ORF III Themenmontag

Der Sex der Männer | Happy Porno?

Die Dokumentation „Der Sex der Männer“ ist auf der Suche nach dem neuen Mannsbild und seiner Sexualität in der Moderne. „Happy Porno?“ ist eine Zeitreise durch die Welt der Pornografie. Autor Alain Godet spricht mit Schauspielerin Ingrid Steeger über die Produktion von Sexfilmen in den 1970er-Jahren und besucht einen Hardcore-Filmer von heute.

Themenmontag: Der Sex der Männer

Montag 12.03.2018, 20.15 Uhr

Wh. Mo 23.25 Uhr, Di 01.40 Uhr und 04.40 Uhr

Der Sex der Männer

Die Männliche Sexualität gilt im Vergleich zur weiblichen Sexualität als einfach gestrickt. Männer sind in Sachen Sex fordernd und dominant. Sexuelle Ideale werden nur aus männlicher Sicht definiert. Die Dokumentation „Der Sex der Männer“ räumt mit diesen Vorurteilen auf. Das Verhältnis zwischen den Geschlechtern hat sich in den letzten Jahrzehnten stark verändert. Viele Männer stehen seither unter hohem Erwartungs- und Leistungsdruck , sie sind verunsichert.

09.03.18 ORF3 Themenmontag Der Sex der Männer | Happy Porno? 120318

ORF / ORF III / Bernhard Hain / SFR

Im Bild: Gabriel T. First.

09.03.18 ORF3 Themenmontag Der Sex der Männer | Happy Porno? 120318

ORF / ORF III / Bernhard Hain / SFR

Im Bild: Otto Penz.

Die egalitäre Position mit den Frauen verändert auch ihre Einstellung zur eigenen Sexualität. Wann ist ein Mann ein Mann ? Auf der Suche nach dem neuen Mannsbild und seiner Sexualität begleiten wir junge Männer und Frauen. Sie berichten ungeschminkt von ihrer Lust, von veränderten Rollenbildern und wie sie Sexualität leben. Sexualtherapeuten, Psychologen, Soziologen und Künstler kommentieren in diesem Zusammenhang auch die aktuell viel diskutierte #metoo - Debatte.

09.03.18 ORF3 Themenmontag Der Sex der Männer | Happy Porno? 120318

ORF / ORF III / Bernhard Hain / SFR

Im Bild: Brigitte Moshammer.

09.03.18 ORF3 Themenmontag Der Sex der Männer | Happy Porno? 120318

ORF / ORF III / Bernhard Hain / SFR

Im Bild: Josef Christian Aigner.

Zu Wort kommen :

  • Der Psychoanalytiker und Doyen der Österr. Sexualwissenschaften:
    Univ. Prof. Dr. Josef Christian Aigner
  • Die Sexualtherapeutin: Brigitte Moshammer - Peter
  • Der Sexualmediziner und Urologe: Doz. Dr. Florian Wimpissinger
    Der Soziologe und Geschlechterforscher : Dr. Otto Penz
  • Der Kulturwissenschaftler und Pornoproduzent: Patrick Catuz
  • Die Pornoproduzentin und ehem. Operansängerin : Adrineh Simonian
    Die Musiker : Philipp Erasmus und Clemens Sainitzer
    Der Hairstylist: Patrick Ruckendorfer und sein Model Andreas Resch
  • Der Bodybuilder: Mark Lemberg und Kollegen
  • Straßenumfrage
    Mann und Frau / durch alle Altersgruppen

Montag 12.03.2018, 21.05 Uhr

Wh. Di 00.15 Uhr, 02.25 Uhr und 05.25 Uhr

Happy Porno?

Der Wandel des Erotik - und Pornobusiness in den letzten Jahrzehnten ist gewaltig und hat einen großen Einfluss auf die moderne Gesellschaft. Wie hat sich die Wahrnehmung verändert? Die Dokumentation nimmt mit auf eine Zeitreise durch die Welt der Pornografie. Unter anderem spricht Autor Alain Godet mit Schauspielerin Ingrid Steeger über die Produktion von Sexfilmen in den 1970er-Jahren und besucht einen Hardcore-Filmer von heute. Waren es zu Ingrid Steegers Zeiten noch verschämt versteckte Kinobesuche, führen heute schon eine paar Fingerstriche auf dem Handy zu einschlägigen Hardcore-Videos. Dokumentarfilmer Alain Godet zeichnet die tiefgreifenden Veränderungen nach, spricht sowohl mit Urgesteinen des Erotikbusiness’ wie auch mit jungen Amateurproduzenten, die im Netz eine weitgehend zensurfreie Plattform finden.

09.03.18 ORF3 Themenmontag Der Sex der Männer | Happy Porno? 120318

ORF / ORF III / Bernhard Hain / SFR

Im Bild: Blutjung trat Ingrid Steeger in zahllosen Sexfilmen auf, die serienmässig vom Zürcher Produzenten E.C. Dietrich auf den Markt geworfen wurden.

09.03.18 ORF3 Themenmontag Der Sex der Männer | Happy Porno? 120318

ORF / ORF III / Bernhard Hain / SFR

Im Bild: Der Zürcher Staatsanwalt Marcel Bertschi; vom Blick verschrien als «Sittenvogt» hatte in den achtziger Jahren die undankbare Aufgabe, die Zensur in den Zürcher Sex-Kinos durchzusetzen.

War früher alles harmloser? Oder ist heute das Ende der Scham zu erleben? In den 1970er-Jahren florierten die Sexkinos. Gezeigt wurden Softerotikstreifen in Cinemascope. Mit E. C. Dietrich saß in Zürich der bedeutendste Produzent Europas der sogenannten „Blankbusen“-Filme. Sein Star war Ingrid Steeger. Alain Godet spricht mit Ingrid Steeger über ihre Arbeit im Erotikbusiness der damaligen Zeit. Sie erzählt davon, wie schwer es ihr gefallen ist, Sexfilme zu drehen. Ihr Leben lang blieb sie fremdbestimmt, oder wie es ihr Exmann und „Klimbim“-Regisseur Michael Pfleghaar ausdrückte: „Dein Busen gehört mir!“. Nach Produktionen wie „Die Blonde mit dem süßen Po“ kamen bald schon Pornofilme, die nichts mehr ausließen. In Zürich mussten diese Filme allerdings erst am damaligen Zürcher Staatsanwalt Marcel Bertschi vorbei.

09.03.18 ORF3 Themenmontag Der Sex der Männer | Happy Porno? 120318

ORF / ORF III / Bernhard Hain / SFR

Im Bild: Ingrid Steeger war jahrelang das Sexidol des deutschen Fernsehens.

Doch bald erhielt das Sexkino vernichtende Konkurrenz: Die VHS kam auf den Markt, dann die DVD, und schließlich wurde das Internet erfunden: eine billige und nahezu zensurfreie Plattform für unzählige Amateurproduzenten, die ihre Hardcore-Videos ins Netz stellen. Was bedeutet das für die heutige Gesellschaft? Ist es für Jugendliche ein „Muss“, im verführerischen Pornolook à la Miley Cyrus herumzulaufen oder mit erotischen Selfies in den sozialen Medien präsent zu sein?

09.03.18 ORF3 Themenmontag Der Sex der Männer | Happy Porno? 120318

ORF / ORF III / Bernhard Hain / SFR

Im Bild: Ingrid Steeger, heute lebt sie zurückgezogen mit ihrem Hündchen in München.


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Cordoba 1978

    Am 21. Juni 1978 fiel in Cordoba jenes legendäre Tor, das bis heute – selbst bei den jüngeren Generationen – unvergessen ist - nicht zuletzt durch Edi Fingers legendären Ausruf „I wer‘ narrisch!“. ORF III widmet einem der größten österreichischen Fußballerfolge der Geschichte zum 40. Jahrestag einen 4-teiligen Themenmontag.

  • Trinkfest

    Die Dokumentation von Ed Moschitz und Edith Stohl wirft einen nüchternen Blick auf das Trinkverhalten in Österreich, wo Alkohol die Volksdroge Nummer eins ist.

  • Land der Griller - Am Grillplatz

    Wenn mit den steigenden Temperaturen die Menschen, bepackt mit Grillkohle und Fleisch, wieder auf die Donauinsel kommen, wird das Ufer zum Umschlagplatz von Lebensgeschichten.

  • Franz Klammer: Über Österreich (3 + 4/4)

    Franz Klammer fliegt in den letzten beiden Teilen der Doku-Reihe über seine Heimat Kärnten im Süden und über die nördlichen Regionen des Landes.