittert seine Chance.

  • Der Wildschütz - Im Tal des Schweigens

    Als auf ihren Mann geschossen wird, macht Anna sich auf die Suche nach dem Schützen.