Heimat Österreich

Geheimnisse zwischen tausend Hügeln - Streifzug durch Bucklige Welt und Wechselland

Die Dokumentation von Alfred Ninaus zeigt die landschaftlichen Schönheiten im Jahreskreis, über Jahrhunderte gewachsenes Brauchtum und Kultur, und den Alltag der Menschen „zwischen tausend Hügeln“.

Heimat Österreich: Streifzug durch Bucklige Welt und Wechselland

Dokumentation, 2009

Mittwoch, 11.4.2018, 20.15 Uhr
Wh. Do 02.05 Uhr, Fr 04.25 und 14.30 Uhr, Sa 02.25 und 15.15 Uhr, Mo 12.45 Uhr

Die schnelle Fahrt über die Südautobahn erlaubt nur wenige Blicke auf die sanfte, in sich ruhende Landschaft im südlichen Niederösterreich. Die Bucklige Welt und das Land um den Wechsel sind einen längeren Aufenthalt wert.

Filmemacher Alfred Ninaus und sein Autor Fritz Kalteis verbrachten mit einem 5-köpfigen Filmteam im Jahr 2008 vom Frühling bis zum Winter 40 Drehtage in der Buckligen Welt und im Wechselland und stellen eine Region und deren Menschen vor, die in den letzten Jahrzehnten einen großen Wandel vollzogen haben.

Geheimnisse zwischen tausend Hügeln 
Streifzug durch Bucklige Welt und Wechselland

ORF/RAN-Film

Frühling in der Buckligen Welt

Seit dem Frühjahr 2008 drehte das Filmteam bereits in der gesamten Region - von der Obstbaumblüte rund um Bromberg und Krumbach über das Pfingstschnalzen in Wiesmath bis hin zum Fronleichnamsumzug in Hollenthon. Zum Sommerbeginn war die Kamera auch beim Schwaigen-Reigen am Wechsel mit dabei - ebenso ein Höhepunkt des Films wie das Keltenfest in Schwarzenbach. Auch einen Besuch der Wirkungsstätte des Philosphen Ludwig Wittgenstein in Trattenbach stattete das Filmteam ab. Und dass Erzherzog Johann auf Schloß Thernberg eine lange Zeit verbrachte, darüber staunte sogar der Steirer Ninaus, den auch die Vielfalt von Kultur und Natur in der niederösterreichischen Region begeisterte. So staunte das Team unter anderem über die Wehrkirchen mit ihren versteckten Kammern und über den Aussichtsturm am Windrad in Lichtenegg.

Die Dokumentation legt Zeugnis über die Bemühungen der Einheimischen, ihre Lebensumwelt nachhaltig zu gestalten und etwa den Herausforderungen des Klimawandels sinnvoll zu begegnen. Dazu gehört das Bemühen, die Produktion und Verarbeitung einheimischer Produkte zu fördern. So zeigen die Bewohner der Region über lokale Initiativen globale Verantwortung. Die Wertschätzung für das Eigene, das Regionale wird spürbar.

Die Dreharbeiten endeten zu Weihnachten beim Adventfest auf der Burgruine Kirchschlag in der Buckligen Welt.

Geheimnisse zwischen tausend Hügeln 
Streifzug durch Bucklige Welt und Wechselland

ORF/ORF-N

Blick über die Landschaft der Bucklicken Welt

Geheimnisse zwischen tausend Hügeln 
Streifzug durch Bucklige Welt und Wechselland

ORF/ORF-N

Blick über die Landschaft der Bucklicken Welt

Regisseur: Alfred Ninaus
Dokumentation, 2009


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Hallstatt - Ein Leben zwischen Fels und See

    Eine ganze Epoche der Menschheitsgeschichte trägt ihren Namen: die Hallstatt-Kultur. Ort und Landschaft sind weltberühmt, und dennoch ist ihre Geschichte, obgleich voller Faszination und Rätsel, wenig bekannt. Cornelius Obonya führt durch die Geschichte der Region.

  • Leben am Weissensee

    Der Weissensee ist der wärmste Gebirgssee Österreichs. Dank seines weißlichen Untergrunds und seines kristallklaren Wassers entstehen hier bei richtigem Sonnenstand Farben wie in der Karibik. Die Einheimischen pflegen die örtlichen Traditionen und wachen darüber, dass dieses Naturjuwel auch weiteren Generationen Freude bereiten wird.

  • Landsommer - Ein Sommer wie damals

    Ein Film voller Sommererinnerungen, der dem Lebensgefühl von damals nachspürt, als man die Sommer noch daheim oder in der Sommerfrische auf dem Land verbrachte. Peter Simonischek, Friedrich von Thun, Willi Resetarits und andere erinnern sich an ihre Sommer.

  • Leben am Traunsee

    Rund um den Traunsee zeigt Regisseur Lukas Dallinger die Menschen, die hier seit Generationen verwurzelt sind, und ihre Lebensweisen.