Spielregeln

Promi-Millionenshow. (ORF)

Der Weg zur Million

Im Studio sitzen bei der Aufzeichnung zur "Millionenshow" pro Sendung jeweils fünf Kandidaten, die sich durch das mehrstufige Auswahlverfahren qualifiziert haben. Nach einer Auswahlrunde - hier gilt es, vier Begriffe am schnellsten richtig zu ordnen - ist auch schon der erste Kandidat für eine Million Euro bestimmt. Ihm wird Armin Assinger bis zu 15 Fragen aus verschiedenen Bereichen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden stellen, es handelt sich dabei immer um Multiple-choice-Fragen mit jeweils vier Antwortmöglichkeiten. Bei der Beantwortung der Fragen ist dem Kandidaten kein Zeitlimit vorgegeben. Er hat aber im Laufe seines Spiels die Möglichkeit, dreimal oder viermal, je nach Spielvariante, Hilfestellungen zu nützen und entscheidet selbst, wann er diese einsetzen möchte. Es besteht auch die Möglichkeit, bei einer Frage alle drei bzw. vier Hilfen nacheinander einzusetzen.

Der Kandidat kann jederzeit aus dem Spiel aussteigen und den bis dahin gewonnenen Geldbetrag mit nach Hause nehmen.

Zwei Spielvarianten - drei oder vier Joker

Entscheidet sich der Kandidat weiterzuspielen, riskiert er, bereits gewonnene Beträge wieder zu verlieren, indem er die nächste Frage falsch beantwortet. Allerdings gibt es, wenn der Kandidat nach der ersten Variante spielt, zwei Stufen, in denen der Kandidat einen bestimmten Geldbetrag bereits sicher in der Tasche hat - nach Frage 5 und nach Frage 10.

Seit Beginn der Herbststaffel 2007 können sich die Kandidaten für eine zweite Spielvariante entscheiden: hier besteht die Möglichkeit, auf die 15.000-Euro-Sicherheitsstufe zu verzichten und somit auch nach der zehnten Frage das Risiko einzugehen, bei einer falschen Antwort auf 500 Euro zurückzufallen. Ein Risiko, das sich aber bezahlt machen kann - denn bei dieser Variante bekommen die Kandidaten zusätzlich zum 50:50-, Publikums- und Telefonjoker einen vierten Joker, die sogenannte "zweite Chance", der es erlaubt, eine falsche Antwort zu geben. Dieser Joker muss vor dem Einloggen der vermuteten Antwort gesetzt werden, nach seinem Gebrauch darf bei dieser Frage kein weiterer Joker verwendet werden. Vor dem Einsatz der "zweiten Chance" ist es aber zulässig, einen anderen Joker (z. B. "50:50") zu nutzen.
Die Entscheidung für eine der beiden Varianten muss vor Spielbeginn getroffen werden.

Das Spiel ist beendet, wenn der Kandidat es wünscht, wenn er eine Frage falsch beantwortet oder wenn er alle 15 Fragen richtig beantwortet und somit eine Million Euro gewonnen hat. Dann startet eine neue Auswahlrunde, und die vier anderen Kandidaten im Studio spielen wieder - wie zu Beginn der Show - um die Chance, selbst ihr Wissen unter Beweis stellen zu können.

Ist ein Kandidat noch im Rennen, allerdings die Sendezeit der Show zu Ende, kann er sein Spiel in der darauffolgenden Sendung fortsetzen. In jeder Ausgabe der "Millionenshow" kommen fünf neue Kandidaten zum Zug.

"Millionenshow"- Fragenbaum:

Frage 1: 100 Euro
Frage 2: 200 Euro
Frage 3: 300 Euro
Frage 4: 400 Euro
Frage 5: 500 Euro (Sicherheitsstufe)

Frage 6: 1.000 Euro
Frage 7: 2.000 Euro
Frage 8: 5.000 Euro
Frage 9: 10.000 Euro
Frage 10: 15.000 Euro (Sicherheitsstufe, entfällt bei Wahl der 2. Spielvariante)

Frage 11: 30.000 Euro
Frage 12: 75.000 Euro
Frage 13: 150.000 Euro
Frage 14: 300.000 Euro
Frage 15: 1.000.000 Euro