Kunst und Kultur am Dienstag

Aus dem Rahmen: Die österreichische Schatzkammer

Reichskronen, Juwelen, symbolische Erbstücke und mystische Relikte - die österreichische Schatzkammer beherbergt heute einige der wertvollsten und bedeutendsten Objekte der europäischen Herrschaftsgeschichte. Karl Hohenlohe wirft einen Blick auf die irdischen Schätze österreichischer Geschichte.

Aus dem Rahmen: Die österreichische Schatzkammer

Museumsmagazin, 2017

Trailer: Aus dem Rahmen: Die österreichische Schatzkammer (7.2.2017)

Dienstag, 7.2.2017, 20.15 Uhr
Wh. Mi 01.05 Uhr, Do 01.55 und 13.10 Uhr

Die österreichische Schatzkammer hat ihre Anfänge im 14. Jahrhundert und ist die Grundlage für die heutigen Sammlungen des Kunsthistorischen Museums. Im ältesten Teil der Hofburg, dem Schweizerhof, befindet sich die Schatzkammer der Habsburger, in der Gegenstände von höchstem Rang verwahrt sind. Besonders hervorzuheben sind die Insignien und Kleinodien des Heiligen Römischen Reiches mit der Reichskrone: sie bilden den bedeutendsten Kronschatz, der sich aus dem Mittelalter erhalten hat. Kurator Franz Kirchweger zeigt uns hier u.a. die sagenumwobene heilige Lanze, der seit jeher besondere Kräfte zugeschrieben werden, sowie ein originalgetreues Duplikat des rund 1200 Jahre alten Krönungsevangeliars.

Die Generaldirektorin des Kulturhistorischen Museums Wien, Sabine Haag, präsentiert Karl Hohenlohe die österreichische Kaiserkrone. Sie wurde 1602 in Prag angefertigt, als Privatkrone für Kaiser Rudolf II., der ab 1576 als Römisch-deutscher Kaiser regierte. Speziell für diese Aufgabe wurde der Goldschmied Jan Vermeyen aus Antwerpen in die kaiserliche Residenz Prag berufen. Als eine der künstlerisch vollendetsten, schönsten und kostbarsten Kronen der Welt wurde sie nach Rudolfs Tod 1612 nicht, wie die meisten anderen Privatkronen, gebrochen.

Des Weiteren besichtigt Karl Hohenlohe das Thron-Wiegenbett des Königs von Rom, Napoleon Franz Karl, einen kunstvoll gefertigten Schrank, in dem bis heute die Schlüssel zu den Särgen der Habsburger aufbewahrt werden, und den weltweit größten geschnittenen Smaragd der Welt, mit einem Gewicht von unvorstellbaren 2680 Karat.

Aus dem Rahmen: Die österreichische Schatzkammer

ORF/Clever Contents

Reichskrone

Aus dem Rahmen: Die österreichische Schatzkammer

ORF/Clever Contents

Reichsapfel

Aus dem Rahmen: Die österreichische Schatzkammer

ORF/Clever Contents

Kuratorin Katja Schmitz von Ledebur mit Karl Hohenlohe vor einem der teuersten Gewänder des Mittelalters.

Aus dem Rahmen: Die österreichische Schatzkammer

ORF/Clever Contents

Aus dem Rahmen: Die österreichische Schatzkammer

ORF/Clever Contents

Karl Hohenlohe und Kurator Paulus Rainer

Aus dem Rahmen: Die österreichische Schatzkammer

ORF/Clever Contents

Karl Hohenlohe mit Kurator Franz Kirchweger

Moderator: Karl Hohenlohe
Museumsmagazin, 2017


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Aus dem Rahmen: Klimts Attersee

    Karl Hohenlohe auf der Suche nach den Quellen der Inspiration des Jahrhundertkünstlers Gustav Klimt, der 16 Jahre lang seine Sommer in der traumhaften Landschaft des Salzkammerguts verbrachte.

  • Aus dem Rahmen: Kunst, Käse und Kantone - Karl Hohenlohe in der Schweiz

    Kunstexperte Karl Hohenlohe reist in die Schweiz, die mit mehr als 1100 Museen, weltweit einzigartigen Kunstsammlungen und spektakulären Landschaften aufwartet.

  • Erwin Wurm auf der Biennale Venedig

    In einem „Aus dem Rahmen Spezial“ besucht Karl Hohenlohe die Biennale in Venedig, deren österreichischer Pavillion heuer unter anderem von Künstler Erwin Wurm bespielt wird, und wirft einen Blick hinter die Kulissen.

  • Aus dem Rahmen: Das blieb von Maria Theresia

    Mutter, Monarchin und Mythos – Karl Hohenlohe auf den Spuren des Erbes von Maria Theresia, deren 300. Geburtstag heuer mit großen Ausstellungen gefeiert wird.