Bühne oida! / Bericht

Beatboxen

Steckt in jedem von uns ein Beatboxer? Wir wollten wissen, wie man Scratches, Schlagzeug- und andere Perkussionsrhythmen bloß mit dem eigenen Mund erzeugt und haben beim Beatboxworkshop im MUMOK, mit dem Beatboxer Fii teilgenommen. Dass der eigene Körper als Instrument ausreicht um Musik zu erzeugen haben die Jugendlichen Senad, Patrik und Dennis bewiesen. Was sie gelernt haben lesen Sie hier.

Senad

Es hat mir sehr gefallen mit Fii im MUMOK. Ich habe mehr über Beatboxen erfahren und habe auch Remix-Beatboxing gelernt. Fii ist ein sehr sympathischer und auch ein lustiger, unterhaltsamer Typ. Er hatte auch Zeit für Fotos und Autogramme. Er hat einen uuur argen Händedruck, ich habe schon Angst bekommen, dass er mir die Hand bricht. Er ist einfach der beste Beater, lässigster, bester und lustigster Mann auf der Welt. Ich hoffe Fii macht bald wieder einen Workshop im mumok, damit ich mehr lernen kann.

Dennis

Als wir in den Raum gekommen sind, war ich vorerst sprachlos, da ich zum ersten Mal mit einem Weltmeister im selben Raum stand.

Bei dem Workshop ging es darum, dass man die Grundlagen des Beatboxens lernt. Fii hat Übungen vorgemacht, die wir anschließend nachmachen mussten. Erst habe ich mich nicht wirklich getraut, aber nach einer Weile habe ich mich überwunden und mitgemacht. Es hat wirklich sehr viel Spaß gemacht, da jeder über jeden gelacht hat und keiner es wirklich konnte (außer Fii :D).

Fii hat auch seine Loop Box vorgestellt mit der wir alle unseren eigenen Song machen konnten. Das war sehr amüsant und cool.

Gegen Ende hat Fii zwei Songs gespielt. Der erste war frei erfunden und der zweite hieß „Hummus“.

Bühne oida

ORF

Senad Sali Eljmaz, Lazar Jovanovic

Patrik

Den Beatbox-Workshop hab ich gut gefunden, weil Fii wirklich nett ist und er hat uns vieles ausprobieren hat lassen - das hab ich toll gefunden.

Ich habe viel dabei gelernt und es war wirklich lustig. Ich hab es wirklich gut gefunden, weil es viel Spaß gemacht hat, obwohl ich am Anfang nicht mitgehen wollte. Am Anfang glaubte ich es kommen viele Teilnehmer und Fii beatboxt einfach. Aber dann waren wir nur zehn Leute. Ich wollte erst gar nicht beatboxen, weil es mir zu peinlich war. Aber dann habe ich gemerkt, jeder hat das gemacht und habe dann auch mitgemacht. Es war dann wirklich lustig.

bühne oida logo

ORF III / junge volkshilfe

Dennis Wagner, Patrik Potzmann

Link:

Bühne oida!