Im Brennpunkt am Donnerstag

Nordkorea - Flucht in die Freiheit

Seit fast 70 Jahren ist die koreanische Halbinsel geteilt - der diktatorisch regierte Norden und der demokratische Süden.

Donnerstag, 15.12.16, 21.50 Uhr
Wh.: Fr. 12.20 Uhr

Trotz der Konflikte verbinden die beiden Länder eine langjährige Geschichte, die gemeinsame Sprache und kulturelle Traditionen. Durch die Trennung wurden auch viele Familienverbände auseinandergerissen, Chancen für ein Wiedersehen bestehen kaum.

im brennpunkt - Nordkorea: Flucht in die Freiheit

ORF/21st Century

Chanyang Ju, inzwischen 25 Jahre alt, konnte aus Nordkorea und damit aus der Isolation und Unterdrückung durch das strenge Regime entfliehen. „Nordkorea: Flucht in die Freiheit“ erzählt ihre Geschichte. Ein Radio ermöglichte der Familie von Chanyang, unerlaubt ausländische Übertragungen zu empfangen. Dies ermöglichte ihnen, hinter die Fassade des Regimes zu blicken. Die Erkenntnis: Sie wurden getäuscht und hintergangen. Die Familie fasste den Entschluss, das Land zu verlassen. Ihre Eltern flohen zuerst, über China und Thailand gelangte dann auch Chanyang nach Südkorea. Sie lebt heute in Seoul, einer komplett anderen und westlich orientierten Welt. Sie musste die für uns einfachsten und selbstverständlichsten Dinge neu erlernen - und sei es die Bedienung eines Einkaufswagens.

Moderation:

  • Christoph Takacs
im brennpunkt - Nordkorea: Flucht in die Freiheit

ORF/21st Century

Chanyang im Fernsehen.

Dokumentation, 2016


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • ToxiCity: Der hochgiftige Elektronik-Friedhof

    Die riesige Müllhalde Agbogbloshie am Rand der ghanesischen Hauptstadt Accra ist ein Ort kreativer Wiederverwertung und die Menschen leben hier zwischen Chemikalienpfützen und Elektroschrott... .

  • Die Verschollenen des Zypernkonflikts

    Über 40 Jahre nach der Teilung der Mittelmeerinsel Zypern arbeiten griechische und türkische Freiwillige zusammen, um die Leichen derer zu finden, die seit den blutigen Auseinandersetzungen zwischen Griechen und Türken vermisst werden.

  • Hotel Kambodscha

    Regisseurin Marion Mayer-Hohdahl besucht eine der Hotelfachschule in einem Dorf nach Siam Reap, die von einer Österreicherin geleitet wird und den jungen Menschen völlig neue Perspektiven eröffnet.

  • Kalaschnikows für Terroristen: Waffenschmuggel in Europa

    Paris wurde 2015 zweimal von Anschlägen erschüttert. Der Terror trägt dabei eine Waffe: die Kalaschnikow. Reporterin Vanina Kanban will herausfinden, wer die Waffen verkauft und wie sie nach Europa kommen.