zeit.geschichte am Samstag

Der Arlberg – Wiege des alpinen Skilaufs

Freeriderin Nadine Wallner und Tobias Moretti auf den Spuren der Geschichte des größten Skigebiets Österreichs.

Der Arlberg - Wiege des alpinen Skilaufs

Dokumentation, 2017

Samstag, 13.1.2018, 20.15 Uhr
Wh. So 00.55, 09.00 u. 21.35 Uhr,
Mi 13.05 Uhr

Der Arlberg ist das größte und eines der beliebtesten Skigebiete Österreichs - heute und vor 100 Jahren. Seine Geschichte ist geprägt von Pioniergeist und Superlativen: der erste Schlepplift, die kühnste Gondelbahn, die erste Skischule, die meisten Olympiasieger und die größte Beliebtheit - auch bei Prominenten.

Nadine Wallner, zweifache Weltmeisterin im Freeriden, und Schauspieler Tobias Moretti begeben sich auf die Spur der Geschichte des Arlbergs. Diese begann lange bevor es Lifte und Gondeln gab, als der Aufstieg schweißtreibend und beschwerlich war. Mit dem Bau der Flexenstraße waren dann die Orte Lech, Zürs und Warth auch in den Wintermonaten erreichbar. Der Tourismus begann zu sprießen und schon bald wurde der erste Schlepplift Europas und die „kühnste“ Gondelbahn Österreichs gebaut.

Der Arlberg - Wiege des Alpinen Schilaufs

ORF/epo FILM

Tobias Moretti, Nadine Wallner

In St. Christoph - heute noch Zentrum der Schilehrer-Ausbildung - gründete man den Skiclub Arlberg. In Zürs hielt man den ersten Skikurs der Region ab und Lech schließlich hat mit vier Goldmedaillen die höchste Dichte an Ski-Olympiasiegern weltweit.

Das Wedeln im Pulverschnee schätzten auch bereits der Schah von Persien und die europäischen Königshäuser - eine Technik, die den Skifahrer mit geringsten Bewegungen und geschlossenen Beinen Kurzschwingen lässt und von „Skipapst“ Prof. Stefan Kruckenhauser propagiert wurde.

Mit dem Film „Der weiße Rausch“ in den 1920er Jahren mit Leni Riefenstahl und Hannes Schneider wird der Arlberg auch zur Filmkulisse.

Der Arlberg - Wiege des Alpinen Schilaufs

ORF/epo FILM

Der weiße Rausch

Der Arlberg - Wiege des Alpinen Schilaufs

ORF/epo FILM

Leni Riefenstahl

Heute umfasst das Schigebiet 88 Lifte und 305 Pistenkilometer. Die vorerst letzte Errungenschaft ist die Flexen/Trittkopfbahn, die im Jahr 2016/17 gebaut wurde.

Der Arlberg - Wiege des Alpinen Schilaufs

ORF/epo FILM

Schneechaos

Regisseur: Heinz Leger
Dokumentation, 2017


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Baumeister der Republik - Franz Vranitzky

    Franz Vranitzky war 11 Jahre lang österreichischer Bundeskanzler. Er bekannte als erster österreichischer Politiker offiziell in einer Rede vor dem Nationalrat die Mitschuld der Österreicher am Zweiten Weltkrieg und dessen Folgen. In seine Amtszeit fällt u.a. der Beitritt Österreichs zur EU.

  • Hannes Androsch. Ein politisches Portrait

    Anlässlich des 80. Geburtstages (18. April) von Hannes Androsch zeigt ORF III das TV-Portrait von Filmemacherin Helene Maimann, in dem sie die turbulente Laufbahn des Ex-SPÖ-Politikers und Industriellen, der einst mit nur 32 Jahren unter Bruno Kreisky österreichischer Finanzminister wurde, schildert.

  • Baumeister der Republik - Alfred Gusenbauer

    Die knapp zweijährige Kanzlerkarriere von Alfred Gusenbauer ist, abgesehen von der Christian Kerns, die kürzeste Amtszeit eines Kanzlers in der Zweiten Republik.

  • Baumeister der Republik - Werner Faymann

    Werner Faymann war acht Jahre lang - von 2008 bis 2016 - österreichischer Bundeskanzler. Davor war er Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie im Kabinett Gusenbauer.