Themenmontag

Die Opernball-Revue: Mode von damals

Glanz und Glamour kehren am Donnerstag, dem 23. Februar, in die Wiener Staatsoper ein, wenn einmal mehr die Spitzen aus Wirtschaft, Politik, Gesellschaft, Kunst und Kultur beim 61. Wiener Opernball zusammentreffen.

Die Opernball-Revue: Mode von damals

Dokumentation, 2016

Montag, 20.2.2017, 22.00 Uhr
Wh. DI 02.20 und 14.05 Uhr, DO 04.25 Uhr

Für die einen ist er der glanzvolle Höhepunkt der Ballsaison, für die anderen ein ärgerlicher Promi-Schaulauf der Eitelkeiten. Und viele, denen er angeblich völlig egal ist, sitzen Jahr für Jahr vor dem Fernsehgerät.

Auf der Fernsehcouch haben das Moderatorenduo Karl Hohenlohe und Christoph Wagner-Trenkwitz sowie die langjährige Opernball-Organisatorin Lotte Tobisch und Modeexpertin Isabella Klausnitzer Platz genommen. Sie lassen historische Opernball-Aufnahmen Revue passieren und kommentieren augenzwinkernd, wie sich der Modegeschmack im Laufe der Jahre verändert hat.

Die Opernball-Revue: Mode von damals

ORF/Interspot

Opernball Lady Lotte Tobisch und Karl Hohenlohe

Die Opernball-Revue: Mode von damals

ORF/Interspot

Christoph Wagner-Trenkwitz und Modeexpertin Isabella Klausnitzer

Die Opernball-Revue: Mode von damals

ORF/Interspot

Opernball-Outfit von Jazz Gitti

Dokumentation, 2016


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Coca Cola - Die geheime Formel

    Coca-Cola wurde 1886 von dem Apotheker John S. Pemberton in Atlanta (Georgia) ursprünglich als Mittel gegen Kopfschmerzen und Müdigkeit entwickelt - doch was steckt tatsächlich in der Brause?

  • Das Geheimnis hinter Zucker

    Die Doku begleitet die Familie Breedon bei ihrem dreiwöchigen Experiment, dem sie Nahrung ohne raffinierten Zucker zu sich nehmen.

  • Die große Zuckerlüge

    Verharmlost die Lebensmittelindustrie die Auswirkungen von Zucker auf den Menschen? Ist Zucker Gift? Mit diesen und anderen Fragen befasst sich die erste Dokumentation im ORF-III-Themenmontag.

  • Die geheimnisvolle Welt der Bäume

    Sie kommunizieren unterirdisch, sie sind geniale Überlebenskünstler und zählen zu den ältesten und größten Lebewesen der Erde. Regisseur Alfred Ninaus widmet sich in seiner Dokumentation der geheimnisvollen Welt der steirischen Bäume.