Themenmontag

Ski-Schnäppchen in Österreich

Österreich ist ein Skifahrer-Paradies. Herrliche Panoramen, perfekt präparierte Pisten – und hohe Preise. Um den Gegenwert eines durchschnittlichen Skiurlaubes inklusive Kost und Logis, Equipment und Lift könnte eine mehrköpfige Familie auch auf die Seychellen fliegen.

Themenmontag: Ski-Schnäppchen in Österreich

Dokumentation, 2017

Montag, 22.1.2018, 20.15 Uhr
Wh. Di 00.25 und 14.00 Uhr,
Mi 11.50 Uhr, Sa 15.10 Uhr,
Mo, 29.1., 10.00 Uhr

ORF III begibt sich in dieser Neuproduktion auf die Suche nach Ski-Schnäppchen und zeigt, wo Skiurlauberinnen und -urlauber die günstigsten und besten Angebote bekommen. Was kostet Skifahren heute und welche Trends gibt es in Sachen Ausrüstung? Muss eine Skijacke teuer sein und muss man sich wirklich in den Schnee setzen um ein Snowboard anzuschnallen? Und wie lernen die Kleinen am besten Skifahren und was kostet der Spaß?

Der Wintersport boomt weltweit. Jedoch machen immer weniger junge Menschen im Winter Skiurlaub. Ein Grund dafür sind die hohen Preise. Viele Skigebiete wurden modernisiert, der Komfort wurde erhöht und damit stiegen auch die Preise. Danny und Theresa, zwei Studenten und begeisterte Wintersportler, testen leistbare Pisten abseits des Skizirkus’. Begleitet werden sie von der ältesten Stadtführerin Tirols, Elisabeth Grassmayer und dem Spitzen-Freerider Florian Orley.

Rainer Schönfelder erklärt, worauf man bei der Ausrüstung achten sollte und erzählt, warum er Snowboards nicht ausstehen kann.

Ski-Schnäppchen in Österreich

ORF/Familie Rockt Media

Studenten Danny Pflanzer und Theresa Schwarzkopf

Ski-Schnäppchen in Österreich

ORF/Familie Rockt Media

Spaß im Schnee. Danny Pflanzer, Freerider Florian Orley, Theresa Schwarzkopf

Ski-Schnäppchen in Österreich

ORF/Familie Rockt Media

Skilehrerinnen

Ski-Schnäppchen in Österreich

ORF/Familie Rockt Media

Rainer Schönfelder

Dokumentation, 2017


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Mefistofele

    ORF III zeigt Arrigo Boitos Oper anlässlich des 150. Jubiläums ihrer Uraufführung in Mailand. Teuflisch gut: Erwin Schrott in der Rolle des Mefistofele in der Inszenierung der Festspiele Baden Baden aus dem Jahr 2016.

  • Mythos Aspirin

    Aspirin gilt als erfolgreichstes Medikament weltweit. Rezeptfrei erhältlich setzt der Bayer-Konzern damit jährlich 776 Mio. Euro um. Doch die Nebenwirkungen können sehr heftig ausfallen - mehr als 1.000 Todesfälle gibt es laut Experten pro Jahr. Manche Ärzte fordern ein Verbot des Medikaments.

  • Sucht auf Rezept

    Immer mehr Menschen nehmen Tabletten, um besser schlafen zu können oder leistungsfähiger zu sein. Manche Ärzte werben regelrecht für die Einnahme dieser Medikamente. Dass sie süchtig machen können, bestreiten sie.

  • Götter in Weiß - Die Ärzte und die Vertrauenskrise

    Unter Titeln wie „Beraterhonorare, Autorentätigkeit oder geförderte Fortbildung“ bezahlt die Pharmaindustrie Ärzte, um Medikamente in großen Mengen gewinnbringend an den Mann und die Frau zu bringen. Im Vordergrund steht dabei nicht die Gesundheit der Menschen.