zeit.geschichte am Samstag

Despoten - Nordkoreas Kim Jong Il

Richard J. Whiteheads Dokumentation porträtiert den im Jahr 2011 verstorbenen ehemaligen nordkoreanische Diktator Kim Jong Il, dessen Persönlichkeit von Machtgier, Ruhmsucht und Grausamkeit gekennzeichnet war.

zeit.geschichte: Despoten - Nordkoreas Kim Jong Il

Dokumentation, 2015

Samstag, 10.2.2018, 22.10 Uhr
Wh. Mo 01.15 Uhr

Eine Schwalbe soll seine Geburt angekündigt haben. Am Himmel habe man einen doppelten Regenbogen erblickt und schließlich sei ein neuer Stern aufgestiegen. Das Leben des nordkoreanischen Diktators Kim Jong Il (1941-2011) lieferte von Anfang an Stoff für Mythen und Legenden.

Ein Blick auf die Wirklichkeit zeigt jedoch einen Mann, dessen Machtgier, Ruhmsucht, Sadismus und Grausamkeit in der Geschichte nahezu beispiellos sind. Der „liebe Führer“ schwelgte im Luxus, während sein Volk bittere Not litt.

Despoten 
Nordkoreas Kim Jong Il

ORF/ZDF

Nachgestellte Szene: Kim Jong Il.

Despoten 
Nordkoreas Kim Jong Il

ORF/ZDF


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Die Queen und ihre Premiers

    Bis heute müssen die britischen Premierminister jede Woche im Buckingham Palast vorsprechen. Die Dokumentation zeigt die Beziehungen von Queen Elizabeth II. zu ihren Regierungschefs.

  • Die Royals im Krieg

    Mit Bildern aus dem Wochenschau-Archiv sowie der königlichen Sammlungen deckt diese einzigartige Dokumentation sämtliche Beteiligungen der britischen Königsfamilie am Krieg auf.

  • Zufluchtsort Israel - Österreichische Emigration nach Palästina

    Die neue ORF-III-Dokumentation von Uli Jürgens erinnert an die Gründungsmütter und -väter Israels, lässt Zeitzeuginnen und Zeitzeugen zu Wort kommen und führt mit seltenem Archivmaterial zurück an die Anfänge des Staates an der Mittelmeerküste.

  • Mauthausen vor der Tür - Die Todesmärsche | Das Konzentrationslager Mauthausen

    Am 6. Mai, dem Tag der Befreiung von Mauthausen, erinnert ORF III in einer neuen Dokumentation an die Todesmärsche im Jahr 1945. Eine weitere Dokumentation beschreibt die Geschichte des größten Konzentrationslagers in Österreich.