zeit.geschichte am Samstag

Nazi Kollaborateure: Pierre Laval

Seine Aktivitäten während des Zweiten Weltkrieges spalten bis heute die französische Gesellschaft. Wurde er durch die Zusammenarbeit mit Hitler zum Beschützer seiner Landsleute oder zum Nazi-Kollaborateur?

Trailer: zeit.geschichte (22.4.2017)

Samstag, 22.4.2017, 22.05 Uhr
Wh. So 09.00 und 23.50 Uhr

Für die meisten Franzosen war der Gegenspieler von Charles De Gaulle (1890-1970), Nazikollaborateur und ehemaliger Minister des Vichy-Regimes Pierre Laval (1883-1945), ein hinterhältiger Verräter und menschlicher Schandfleck.

Nazi Kollaborateure 
Pierre Laval

ZDF/Time & Life Pictures/Getty Image/Lucien Aigner

Pierre Laval

Der frühere Sozialist und Pazifist verurteilte die Nationalsozialisten anfänglich aufs Schärfste. Allerdings bot ihm eine Zusammenarbeit mit ihnen viele zusätzliche Befugnisse. So arrangierte er sich mit ihnen, holte in ihrem Auftrag Zwangsarbeiter nach Deutschland und organisierte die Deportation von Juden. Pierre Laval wurde damit zum Mittäter und Unterstützer des nationalsozialistischen Regimes.

Nazi Kollaborateure 
Pierre Laval

ZDF/Popperfoto/Getty Images

Paris, 10. Oktober 1945: Pierre Laval vor Gericht, wo er nach dem Zweiten Weltkrieg wegen Hochverrats zum Tode verurteilt wurde.

Im Oktober 1945 wurde er von einem Erschießungskommando hingerichtet.

Dokumentation, GB 2010


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Fußballgeschichte: Rapid Wien | Austria Wien

    Die 2-teilige ORF-III-Neuproduktion vereint historische Dokumente, unvergessene Spieler, Historiker und Funktionäre zu einem spannenden filmischen Torlauf und einer kurzweiligen Reise durch die Geschichte der Wiener Fußballvereine.

  • Ernst Happel - Der Meistermacher

    Als Trainer wurde er zum Weltstar, begonnen hat seine Karriere allerdings als Spieler. Ernst Happel war irgendwie anders als die anderen. Zum Talent kamen Spielwitz, Schlitzohrigkeit und der Instinkt eines Straßenfußballers.

  • ORF-Legenden: Gunther Philipp

    Komikerlegende Gunther Philipp wäre heuer 100 Jahre alt geworden. Er gehörte mit 147 Film- und Fernsehrollen zu den beliebtesten und meistbeschäftigten deutschsprachigen Schauspielern. Als Autor verfasste er 21 Drehbücher.

  • Österreich II: 1968 - Jahr des Aufbruchs, Jahr des Umbruchs

    Ein Jahr erschüttert die Welt: der Krieg der USA in Vietnam, der Prager Frühling und Revolten gegen erstarrte Strukturen. Der Ruf nach mehr Demokratie und Freiheit erschallt rund um den Globus.