Kunst und Kultur am Dienstag

erLesen - Büchermagazin

Kaum ist der Sommer vorbei, wird auch schon über Bildung debattiert. Auch im ORF-III-Büchermagazin. Zu Gast sind Kanzleramtsminister Thomas Drozda, Staatsoperndirektor Dominique Meyer, Sozialpsychologin Catarina Katzer und Integrationsexperte Kenan Güngör.

erLesen

Büchermagazin, 2016

Trailer: erLesen (13.9.2016)

Dienstag, 13.9.2016, 21.20 Uhr
Wh. 23.55 Uhr, Mi, Do, Fr, Sa und Mo 06.15 Uhr

Der neue Kanzleramts- und Kunstminister in der Regierung Kern, Thomas Drozda, Staatsoperndirektor Dominique Meyer, Catarina Katzer, Expertin in Sachen Cyberpsychologie, und Kenan Güngör, Spezialist für Integrations- und Diversitätsfragen, eröffnen den erLesen-Herbst 2016.

Thomas Drozda

Als Minister arbeitet er hart und konsequent gegen die Minimierung der kulturellen Grundlagen bei der jungen Generation. Die Unterrichtsfächer Literatur, Musik und bildnerische Erziehung hält er für immens wichtig. Dass der heutige Lehrplan, sich von dem vor mehr als 30 Jahren nicht unterscheidet, hält er für bedenklich.

erLesen am 13.9.2016

ORF/ORF III/Peter Meierhofer

Thomas Drozda

Dominique Meyer

Er ist stolz auf sein Opernhaus und wird sich 2017 für eine dritte Amtsperiode bewerben. „Wir haben in dieser Saison um eine halbe Million mehr Einnahmen aus dem Kartenverkauf erzielt als in der letzten Spielzeit und mit 34,58 Millionen einen neuen Rekord aufgestellt“, freut sich Dominique Meyer. Zu den Herzstücken seiner Arbeit zählt neben der großen Hauptbühne die Kinderoper in der Walfischgasse. Projekte, die Kindern Kunst näher bringen, findet er wunderbar.

Den Zugang zu österreichischer Literatur fand er durch seine Frau. Er liest viel und gerne und weiß, dass Literatur berühren kann.

erLesen am 13.9.2016

ORF/ORF III/Peter Meierhofer

Dominique Meyer

Catarina Katzer

Heute bewegen wir uns neben dem realen Leben zunehmend im Cyberlife. Und dort meist auf mehreren Wahrnehmungsgleisen und Bewusstseinsschienen. In ihrem Buch „Cyberpsychologie“ zeigt Sozialpsychologin Catarina Katzer, wie verantwortungsvoller Umgang mit neuen Medien möglich ist. Anders als beim Computer entstehen in unserem Gehirn Aufmerksamkeitskonflikte sobald wir uns parallel verschiedenen Inhalten widmen. „Die Informationsverarbeitung unserer Wahrnehmung funktioniert eindeutig besser, wenn wir einem bestimmten Ablauf oder einer Aneinanderreihung folgen. Multitasking schränkt unsere kognitive Kontrolle ein.“ sagt sie.

erLesen am 13.9.2016

ORF/ORF III/Peter Meierhofer

Catarina Katzer

Kenan Güngör

Kenan Güngör ist Inhaber des Büros für Gesellschaft, Organisation und Entwicklung und Berater der Bundesregierung in Integrationsfragen.

IS-Überläufer vergleicht er mit einer radikal-islamistischen-Jugendbewegung, die dorthin zieht, wo sie sich willkommen fühlt. Jugendliche suchen nach Sinn, Halt und Orientierung in einer für sie sinn- und orientierungsentleerten, diffusen Welt. Jugendliche Leidenschaft, die Lust etwas radikal Neues zu probieren, das vorhandene Norm- und Sozialgefüge zu hinterfragen und auszubrechen kennt man aus anderen jugendkulturellen Protestbewegungen. Schauen sich Jugendliche im Internet IS-Videos an, bekommen sie auch gleich die gesamte Interpretation dazu und werden auf Seiten geführt, die den IS verherrlichen. Die Islam-Debatte nicht auf einen interreligiösen Dialog zu reduzieren, sondern einen gesellschaftlichen Diskurs zu beginnen, hält Güngör für unerlässlich.

erLesen am 13.9.2016

ORF/ORF III/Peter Meierhofer

Kenan Güngör


erLesen am 13.9.2016

ORF/ORF III/Peter Meierhofer

Kenan Güngör, Thomas Drozda, Heinz Sichrovsky, Dominique Meyer, Catarina Katzer

Neuerscheinungen:

  • „Oh Schimmi“ von Teresa Präauer
  • „Fremde Seele, dunkler Wald“ von Reinhard Kaiser-Mühlecker
  • „Die schwedischen Gummistiefel“ von Henning Mankell
  • „Mich wundert nichts mehr“ von Ulrich N. Schulenburg
  • Tischbeinbuch: „Im Grunde ist alles ganz einfach“ von Dora Held

Bücher der Gäste:

  • „Cyberpsychologie: Leben im Netz: Wie das Internet uns verändert“ von Catarina Katzer

Literaturtipp abseits des Neuerscheinungsgetöses:

„Der grüne Heinrich“ von Gottfried Keller


Quizfrage: In einer großartigen Sammlung von Erzählungen erklärt Gottfried Keller die Welt anhand der Bewohner eines fiktiven Schweizer Städtchens. Wie heißt es?


Moderator: Heinz Sichrovsky
Kontakt erLesen-Redaktion: erlesen@orf.at


Büchermagazin, 2016


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • erLesen - Büchermagazin

    Diesmal hat Heinz Sichrovsky Kulturintendant Tomas Zierhofer-Kin, und die Autoren Kurt Palm, Joachim Lottmann und Cornelia Travnicek in seine Bücherwelt eingeladen.

  • erLesen - Büchermagazin

    Kabarettist und Schauspieler Michael Niavarani, Bloggerin Madeleine Alizadeh und Vera Russwurm, die jetzt auch als Autorin durchstartet, sind diesmal zu Gast in Heinz Sichrovskys Bücherwelt.

  • erLesen - Büchermagazin

    Diesmal zu Gast: Kabarettist und Autor Roland Düringer, Science-Fiction-Autor Andreas Eschbach, Schauspielerin Ulrike Beimpold und Dichter Stephan Eibel Erzberg.

  • erLesen - Büchermagazin

    Schauspieler und Synchronstimme von Ben Kingsley Peter Matic ist diesmal gemeinsam mit Schauspielerin Proschat Madani, Cartoonist und Autor Tex Rubinowitz und Schriftsteller Johann Allacher zu Gast.