Themenmontag „Heizen“

Österreich, das gedämmte Land

Wetterkapriolen, Überschwemmungen, Dürrekatastrophen, Missernten, Hungersnöte – die fortschreitende Klimaerwärmung hat dramatische Auswirkungen auf Umwelt, Wirtschaft und unsere Gesellschaft.

Österreich: Das gedämmte Land

Dokumentation, 2015

Montag, 6.11.2017, 22.45 Uhr
Wh. Di 02.00, 05.50 und 11.30 Uhr

In erster Linie wird der Treibhaus-Effekt durch CO2 für die rapide Erwärmung verantwortlich gemacht. Ungezügelter Energie- und Ressourcenverbrauch gelten als Klimakiller. Noch vor Industrie und Verkehr steht dabei der Energieverbrauch von Wohnhäusern an allererster Stelle.

Wärmedämmung gilt als selbstverständliche Maßnahme zum Schutz des Klimas. Doch Zweifel daran rühren sich, ob die wahre Klimabilanz der verpackten Häuser wirklich so positiv ist, denn jedes Jahr werden Millionen Kubikmeter Plastik verbaut – ein riesiger Kunststoffberg, der in rund zwanzig Jahren wieder entfernt, vernichtet und erneuert werden muss.

Österreich, das gedämmte Land

ORF/Wolfgang Winkler

Die Bauindustrie hat den Trend zur Dämmung ebenso für sich entdeckt wie so mancher Zinshausbesitzer: in gedämmten Häusern kann man höhere Mieten verlangen. Schimmelbildung und Feueranfälligkeit sind allerdings Punkte, die manchem Haus-Dämmer zu denken geben.

Regisseur Karo Wolm geht in seiner Dokumentation der Frage nach, welche Probleme die Hausdämmung löst – und welche sie erzeugt.

Dokumentation, 2015


Weitere Sendungen dieser Reihe: