Mythos Geschichte am Dienstag

Johann Strauß Vater - Das Leben ein Tanz | Joseph Lanner - Superstar

Johann Strauß Vater gilt als Erfinder der Wiener Unterhaltungsmusik. Er und Joseph Lanner revolutionierten die Musik des 19. Jahrhunderts.

Mythos Geschichte: Johann Strauß Vater - Das Leben ein Tanz

Dokumentation, 2004

Dienstag, 14.2.2017, 22.00 Uhr
Wh. Mi 00.35, 04.20, 12.20 und 23.25 Uhr

Johann Strauß Vater (1804-1849) war einer der Urväter des Wiener Walzers. Das musikalische Genie revolutionierte gemeinsam mit Joseph Lanner (1801-1843) die Unterhaltungsmusik des 19. Jahrhunderts und prägte damit das Stimmungsbild der Biedermeierzeit. Niemand hätte sich damals gedacht, dass Strauß Vater einmal im Schatten des Erfolges seines Sohnes stehen würde. Denn schon der Vater riss mit seinem eigenen Orchester ein Massenpublikum zu Begeisterungsstürmen hin.

Die „U-Musik“ als Massenphänomen geht letztlich auf ihn zurück. Dem Phänomen Strauß Vater geht der Musikforscher Otto Brusatti als Buchautor nach, kongenial in Bilder gesetzt von Felix Breisach.

Johann Strauß Vater 
Das Leben - Ein Tanz 
Originaltitel: Johann Strauß - der Vater: Das Leben ein Tanz (AUT 2004)

ORF/Felix Breisach

Musikforscher Otto Brusatti, Karl Markovic

Dokumentation, 2004

22.55 Uhr
Wh. Mi 01.30 und 13.20 Uhr,
Do 00.25 Uhr

Joseph Lanner war einer der ersten Stars der Wiener Unterhaltungsmusik des 19. Jahrhunderts. Er galt in seiner Zeit als exzessiver Avantgardist und Trunkenbold und war vermutlich doch nur ein kleinbürgerlicher Exzentriker. Obwohl seine Musik später in ihrer Popularität hinter jener von Johann Strauß Sohn (1825-1899) zurückstand, ist er ein wesentlicher Teil der Wiener Identität. Von den Wiener Örtlichkeiten, an denen Lanner musizierte, sind nur die Sträußel-Säle in der Josefstadt erhalten geblieben.

Der Film nähert sich den damaligen Schauplätzen von Lanners Wirken aus dem Heute, u.a. mit einer stimmungsvollen Ballonfahrt über die Alt-Wiener Bezirke. Es spielt das Wiener Geigenquartett. Eine Tanzszene mit Mitgliedern der Vereinigung Wiener Staatsopernballett hat Christian Tichy choreografiert.

Joseph Lanner - Superstar

ORF/Museum der Stadt Wien

Joseph Lanner

Portrait, 2001


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Das weiße Ballett | Radetzkys berühmte Nachbarn

    Zwei Dokumentationen zeigen das Bundesgestüt Piber, die Ausbildungsstätte am Niederösterreichischen Heldenberg, die historischen Stallungen der Hofburg in Wien und die Alltagsarbeit der Pferde und ihrer Bereiter.

  • Lebensraum: Burgtheater

    „Theater muss auch verführerisch sein“ meint Michael Heltau. Für Peter Simonischek muss es „ein Ort der Turbulenzen“ sein. Die ORF III-Dokumentation portraitiert das Haus am Ring von seiner Entstehung unter Architekt Gottfried Semper bis in die Gegenwart unter der Leitung von Karin Bergmann.

  • Vieler Herren Häuser: Das Bundeskanzleramt

    In der „Mythos Geschichte”-Reihe „Vieler Herren Häuser” führt Karl Hohenlohe in „Das Bundeskanzleramt”.

  • Österreich damals: Unsere Sexualität

    Wie war das mit dem Sex in den vergangenen Jahrhunderten? Und warum taten Männer Jahrhunderte lang alles, um ihre Frauen nicht zum Höhepunkt zu bringen? Eine Geschichte über Tabus und Zwänge in der Sexualität.