Wilde Reise mit Erich Pröll

Neuseeland von Oben: Die Südalpen (2/4)

Gletscher haben das Gesicht der Südalpen Neuseelands geformt. Zwischen diesen Bergen befindet sich der höchste des Landes: Mount Cook.

Neuseeland von Oben: Die Südalpen (2/4)

Dokumentation, 2012

Trailer 16.3.2017

Donnerstag, 16.3.2017, 20.15 Uhr
Wh. Fr 00.50 Uhr, 11.25 Uhr, Sa 09.50 Uhr und Mo 10.45 Uhr

Zwei Erdplatten schoben einst eine Gebirgskette bis zu den Wolken auf: die neuseeländische Alpen, die die Südinsel auf der gesamten Länge durchziehen. Dies ist die windigste Region des Landes und ein Mekka für Segelflieger. Im Herzen der Insel liegt das Hochplateau mit seiner ausgedehnten Seenplatte.

Neuseeland von Oben 
Die Südalpen (2)

ORF/ZDF/gebrueder beetz filmproduktion/Andy Salek

Wanaka in der Region Otago ist das südlichste Weinanbaugebiet der Welt, berühmt für seinen Pinot Noir.

Früher waren es Goldgräber, die sich in der Hoffnung auf das große Geld in der rauen Gegend um Otago niederließen. Heute sichern sich viele Bewohner Otagos ihren Wohlstand mit Wein, der den Winzern weltweit höchste Anerkennung eingebracht hat. Die Etappe endet am höchsten Berg Neuseelands, dem Aoraki/Mount Cook, knapp 4.000 Meter hoch, umgeben von weiteren 19 Gipfeln. Der Berg ist den Maori heilig – noch nie hat ihn einer der Ureinwohner bestiegen.

Neuseeland von Oben 
Die Südalpen (2)

ORF/ZDF/gebrueder beetz filmproduktion/Andy Salek

Mount Sefton, in Maori Takiroa, liegt in der Nähe des höchsten neuseeländischen Berges Mount Cook, und ist der Legende nach dessen Beschützer.

Neuseeland von Oben 
Die Südalpen (2)

ORF/ZDF/gebrueder beetz filmproduktion/Andy Salek

Die „Clay Cliffs“, Lehmfelsen im Inland der Südinsel, leiten die weite Grasebene des McKenzie-Beckens ein.

Dokumentation, 2012


Weitere Sendungen dieser Reihe: