Der österreichische Film am Freitag

Die Klavierspielerin

ORF III zeigt anlässlich des 70. Geburtstages von Literaturnobelpreisträgerin Elfriede Jelinek die preisgekrönte Verfilmung ihres Romans „Die Klavierspielerin“, von Michael Haneke mit Isabelle Huppert in der Hauptrolle.

Freitag, 21.10.2016, 23.40 Uhr
Wh. So 02.40 Uhr

Erika Kohut ist Ende 30 und Klavierlehrerin am Wiener Konservatorium. Sie lebt mit ihrer tyrannischen Mutter in einer hermetisch abgeschotteten Welt von Hassliebe und Abhängigkeit. Für Männer ist da kein Platz. Ihr Sexualleben besteht aus Voyeurismus und masochistischer Selbstverletzung. Da beschließt einer von Erikas Schülern, seine Lehrerin zu verführen.

Im Bild: Isabelle Huppert (Erika Kohut).

ORF/WEGA - Film

Isabelle Huppert (Erika Kohut)

Im Bild: Benoit Magimel, Isabelle Huppert.

ORF/WEGA - Film

Benoit Magimel (Walter Klemmer) und Isabelle Huppert (Erika Kohut)

Regie und Drehbuch:

Michael Haneke

Buch:

Elfriede Jelinek (nach dem gleichnamigen Roman)

Hauptdarsteller:

Isabelle Huppert (Erika Kohut)
Annie Girardot (Mutter)
Benoît Magimel (Walter Klemmer)
Susanne Lothar (Frau Schober)
Anna Sigalevitch (Anna Schober)
Udo Samel (Dr. Blonskij)
Cornelia Köndgen (Frau Blonskij)

Spielfilm, AUT/FRA 2001
Koproduktion ORF/ÖFI


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Sissi - Schicksalsjahre einer Kaiserin

    Das Phänomen der Sissi Filme prägte die österreichische Filmlandschaft der 1950er Jahre nachhaltig. Der Erfolg dieses großartigen Kinoerlebnisses begleitet uns bis in die Gegenwart. Die drei Filme gehören mittlerweile zu einem Stück internationaler Kulturgeschichte.

  • Sissi - Die junge Kaiserin

    Das Phänomen der Sissi Filme prägte die österreichische Filmlandschaft der 1950er Jahre nachhaltig. Der Erfolg dieses großartigen Kinoerlebnisses begleitet uns bis in die Gegenwart. Die drei Filme gehören mittlerweile zu einem Stück internationaler Kulturgeschichte.

  • Der Fall Jägerstätter

    ORF III zeigt Axel Cortis preisgekröntes Dokumentarspiel aus dem Jahr 1971. Es ist die authentische Geschichte des aus Oberösterreich stammenden Bauern Franz Jägerstätter, der den Wehrdienst im Zweiten Weltkrieg aus Glaubensgründen verweigerte.

  • Kassbach

    ORF III zeigt einen der ersten Filme, der das Tabuthema Faschismus als Charakterdisposition thematisierte. Peter Patzaks preisgekröntes Filmdrama ist die Adaption des bedeutenden Romans von Helmut Zenker aus dem Jahr 1978.