Im Brennpunkt am Donnerstag

Nordkorea - Flucht in die Freiheit

Seit fast 70 Jahren ist die koreanische Halbinsel geteilt - der diktatorisch regierte Norden und der demokratische Süden.

Donnerstag, 15.12.16, 21.50 Uhr
Wh.: Fr. 12.20 Uhr

Trotz der Konflikte verbinden die beiden Länder eine langjährige Geschichte, die gemeinsame Sprache und kulturelle Traditionen. Durch die Trennung wurden auch viele Familienverbände auseinandergerissen, Chancen für ein Wiedersehen bestehen kaum.

im brennpunkt - Nordkorea: Flucht in die Freiheit

ORF/21st Century

Chanyang Ju, inzwischen 25 Jahre alt, konnte aus Nordkorea und damit aus der Isolation und Unterdrückung durch das strenge Regime entfliehen. „Nordkorea: Flucht in die Freiheit“ erzählt ihre Geschichte. Ein Radio ermöglichte der Familie von Chanyang, unerlaubt ausländische Übertragungen zu empfangen. Dies ermöglichte ihnen, hinter die Fassade des Regimes zu blicken. Die Erkenntnis: Sie wurden getäuscht und hintergangen. Die Familie fasste den Entschluss, das Land zu verlassen. Ihre Eltern flohen zuerst, über China und Thailand gelangte dann auch Chanyang nach Südkorea. Sie lebt heute in Seoul, einer komplett anderen und westlich orientierten Welt. Sie musste die für uns einfachsten und selbstverständlichsten Dinge neu erlernen - und sei es die Bedienung eines Einkaufswagens.

Moderation:

  • Christoph Takacs
im brennpunkt - Nordkorea: Flucht in die Freiheit

ORF/21st Century

Chanyang im Fernsehen.

Dokumentation, 2016


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Äthiopien: Das Vermächtnis von Karlheinz Böhm

    Marion Mayer-Hohdahl zeigt in ihrer Dokumentation, dass Karlheinz Böhm nicht nur eine Schauspiellegende sondern ein Mensch mit großem humanitären Engagement war.

  • Unhappy End: Großbritanniens strikte Visabestimmungen

    Aufgrund der strengen Einwanderungsgesetze in Großbritannien sind viele Britinnen und Briten gezwungen, von ihren Partnern getrennt zu leben.

  • Brexit: Der Kampf um Großbritannien

    Das Ergebnis des Referendums vom 23. Juni 2016 traf Großbritannien wie ein Erdbeben. Die Dokumentation zeigt, wie es zum Brexit kommen konnte und dessen Folgen.

  • Tage des Umbruchs | Diskussion und Dokumentation

    In Österreich bleibt momentan kein Stein auf dem Anderen. Über die aktuelle Innenpolitik nach dem Rücktritt von Reinhold Mitterlehner (ÖVP) diskutiert Ingrid Thurnher um 20.15 Uhr und 21.20 Uhr in hochkarätig besetzter Runde, um 20.55 Uhr beleuchtet eine „Im Brennpunkt“-Doku die Ereignisse vor genau einem Jahr, als Werner Faymann (SPÖ) das Kanzleramt zurücklegte.