Programminformation

zeit.geschichte

Dokumentationen und Programmschwerpunkte

zeit.geschichte

ORF

Zeitgeschichtliche Jubiläen und Jahrestage, die Geschichte der Zweiten Republik, Personen der jüngeren österreichischen und europäischen Zeitgeschichte, und die wechselvollen und dunklen Jahre von 1918 bis 1945 in mehrteiligen Dokumentarreihen oder Dokumentationen, die einander thematisch ergänzen oder vertiefen.

Die zeit.geschichte-Leiste besteht aus zwei oder drei Reportagen (beginnend um 20.15 Uhr).

Samstag 20.15 Uhr
Wiederholungen Sonntag Vormittag und Nacht, Mittwoch Spätabend und Donnerstag Nachmittag.


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • ORF-Legenden: Fritz Muliar | Der ewige Dienstmann - Hans Moser im Porträt

    ORF III zeigt das Porträt zweier Legenden und Publikumslieblinge. Fritz Muliar und Hans Moser

  • Stille Nacht in Stalingrad

    Die Schlacht um Stalingrad hat sich traumatisch in das Bewusstsein von Deutschen und Russen eingeprägt. Überlebende deutsche und sowjetische Soldaten und Angehörige erzählen in bewegenden Interviews von Not und Verlassenheit.

  • Die Blockade von Leningrad

    „Ein kleiner Junge war gestorben und seine Mutter legte seinen Körper in den Fensterrahmen. ... Dann schnitt sie nach und nach Stücke von ihm ab, um ihre Tochter damit zu füttern.“ Die Blockade von Leningrad gehört zu den schlimmsten Gräueltaten Nazi-Deutschlands.

  • Weihnachten 1943: Die Schlacht um Ortona

    Die Dokumentation offenbart die wahre Geschichte über die blutigste und geheimnisvollste Schlacht auf italienischem Boden im Zweiten Weltkrieg.