ORF III Filmfreitag

Der stille Berg

Am 23. Mai 1915 trat das zuvor neutrale Italien in den Ersten Weltkrieg ein. Der Film erzählt die dramatische Liebesgeschichte zwischen einem jungen Tiroler und einer Italienerin zu Beginn des Ersten Weltkriegs.

Der Österreichische Film: Der stille Berg

Spielfilm, Österreich, Italien, USA 2014

Freitag, 13.4.2018, 22.00 Uhr
Wh. So 10.20 Uhr

Tirol, 1915: Der 20jährige Südtiroler Anderl Gruber entdeckt auf der Hochzeit seiner Schwester zum ersten Mal das andere Geschlecht: er verliebt sich in die 17-jährige Italienerin Francesca Calzolari. Doch für die junge Liebe bleibt wenig Zeit, denn am nächsten Tag muss Anderl an die Front. Italien hat Österreich den Krieg erklärt.

Der stille Berg 
 
Originaltitel: The Silent Mountain (AUT, ITA, USA 2014), Regie: Ernst Gossner

ORF/Sigma Film

William Moseley (Anderl), Eugenia Costantini (Francesca)

Der stille Berg 
 
Originaltitel: The Silent Mountain (AUT, ITA, USA 2014), Regie: Ernst Gossner

ORF/Sigma Film

William Moseley (Anderl)

Der stille Berg 
 
Originaltitel: The Silent Mountain (AUT, ITA, USA 2014), Regie: Ernst Gossner

ORF/Sigma Film

Die Handlung des Films rekonstruiert die so genannte Erste Dolomitenoffensive von Juli bis August 1915, einem Abschnitt des Gebirgskriegs 1915-1918.

Der erste Weltkrieg überrollt Tirol und verwandelt die Dolomiten in einen der bizarrsten Kriegsschauplätze der Geschichte. Der Krieg in den Bergen zerreißt Familien, trennt Nachbarn und entzweit Liebende. Er wirft die Menschen auf sich selbst zurück - daheim in den Dörfern und an der Front im Gebirge, wo bald die Natur zum ärgsten Feind wird. Aber auch wer das Glück hat zu überleben, wird nie wieder derselbe sein.

Der stille Berg 
 
Originaltitel: The Silent Mountain (AUT, ITA, USA 2014), Regie: Ernst Gossner

ORF/Sigma Film

Drehbuch:

Clemens Aufderklamm

Regie:

Ernst Gossner

Besetzung:

William Moseley (Anderl)
Eugenia Costantini (Francesca)
Claudia Cardinale (Nuria)
Harald Windisch (Karl)
Fritz Karl (Fritz)
Giulio Cristini (Angelo)
Emily Cox (Liesl)

Spielfilm, Österreich, Italien, USA 2014


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Habermann

    Der Film von Juraj Herz gewann beim Bayrischen Filmpreis 2010 in der Kategorie Beste Regie, Hauptdarsteller Mark Waschke wurde für seine Leistung als Bester Schauspieler ausgezeichnet.

  • Ein Herz wird wieder jung

    ORF III zeigt die bezaubernde Neuverfilmung des österreichischen Klassikers aus dem Jahr 1943 von Regisseurin Heide Pils mit Otto Schenk in der Rolle des einsamen, alten Süßwarenfabrikanten Friedrich Hoffmann.

  • Zwei unter einem Dach

    In Peter Wecks Komödie aus dem Jahr 2001 stehen einander Otto Schenk und Klausjürgen Wussow als rivalisierende Großväter gegenüber und buhlen um die Gunst der attraktiven Lehrerin (Suzanne von Borsody) ihres gemeinsamen Enkelsohnes.

  • Und ewig knallen die Räuber

    Der gutmütige Schneider Tschinderle (Helmuth Lohner) hat es satt verspottet zu werden. Deshalb geht er in die Wälder und wird Räuberhauptmann. Schon bald führt er erfolgreich eine Räuberbande an.