Kulturnachrichten - Von Montag bis Freitag

KulturHeute

Peter Fässlacher begrüßt heute Ethan Trent, der für Österreich dieses Jahr zum Eurovision Songcontest fährt.

Montag, 20.3.2017, 19.50 Uhr

Rachegötter und Tragödie

Es ist die einzige, fast vollständige erhaltene Trilogie des antiken griechischen Theaters: „Die Orestie“ von Aischylos. Eine brutale Folge von Gewalt und Verbrechen findet hier ein Ende: Die Bürger von Athen beschließen den Rechtsstaat und vertrauen nicht länger dem Orakel. Am Wiener Burgtheater hatte die Inszenierung von Antú Romero Nunes jetzt Premiere.

Sichrovskys Foyer

Premiere der „Orestie“ war am Samstag im Wiener Burgtheater, Heinz Sichrovsky war für uns dabei und berichtet, ob es ihm gefallen hat.

Eurovision Songcontest

Anfang Mai findet in Kiew der größte Musikwettbewerb der Welt statt - der Eurovision Songcontest. Über 200 Millionen Menschen werden die Übertragung im Fernsehen verfolgen. Für Österreich startet heuer ein Newcomer, der 24jährige Tiroler Nathan Trent. Ausgewählt wurde er von einer sechsköpfigen ORF-Jury, die sich vor drei Jahren auch für Conchita Wurst entschieden hat.

Zu Gast im Studio: Nathan Trent

Wie die Vorbereitungen laufen und wie oft er sein Lied „Running on Air“ mittlerweile schon gesungen hat - darüber spricht Peter Fässlacher mit Nathan Trent im Studio.

Kulturmeldungen des Tages

  • George Michael: Erste Details zum Begräbnis
  • George Bush auf Bestsellerlisten
  • Guter Start für „Die Schöne und das Biest“
  • Ägypten: Statue zeigt doch nicht Ramses
  • Filmfestival „Let’s Cee“ vor Eröffnung

Action, Spuk und Zauberei

Die romantisch-tragische Liebesgeschichte von Molly und Sam war vor 20 Jahren einer der weltweit großen Kino-Hits: Patrick Swayze (1952-2009) und Demi Moore spielten die Hauptrollen, Whoopi Goldberg wurde als beste Nebendarstellerin mit einem Oscar ausgezeichnet: „Ghost - Nachricht von Sam“ ist jetzt am Linzer Musiktheater als Musical zu sehen. Eine opulente Inszenierung mit viel Action und ein bisschen Zauberei.

Literatur im Nebel

Die Autorin und Regimekritikerin Swetlana Alexijewitsch zählt zu den Weltstars der Literatur. 2015 wurde sie mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnet. In ihrer Heimat Weißrussland - der sogenannten letzten Diktatur Europas - darf sie nicht öffentlich auftreten. Am Wochenende war die Autorin zu Gast in Heidenreichstein, beim Festival „Literatur im Nebel“

Chuck Berry verstorben

In den frühen 1950er Jahren schuf Chuck Berry (1926-2017) mit seiner Mischung aus Country und R&B ein Musikgenre, das die Unterhaltungsmusik des 20.Jahrhunderts revolutionieren sollte. Mit seinen Hits wie „Johnny B. Goode“ oder „Sweet Little 16“ hat er Musikgeschichte geschrieben. Am Samstag ist Chuck Berry im Alter von 90 Jahren gestorben.

Moderation und Redaktion:
Ani Gülgün-Mayr und Peter Fässlacher

Kulturmagazin, 2017


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • KulturHeute

    Ani Gülgün-Mayr hat heute Andrew Young zum Gespräch eingeladen. Er präsentiert gemeinsam mit seiner Band am kommenden Freitag im Orpheum sein neues Album „Easy Street“.

  • KulturHeute

    Ani Gülgün-Mayr präsentiert heute u.a. Gerhard Haderers „Schule des Ungehorsams“, ein Buch über Josef Hader, „Pinocchio“ in der Volksoper, „Don Paquale“ in der Kammeroper und das neue Bibelmuseum in Washington.

  • KulturHeute

    Ani Gülgün-Mayr hat heute den Veranstalter und Erfinder des „Blue Bird Festivals“, Klaus Totzler, zum Gespräch eingeladen. Das diesjährige Singer/Songwriter-Festival beginnt kommende Woche am Donnerstag.

  • KulturHeute

    Peter Fässlacher präsentiert heute u.a. Arthur Schnitzlers „Professor Bernhardi“ in der Josefstadt, „Ein Volksfeind“ am Wiener Burgtheater, das Kindermusical „Der gestiefelte Kater“ in Graz, das neu-eröffnete Valie-Export-Center in Linz, den neuen Film von George Clooney „Suburbicon“, Seal mit neuem Jazz-Album, und Wesley Snipes’ Besuch in Österreich.