Kunst und Kultur am Dienstag

Was schätzen Sie..?

Moderator Karl Hohenlohe und sein Antiquitäten-Team fahren mit einem Oldtimerbus quer durchs Land auf der Suche nach spannenden Kunstgegenständen und ihren abenteuerlichen Geschichten.

Was schätzen Sie...?

Antiquitätenmagazin, 2017

Trailer: Was schätzen Sie..? (02.05.2017)

Dienstag, 2.5.2017, 20.15 Uhr
Wh. Mi - Di 06.15 Uhr

Hohenlohe und sein Team haben wieder mal auf alten Dachböden gestöbert und eine Armbanduhr der „International Watch Company“, ein historisches Winkelmessgerät der k.u.k. Artillerie, eine Logieliste der Offiziere in einem Südtiroler Hotel, ein antikes Ledermessgewand eines Renaissance-Priesters und türkisfarbene Flussperlen gefunden.

Eine Armbanduhr für die Ewigkeit

Eigentlich heißt sie ja „International Watch Company“ und ist entgegen vieler Annahmen von einem Amerikaner gegründet worden: die renommierte Schweizer Uhrenmanufaktur IWC. Legendäre Kollektionen wie „Portugieser“ oder „Da Vinci“ erinnern zwar eher an Weinsorten oder Jahrhundertgenies, dennoch hat sich diese Uhrenmarke über die Jahrzehnte immer wieder durch technische Raffinesse ausgezeichnet. Besonders renommiert sind auch die Fliegeruhren von IWC - ob die seinige mit Baujahr 1916 eine solche ist, muss der Wiener Wilhelm Althaler noch herausfinden. Sie stammt auf jeden Fall aus dem Erbe seines Urgroßvaters, und ihre Spuren führen zurück bis zu einer schicksalshaften Verwundung in den Wirren des 1. Weltkriegs.

Was schätzen Sie...?

ORF/Clever Contents

IWC-Uhr: Karl Hohenlohe, Wilhelm Althaler, Astrid Fialka

Es kommt auf den Winkel an

Ein historisches Winkelmessgerät der k.u.k. Artillerie, eine Logieliste von damaligen Offizieren in einem Südtiroler Hotel und ein Hobbyhistoriker an der ehemaligen Kriegsfront zwischen Italien und Österreich-Ungarn - das klingt nach den Zutaten für einen Historienthriller, handelt aber in der Tat von unserem Sendungsgast Franz Angerer. Der Südtiroler hat auf dem Dachboden seines Elternhauses in Sulden am Ortler ein paar erstaunliche Funde gemacht, die auf die wohl grausamste und berüchtigste Gebirgs-Front zurückführen: die Ortlerfront, an der die ehemaligen k.u.k Standschützen gegenüber den italienischen Alpini in Stellung gegangen sind.

Was schätzen Sie...?

ORF/Clever Contents

Winkelmessgerät: Alexander Strasoldo, Franz Angerer, Karl Hohenlohe

Des Pfaffen neue Kleider

Ziegenfell-Leder, gefüllt mit Leinen und geprägt mit einem mysteriösen Stempel: in diesem Zustand hat der Hainburger Werner Ziegler ein antikes Ledermessgewand eines Renaissance-Priesters auf einem Flohmarkt entdeckt - angeblich mit Spuren bis in den 30-jährigen Krieg.

Was schätzen Sie...?

ORF/Clever Contents

Messgewand: Karl Hohenlohe, Werner Ziegler, Annette Kinsky

Flussperlen aus einer anderen Zeit

Das Amethyst-Ensemble der Wienerin Ursula Prokop vereint seltene türkisfarbene Flussperlen mit hochwertiger Vergoldung und heimischer Punzierung. Was dieser Familienschmuck wohl wert ist - Was schätzen Sie…?

Was schätzen Sie...?

ORF/Clever Contents

Schmuckgarnitur: Ursula Prokop

Moderator: Karl Hohenlohe
Antiquitätenmagazin, 2017


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Was schätzen Sie..?

    Millionenschwere Violinen, kaiserliche Kaminuhren und Apothekengefäße aus dem 16. Jahrhundert: Karl Hohenlohe und sein Schätzteam sind wieder mit dem Oldtimer-Bus quer durch Österreich gereist, um die spannendsten Kunstgegenstände des Landes und ihre abenteuerlichen Geschichten für Sie aufzuspüren.

  • Was schätzen Sie..?

    Karl Hohenlohe tourt wieder mit dem Oldtimer-Bus durch Österreich und besucht das Hotel Knappenhof in Reichenau, begutachtet Vintage-Kleidung, einen außergewöhnlichen Garderobenständer und diesmal wird sogar das „Was schätzen Sie..?“-Mobil geschätzt.

  • Was schätzen Sie... ?

    Graphische Urkunden, antike Plüschtiere und eine Brillantbrosche in Form eines Himmelskörpers: die Februarausgabe der Kunst- und Antiquitätensendung treibt es zum Faschingshöhepunkt bunt - Karl Hohenlohe ist wieder mit seinem Oldtimer unterwegs.

  • Was schätzen Sie...?

    Alles neu bei der kultigen ORF-III-Kunst- und Antiquitätensendung. Ab sofort fährt Karl Hohenlohe auf der Suche nach den kostbarsten Kunstschätzen mit dem eigenen „Was schätzen Sie…?“-Mobil quer durch Österreich. Diesmal macht er in Krems und Kitzbühel Halt.