ORF-III-Themenmontag „Österreichische Wahrzeichen“

Unser Schnitzel

Peter Liska macht sich in seiner Dokumentation auf die Suche nach den Geheimnissen, Gaumenfreuden und Gefahren der Lieblingsspeise von Herrn und Frau Österreicher und wirft einen Blick auf die Nutztierhaltung fernab romantischer Vorstellungen.

Montag, 23.10.2017, 22.00 Uhr
Wh. Di 00.35 Uhr

Das Wiener Schnitzel, die Leibspeise der Österreicher, hat die ganze Welt erobert. Auf den Speisekarten rund um den Globus ist es zu finden. Es ist ein Identifikationsprodukt der Nation. Ein Symbol des Wohlstands.

Was wäre unser Alpenland ohne Panier? Und was kommt da eigentlich auf den Teller? Wie wirkt sich das auf den Ernährungs- und Gesundheitszustand aus? Wieviel Schwein braucht ein Bauer, um zu überleben? Gibt es gute und böse, gesunde und kranke Kälber, Schweine, Hühner? Ist die Nationalspeise wirklich heimisch oder hat sie Migrationshintergrund? Haben die „neuen“ Österreicher noch einen Bezug zum Geklopften? Oder wird es allmählich von den Speisekarten mancher Wiener Bezirke verschwinden?

Peter Liska wirft einen Blick auf die Nutztierhaltung fernab romantischer Vorstellungen, auf Plastikböden statt Stroh, auf Güllesilos statt Misthaufen. Er beleuchtet und analysiert einen Wirtschaftszweig, der mittlerweile ums Überleben kämpft, weil sich der globale Markt stark verändert hat. In Nachbarländern etwa stehen 50.000 Schweine in einem Betrieb. Da können österreichische Bauernfamilien schwer mithalten, schon gar nicht mit dem Preis. Zigtausende Ställe wurden in den vergangenen Jahren stillgelegt. Und mit Bio ist in Zeiten wie diesen nur wenig Geschäft zu machen. Der Marktanteil erreicht beim Schweinefleisch nur um die zwei Prozent. Zu teuer für viele, die auf jeden Euro schauen müssen.

Unser Schnitzel

ORF

Schlachthof - Zerlegung

Um auf all diese Fragen Antworten zu finden, führt der filmische Streifzug durch Wirtshäuser, Imbissbuden, Großküchen, Ernährungsinstitute, Arztpraxen, Bauernhöfe, Schlachthäuser und das ORF-Archiv - mit seinen Fernsehküchen und Schweinegeschichten von einst.

Unser Schnitzel

ORF

Schnitzelwirt – Johann Schlederer, Chef der Schweinebörse, mit seiner Lieblingsspeise.

Unser Schnitzel

ORF

Schnitzel im Fett

Film von Peter Liska
Dokumentation, 2015


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Mefistofele

    ORF III zeigt Arrigo Boitos Oper anlässlich des 150. Jubiläums ihrer Uraufführung in Mailand. Teuflisch gut: Erwin Schrott in der Rolle des Mefistofele in der Inszenierung der Festspiele Baden Baden aus dem Jahr 2016.

  • Mythos Aspirin

    Aspirin gilt als erfolgreichstes Medikament weltweit. Rezeptfrei erhältlich setzt der Bayer-Konzern damit jährlich 776 Mio. Euro um. Doch die Nebenwirkungen können sehr heftig ausfallen - mehr als 1.000 Todesfälle gibt es laut Experten pro Jahr. Manche Ärzte fordern ein Verbot des Medikaments.

  • Sucht auf Rezept

    Immer mehr Menschen nehmen Tabletten, um besser schlafen zu können oder leistungsfähiger zu sein. Manche Ärzte werben regelrecht für die Einnahme dieser Medikamente. Dass sie süchtig machen können, bestreiten sie.

  • Götter in Weiß - Die Ärzte und die Vertrauenskrise

    Unter Titeln wie „Beraterhonorare, Autorentätigkeit oder geförderte Fortbildung“ bezahlt die Pharmaindustrie Ärzte, um Medikamente in großen Mengen gewinnbringend an den Mann und die Frau zu bringen. Im Vordergrund steht dabei nicht die Gesundheit der Menschen.