Sissi - Schicksalsjahre einer Kaiserin

Das Phänomen der Sissi Filme prägte die österreichische Filmlandschaft der 1950er Jahre nachhaltig. Der Erfolg dieses großartigen Kinoerlebnisses begleitet uns bis in die Gegenwart. Die drei Filme gehören mittlerweile zu einem Stück internationaler Kulturgeschichte.

Dienstag, 30.12.2017, 21.05 Uhr

Wh. So 16.05 Uhr

Inhalt: Sissi, seit kurzem zur Königin von Ungarn gekrönt, hat dieses Land und seine Menschen in ihr Herz geschlossen. Fernab vom strengen Hofzeremoniell in Wien, genießt sie dort lange Ausritte in Begleitung des Grafen Andrassy. Der Mutter des Kaisers ist dies natürlich ein Dorn im Auge. Sie rechnet mit der Eifersucht ihres Sohnes.

Sissi - Schicksalsjahre einer Kaiserin

ORF/Taurus

Im Bild: Karlheinz Böhm und Romy Schneider.

Regie:

  • Ernst Marischka

Drehbuch:

  • Ernst Marischka

Kamera:

  • Bruno Mondi

Musik:

  • Anton Profes

Hauptdarsteller:

  • Romy Schneider (Sissi)
  • Karlheinz Böhm (Franz Joseph)
  • Magda Schneider (Ludovika)
  • Walther Reyer (Graf Andrassy)
  • Vilma Degischer (Erzherzogin Sophie)
  • Josef Meinrad (Oberst Böckl)
Sissi - Schicksalsjahre einer Kaiserin

ORF/Taurus

Im Bild: Karlheinz Böhm, Helga Jesch und Romy Schneider.

Spielfilm, AUT 1957
(Hörfilm in Stereo-Zweikanaltontechnik: deutsch / deutsch mit Bildbeschreibung)


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Sissi - Die junge Kaiserin

    Das Phänomen der Sissi Filme prägte die österreichische Filmlandschaft der 1950er Jahre nachhaltig. Der Erfolg dieses großartigen Kinoerlebnisses begleitet uns bis in die Gegenwart. Die drei Filme gehören mittlerweile zu einem Stück internationaler Kulturgeschichte.

  • Die Klavierspielerin

    ORF III zeigt anlässlich des 70. Geburtstages von Literaturnobelpreisträgerin Elfriede Jelinek die preisgekrönte Verfilmung ihres Romans „Die Klavierspielerin“, von Michael Haneke mit Isabelle Huppert in der Hauptrolle.

  • Der Fall Jägerstätter

    ORF III zeigt Axel Cortis preisgekröntes Dokumentarspiel aus dem Jahr 1971. Es ist die authentische Geschichte des aus Oberösterreich stammenden Bauern Franz Jägerstätter, der den Wehrdienst im Zweiten Weltkrieg aus Glaubensgründen verweigerte.

  • Kassbach

    ORF III zeigt einen der ersten Filme, der das Tabuthema Faschismus als Charakterdisposition thematisierte. Peter Patzaks preisgekröntes Filmdrama ist die Adaption des bedeutenden Romans von Helmut Zenker aus dem Jahr 1978.