zeit.geschichte am Samstag

Hitlers Krieger: Canaris - Der Verschwörer

Mit Aussagen von Freunden und Gegnern zeichnet der Film das Porträt einer Persönlichkeit, die hin und hergerissen war zwischen Auflehnung und Anpassung und dabei nie den Entschluss zu offenem Widerstand gefasst hat.

Samstag, 27.1.2017 20.15 Uhr

Wh. So 23.20 und Di 13.45 Uhr

Sein Spionageapparat galt als Hitlers „Wunderwaffe“ an der unsichtbaren Front der Geheimienste. Durch seine Kontakte zu den Verschwörern gegen das Hitlerregime und seine Ermordung im Konzentrationslager wurde er zu einer Symbolfigur des militärischen Widerstandes: Wilhelm Canaris (1887-1945), Chef des Amtes Ausland/Abwehr war ein Meister der Tarnung und des Doppelspiels.

Hitlers Krieger 
Canaris - Der Verschwörer

ORF/ZDF

Wilhelm Canaris (1887-1945)

Seine Spione bereiteten diskret und effizient den Weg zu Hitlers Angriffskriegen, während er selbst längst die Beseitigung seines obersten Dienstherrn vorantrieb: Unter seinem Schutz planten die Widerständler Hans Oster (1887-1945) und Hans von Dohnanyi (1902-1945) den Sturz des verbrecherischen Regimes.

Dokumentation, 1998/2014


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Die Queen und ihre Premiers

    Bis heute müssen die britischen Premierminister jede Woche im Buckingham Palast vorsprechen. Die Dokumentation zeigt die Beziehungen von Queen Elizabeth II. zu ihren Regierungschefs.

  • Die Royals im Krieg

    Mit Bildern aus dem Wochenschau-Archiv sowie der königlichen Sammlungen deckt diese einzigartige Dokumentation sämtliche Beteiligungen der britischen Königsfamilie am Krieg auf.

  • Zufluchtsort Israel - Österreichische Emigration nach Palästina

    Die neue ORF-III-Dokumentation von Uli Jürgens erinnert an die Gründungsmütter und -väter Israels, lässt Zeitzeuginnen und Zeitzeugen zu Wort kommen und führt mit seltenem Archivmaterial zurück an die Anfänge des Staates an der Mittelmeerküste.

  • Mauthausen vor der Tür - Die Todesmärsche | Das Konzentrationslager Mauthausen

    Am 6. Mai, dem Tag der Befreiung von Mauthausen, erinnert ORF III in einer neuen Dokumentation an die Todesmärsche im Jahr 1945. Eine weitere Dokumentation beschreibt die Geschichte des größten Konzentrationslagers in Österreich.