ORF III-Spezial

Das ORF III-Programm rund um den Nestroy

ORF III stellt am Tag der Verleihung des „Nestroy“ sein Abendprogramm ganz ins Zeichen des wichtigsten österreichischen Theaterpreises und überträgt u.a. den glanzvollen Galaabend aus dem Wiener Ronacher live-zeitversetzt und gibt Einblicke in das Theatergeschehen der vergangenen Saison.

Montag, 7.11.2016, 19.50 Uhr

KulturHeute Spezial

Ani Gülgün-Mayr meldet sich aus dem KulturHeute-Studio und widmet sich in einer Schwerpunkt-Sendung dem „Nestroy 2016“, der heuer zum 17. Mal die Vielfalt und Qualität der österreichischen Theaterszene ehrt.

20.15 Uhr
live

Red Carpet mit Peter Fässlacher

Vor der Übertragung der Gala, spricht ORF-III-Moderator Peter Fässlacher am roten Teppich mit nominierten Künstlerinnen, Künstlern und Theaterschaffenden.

20.50 Uhr
live-zeitversetzt

Die Nestroy-Preisverleihung aus dem Wiener Ronacher

Anschließend überträgt ORF III live-zeitversetzt die Nestroy-Preisverleihung im Rahmen einer glanzvollen Gala.

Moderiert wird das Fest von Markus Meyer und Steffi Krautz. Für das Konzept zeichnen in diesem Jahr die Vereinigten Bühnen Wien verantwortlich, das Buch liefert Journalist und Theaterliebhaber Hans Rauscher.

Die drei Jurypreise dürfen schon vorab verraten werden: Den Nestroy für sein Lebenswerk erhält Regisseur Frank Castorf. Harald B. Thor wird mit dem Nestroy für die beste Ausstattung für „Wassa Schelesnowa“ von Maxim Gorki im Wiener Burgtheater ausgezeichnet. Der Autoren-Nestroy geht an Yael Ronen für „Lost and Found“.