ORF-III-Themenmontag

Wie wir morgen Liebe machen

Virtuelle Erotik, Online-Dating, Tele-Sex-Spielzeuge für zwei - die Spielarten der Liebe sind heute vielfältiger als wahrscheinlich je zuvor. Und auch unsere Beziehungsformen werden bunter: Polyamore, Mingles und virtuelle Partnerschaften.

ORF III Themenmontag: Wie wir morgen Liebe machen

Dokumentation, 2017

Themenmontag „Sexualität“ (24.4.2017)

Montag, 24.4.2017, 20.15 Uhr
Wh. Di 00.50, 04.05 und 13.40 Uhr

Technische Möglichkeiten erweitern nicht nur stetig unseren erotischen Horizont, sondern auch die Art und Weise wie wir miteinander in Verbindung treten. Menschen treffen sich für Sex in virtuellen Online-Games und pflegen teils jahrelange Beziehungen, ohne sich je in der Realität zu begegnen. Love-Toys der neuen Generation simulieren real-haptische Berührung von Virtual-Reality-Erotikdarstellern und -darstellerinnen. Und Chatbots, digitale Kommunikationsassistenten, analysieren schon bald unser Online-Verhalten und liefern selbstständig passende erste Sprüche um ein Gespräch mit einem potentiellen Partner zu eröffnen.

Wie wir morgen Liebe machen

ORF/Langbein & Partner

Virtual Reality Brillen für Erotik-Games

Unzählige Dating-Plattformen eröffnen einen schier unendlichen Pool an Liebessuchenden. Dabei steht das Prinzip des „passenden Partners“ der romantischen Liebe eigentlich entgegen, meint die Publizistin Antje Schrupp. Bei Apps muss man sich vor einem Publikum präsentieren, das man nicht kennt. Und das macht die Auswahl schwerer für die Liebe.

Marlies Faulend beschäftigt sich in ihrer Dokumentation mit diesen Entwicklungen und Trends, und stellt Menschen vor, die polyamor lieben, Mingles, die keinen so ganz lieben, und Menschen im fortgeschrittenen Alter, die nach 50 Jahren Zweierbeziehung beschließen gemeinsam in einen Swingerclub zu gehen, um ihrem Sexualleben einen neuen Kick zu geben.

Wie wir morgen Liebe machen

ORF/Langbein & Partner

Buchautoren-Ehepaar geht gerne in den Swinger-Club

Wie wir morgen Liebe machen

ORF/Langbein & Partner

Pärchen testet Sex-Spielzeug

Wie wir morgen Liebe machen

ORF/Langbein & Partner

Professionelles Kuschelservice mit Klient

Wie wir morgen Liebe machen

ORF/Langbein & Partner

Das Ehepaar hat über Online-Dating zu einander gefunden

Dokumentation, 2017


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Die Lebensmittel-Mafia - Wie gepanschte Nahrung in unsere Läden kommt

    Organisierte Kriminelle haben ein neues Geschäftsfeld: gefälschte Lebensmittel. Alles, was einen guten Namen und einen hohen Preis hat, wird gepanscht: Mozzarella, Schinken, Olivenöl, Balsamico, Spirituosen. Dabei werden auch Vergiftungen sogar bis zum Tod in Kauf genommen.

  • Iglo, Frosta & Co - Wie gut ist unsere Tiefkühlkost?

    Pizza, Fischstäbchen, Torte, Eis, Gemüse uvm. - Tiefkühlkost ist höchst beliebt und bringt den Herstellern Milliarden-Umsätze. Doch: überleben die Vitamine monatelanges Einfrieren? Und wie gut schmecken die Lebensmittel dann noch? TV-Koch Nelson Müller macht den Test.

  • Haltbar ohne Ende

    Die Lebensmittelindustrie entwickelt immer neue Techniken, um Fleisch, Fisch, Gemüse und Obst haltbar zu machen und ansprechend aussehen zu lassen - zumindest solange sie im Supermarkt liegen. Zwei Wissenschafter haben genauer nachgesehen und ungewöhnliche Methoden aufgespürt.

  • Landlust - Landfrust: Bauerntöchter über das wahre Leben auf dem Hof

    Der Film widmet sich in fünf Portraits den Frauen vom und auf dem Land, Bäuerinnen und Bauerntöchtern. Ihre sehr persönlichen Lebensgeschichten veranschaulichen eindrucksvoll den Wandel in der Landwirtschaft und zeigen ungeschönt bäuerlicher Überlebenskonzepte.