euro.film am Dienstag

In den Süden

Laurent Cantets Spielfilm entstand nach drei Kurzgeschichten des Haitianers Dany Laferrière. Er vernetzt die Darstellung von Liebe und sexuellen Abhängigkeiten mit politischen und gesellschaftlichen Aspekten und beleuchtet das Thema „Sextourismus“ auf differenzierte Weise. Charlotte Rampling in der Hauptrolle.

Dienstag, 22.11.2016, 23.35 Uhr

Traumhafte Strände, Sonnenschein und vor allem die Körper der jungen Einheimischen: Das ist es, was die beiden nordamerikanischen Touristinnen mittleren Alters, Ellen und Brenda, in den 1970er Jahren nach Haiti treibt. Sie versuchen, mit käuflicher Liebe die fehlende Leidenschaft in ihrem Leben zu kompensieren und genießen das scheinbar unbeschwerte Leben im Urlaubsparadies. Doch die beiden unterschiedlichen Frauen - die selbstbewusste, dominante Ellen und die schüchterne, naive Brenda - haben sich in denselben jungen Mann verliebt: den achtzehnjährigen Legba.

Brenda traf den dunkelhäutigen Gigolo bereits drei Jahre zuvor und hatte mit ihm ein unvergessliches Erlebnis. Aber auch Ellen macht Besitzansprüche auf den Jüngling geltend, denn sie verbringt seit sechs Jahren den Sommer auf der karibischen Insel und scheint der „Hauptsponsor“ für Legbas Lebensunterhalt zu sein.

Beide Frauen buhlen nun mehr oder weniger offen um die Zuwendung Legbas und blenden die grausame Wirklichkeit Haitis aus. Außerhalb des Hotels ist das Objekt ihrer Begierde nämlich zwischen die Fronten der Diktatur von „Baby Doc“ Chevalier geraten, nachdem er sich bei einem seiner Handlanger unbeliebt gemacht hat.

In den Süden 
 
Originaltitel: 'Vers Le Sud (FRA/CAN 2005), Regie: Laurent Cantet

ORF/Alamode/1996-98 AccuSoft Inc., All right

Charlotte Rampling (Ellen), Ménothy Cesar (Legba)

In den Süden 
 
Originaltitel: 'Vers Le Sud (FRA/CAN 2005), Regie: Laurent Cantet

ORF/Alamode/1996-98 AccuSoft Inc., All right

Charlotte Rampling (Ellen)

In den Süden 
 
Originaltitel: 'Vers Le Sud (FRA/CAN 2005), Regie: Laurent Cantet

ORF/Alamode/1996-98 AccuSoft Inc., All right

Charlotte Rampling (Ellen), Ménothy Cesar (Legba)

Drehbuch:

Robin Campillo, Laurent Cantet

Regie:

Laurent Cantet

Darsteller:

Charlotte Rampling (Ellen)
Karen Young (Brenda)
Louise Portal (Sue)
Ménothy Cesar (Legba)
Lys Ambroise (Albert)
Jackenson Pierre Olmo Diaz (Eddy)
Wilfried Paul (Neptune)

Spielfilm, FRA/CAN 2005
(Originaltitel: „Vers Le Sud“)


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Der brave Soldat Schwejk

    Axel von Ambessers Kult-Verfilmung mit Heinz Rühmann in der Hauptrolle des Hundehändlers Josef Schwejk, der gegen seinen Willen in die österreichische Armee eingezogen und eines Tages wegen einer Liebesaffäre an die Front versetzt wird.

  • Zimt und Koriander

    Der bis dato erfolgreichste Film Griechenlands überzeugt durch seine Zutaten: Charismatische Schauspieler, sensibler Humor und ein Schuss Romantik machen die griechisch-türkische Familienchronik zum sinnesfreudigen Filmgenuss.

  • Der bewegte Mann

    Regisseur Sönke Wortmann gelang mit diesem Film ein Kassenerfolg, der im Kinojahr 1994 nur von den US-Produktionen „Der König der Löwen“ und „Forrest Gump“ übertroffen wurde.

  • Nader und Simin - Eine Trennung

    Iranischer Liebesfilm, über die sozialen, psychologischen und politischen Hintergründe einer Trennung. Publikums- und Kritikerliebling der Berlinale 2011 und ausgezeichnet mit dem Oscar in der Kategorie „Bester fremdsprachiger Film“ 2012.