Kunst und Kultur am Dienstag

Aus dem Rahmen: Die Karlskirche

Karl Hohenlohe besucht die Wiener Karlskirche und trifft auf Katrin Unterreiner, Walter Oehlinger und Elena Holzhausen, die ihm mehr über die Geheimnisse und Besonderheiten dieser Kirche erzählen.

Aus dem Rahmen: Die Karlskirche

Museumsmagazin, 2017

Aus dem Rahmen: Die Karlskirche
Trailer 7.3.2017

Dienstag 7.3., 20.15 Uhr
Wh. 23.40 Uhr, Di 14.3. 06.10 Uhr, Mo 17.4. 22.05 Uhr

In dieser Folge von Aus dem Rahmen besucht Kunstliebhaber Karl Hohenlohe die imposante Wiener Karlskirche und erfährt genaueres über ihre Bedeutung und Baugeschichte. Anfang des 18. Jahrhunderts nämlich gelobte Kaiser Karl VI. während der letzten großen Pestepidemie in Wien seinem Namenspatron Karl Borromäus zum Dank eine Kirche zu errichten, sollte die Pest von der Stadt abgewendet werden können.

Ihr heutiges Erscheinungsbild verdankt die Karlskirche ihrem Architekten, dem Erbauer Schloss Schönbrunns, Johann Fischer von Erlach, der mit dem Sakralbau eine Verbindung zwischen Rom und Byzanz verdeutlichen wollte und sich darum an Elementen der Hagia Sophia, sowie der Trajansäule des römischen Forums bediente.

Aus dem Rahmen 
Die Karlskirche

ORF/Clever Contents

Karl Hohenlohe mit der Kunsthistorikerin Katrin Unterreiner vor der Karlskirche.

Aus dem Rahmen 
Die Karlskirche

ORF/Clever Contents

Elena Holzhausen mit Karl Hohenlohe in der Karlskirche.

Aus dem Rahmen 
Die Karlskirche

ORF/Clever Contents

Innenansicht der Karlskirche.

Aus dem Rahmen 
Die Karlskirche

ORF/Clever Contents

Hohenlohe mit Walter Oehlinger in der Ausstellung „Brennen für den Glauben“.

Moderator: Karl Hohenlohe
Museumsmagazin, 2017


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Aus dem Rahmen: 650 Jahre Nationalbibliothek

    Seit 650 Jahren ist sie das Gedächtnis der Nation. Von den frühen Büchersammlungen im Besitz der Habsburger entwickelte sich die österreichische Nationalbibliothek über die Jahrhunderte zu einer der wichtigsten und umfangreichsten Universalbibliotheken der Welt.

  • Aus dem Rahmen: Augarten Porzellan

    Von Kinderstimmen, weißem Gold und imperialem Glanz - der Wiener Augarten erzählt die strahlenden, feinsinnigen und dunklen Seiten Österreichs, wie kaum eine andere Örtlichkeit Wiens. Karl Hohenlohe besucht die Werkstätte und das hauseigene Museum.

  • Aus dem Rahmen: 500 Jahre Reformation

    Karl Hohenlohe auf einem Rundgang durch den Wiener Protestantismus. Vor genau 500 Jahren, am 31. Oktober 1517, soll Martin Luther seine 95 Thesen gegen Ablasshandel an die Schlosskirche von Wittenberg genagelt haben.

  • Aus dem Rahmen: Haus der Geschichte

    Karl Hohenlohe auf den Spuren österreichischer Geschichte. Auf einem spannenden Rundgang kann man in der neu eröffneten Ausstellung im Haus der Geschichte in St. Pölten die Vergangenheit hautnah erleben.