Politik live

Pulverfass Syrien

Abermals dürfte das Assad-Regime mit Giftgas gegen die einheimische Bevölkerung vorgegangen sein. Das sorgt für ernsthafte Spannungen zwischen den Weltmächten.

Pulverfass Syrien

Politikdiskussion, 2018

Donnerstag, 12.4.2018, 21.05 Uhr
Wh. Fr 02.15 Uhr

Der Krieg in Syrien hat diese Woche einen neuen, traurigen Höhepunkt erreicht: neuerlich dürfte das Regime Assad mit Giftgas gegen die eigene Bevölkerung vorgegangen sein, das jedenfalls legen Bilder aus Duma bei Ost-Ghuta nahe. Eine klare Beweislage gibt es nicht. Für die rivalisierenden Weltmächte reichen die Indizien aber für gegenseitige Vorwürfe. Russland spricht von Fake-News, die USA von Blut, das an den Händen der Russen klebe. Die USA schließen militärische Schritte gegen das Assad-Regime nicht aus.

An Syrien scheint sich ein internationaler Konflikt aufzuschaukeln, der an die brisantesten Spannungen aus der Zeit des kalten Krieges erinnert. Der mutmaßliche Giftgaseinsatz setzt den Westen unter erheblichen Druck.

Entwickelt sich der Syrien-Konflikt gerade zum weltpolitischen Pulverfass? Wer verfolgt welche Interessen in diesem Konflikt? Stehen wir vor einem neuen Ost-West-Konflikt? Und wie könnten Lösungen aussehen? Darüber diskutiert Ingrid Thurnher mit Gudrun Harrer (Nahost-Expertin), Gerhard Mangott (Politikwissenschafter und Professor für internationale Beziehungen), Gerald Karner (Militärexperte), Andreas Pfeifer (Leiter ORF Außenpolitik) und Petra Ramsauer (Kriegs- und Krisenberichterstatterin).

Politikdiskussion, 2018