kreuz und quer am Mittwoch

Wunder Partnerschaft - Was Paare zusammenhält

In Michael Cencigs Reportage erzählen sieben Paare, wie sie ihre Liebe immer wieder von Neuem entfachen.

Mittwoch, 15.2.2017, 20.15 Uhr
Wh. Do 01.40 und 04.00 Uhr

Lt. einer Statistik der Gesellschaft für wissenschaftliche Gesprächs-Psychotherapie wird jede dritte Scheidung nach einem gemeinsamen Urlaub eingereicht. Jedes fünfte Paar soll im Urlaub derart streiten, dass es die Beziehung generell hinterfragt. Doch: Es gibt auch noch Partnerschaften, die ein Leben lang halten - selbst in Zeiten von Lebensabschnittspartnern und Patchworkfamilien.

Der Beziehungskitt, der für die Haltbarkeit einer Partnerschaft sorgt, ist kein geheimnisvoller Superkleber. Jedes Paar hat seine eigene Geschichte mit speziellen Herausforderungen und individuellen Ressourcen. In diesem Film erzählen 7 Paare, wie es ihnen immer wieder von Neuem gelingt, ihre Liebe am Leben zu erhalten.

kreuz und quer
Wunder Partnerschaft - Was Paare zusammenhält

ORF/Meta Film

Tuck und Patti

kreuz und quer
Wunder Partnerschaft - Was Paare zusammenhält

ORF/Meta Film

Familie Fenz mit dem Goldenem Hochzeitspaar Ewald und Waltraud

kreuz und quer
Wunder Partnerschaft - Was Paare zusammenhält

ORF/Meta Film

Markus und Monika

Film von Michael Cencig
Dokumentation, 2015


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Die Reliquien des Buddha

    Rund 2.300 Jahre nach dem Tod von Siddhartha Gautama, dem „historischen Buddha“ tauchen Juwelen, Asche und Knochenfragmente Buddhas in einer Truhe auf.

  • Wie wirklich ist die Wirklichkeit?

    Das menschliche Gehirn kann nicht nur die Wahrnehmung der Realität, sondern auch die Realität selbst beeinflussen. Information, also Geist, verändert Biologie, also Materie.

  • Dich schickt der Himmel

    Der Film von Ronnie Kay gibt Einblicke in Lebenssicht und Regeln streng orthodoxer Jüdinnen und Juden und macht mit großem Respekt sehr persönliche Seiten der Protagonisten bei der Anbahnung von Ehegemeinschaften anschaulich.

  • Die Macht der Dankbarkeit

    Helmut Manninger und Michael Schubert beschäftigen sich mit der Dankbarkeit, von Cicero als „Die Mutter aller Tugenden“ bezeichnet. Zu Wort kommen neben Ursula Strauss und Barbara Stöckl Jesuitenpater Georg Sporschill, Journalistin und Autorin Saskia Jungnikl und der Benediktinerpater Anselm Grün.