zeit.geschichte

Mordfall John Lennon

Vor 35 Jahren wurde John Lennon vor seinem Apartment in Manhattan erschossen. ORF III erinnert mit den Dokumentationen „Mordfall John Lennon“, „John Lennon - die letzten Jahre“, „The One to One Concert“ und dem Spielfilm „Wie ich den Krieg gewann“ an die Popikone.

Samstag, 5.8.2017, 20.15 Uhr
Wh. So 9.55 Uhr

Es war das erste Attentat der Popgeschichte. Am Abend des 8. Dezember 1980 wartet der 25-jährige Mark David Champan vor dem Dakota Building - dem Apartmenthaus, in dem John Lennon und Yoko Ono wohnten - auf den Star, von dem er sich am Morgen noch ein Autogramm geholt hatte. Als John Lennon das Gebäude betritt, feuert Chapman mehrere Schüsse ab - gegen 23.00 Uhr stirbt er auf dem Weg in Roosevelt Krankenhaus. Millionen Fans versammeln sich nach dem Attentat spontan zu Gedenkfeiern, der Mörder wird noch am Tatort verhaftet. In den Verhören gibt Chapman als Hauptmotiv zu Protokoll, er habe durch die Tat einfach nur berühmt werden wollen.

John Lennon - die letzten Jahre 
 
Originaltitel: John Lennon - Behind The Music

ORF/Eaglerock Entertainment

John Lennon (1940-1980)

John Lennon - die letzten Jahre 
 
Originaltitel: John Lennon - Behind The Music

ORF/Eaglerock Entertainment

Yoko Ono, John Lennon

Die Gründe für den Mord liegen weniger offen zutage. Chapman, der heute in einem Hochsicherheitsgefängnis in New York sitzt und bislang vergeblich darauf hoffte, dass man seine Haft zur Bewährung aussetzt, erklärt selbst, er habe John Lennon getötet, weil er ein „Jemand sein wollte“. Nach der Einschätzung von Jack Jones, einem Journalisten, dem Chapman zu Beginn der 90er Jahre seine Version der Tat erzählte, ist Chapman „noch heute stolz, weil er etwas tat, das die Welt auf ihn aufmerksam machte“.

Die Dokumentation zeichnet zwei Lebenswege nach, deren verhängnisvolle Verknüpfung zu einer schrecklichen Bluttat führte.

John Lennon - die letzten Jahre 
 
Originaltitel: John Lennon - Behind The Music

ORF/Eaglerock Entertainment

The Beatles

John Lennon – The One to One Concert / Sweet Toronto 
 
Originaltitel: John Lennon in Concert - Sweet Toronto

ORF/Screen Ventures

John Lennon

Dokumentation, 2005


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Weihnachten bei uns dahoam

    Alle Jahre wieder kommt der Horror der stillsten Zeit. Weihnachten hat sich zum Stressgaranten entwickelt. Dieser Film macht sich auf die Suche nach dem Weihnachten von früher, als es tatsächlich noch eine idyllische Zeit war. Oder war sie das eh nie?

  • Klingendes Österreich: Das große Lied

    Sepp Forcher auf den Spuren der beiden Schöpfer des wohl bekanntesten Weihnachtsliedes „Stille Nacht“ Franz Xaver Gruber und Joseph Mohr.

  • Die Vitaminlüge - Wie uns die Gesundheitsindustrie ködern will

    Vitamin C hilft nicht bei Grippe, C und E fördern nicht den Muskelaufbau, die regelmäßige Einnahme der Vitamine A und E erhöht drastisch das Krebsrisiko. Die Dokumentation von Medizinjournalist Bernhard Hain räumt mit Mythen auf.

  • Hygienewahn

    Reinigungs- und Desinfektionsmittel versprechen sichere Sauberkeit im Haushalt. Für die Industrie ist die Angst vor Keimen ein Milliardengeschäft. Wissenschafter erklären, welche Reiniger wirklich nützen.