Programminformation

Der Österreichische Film

Austria Film Signet

ORF

Der Freitag Hauptabend steht im Zeichen des fiktionalen Films.

ORF III zeigt preisgekrönte österreichische und europäische Autorenfilme wie Harald Sicheritzs „Muttertag“, Florian Flickers „Der Überfall“ oder Paul Harathers „Indien“.

Als Medienpartner des österreichischen Filmfestivals Diagonale widmete ORF III Kultur und Information dem diesjährigen Festival die „Lange Nacht des kurzen Dokumentarfilms“.

Freitag 20.15 Uhr
Wiederholungen Freitag und Samstag Nacht, Samstag, Sonntag und Montag Nachmittag.


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Kottan ermittelt: Nachttankstelle

    Franz Buchrieser ermittelt als Kommissar Kottan in zwei Mordfällen.

  • Im Visier des Bösen

    ORF III zeigt anlässlich des 75. Geburtstages von Klaus Maria Brandauer die zweiteilige Verfilmung des französischen Bestsellers „Daddy“ von Loup Durand.

  • Der Fall Wilhelm Reich

    Antonin Svobodas Biopic aus dem Jahr 2012 erzählt die Lebensgeschichte des unkonventionellen Psychiaters Wilhelm Reich (1897-1957) der zweimal mitansehen musste, wie seine Bücher verbrannt wurden: 1933 von den Nazis und 1956 von der US-Gesundheitsbehörde. In der Hauptrolle: Klaus Maria Brandauer.

  • Willkommen in Wien

    In Nikolaus Leytners Kriminalkomödie aus dem Jahr 2010 muss Wolfang Böck als grantelnder Wiener Kriminalbeamter mit seinem neuen ehrgeizigen deutschen Kollegen (Florian Bartholomäi) zurechtkommen.