ORF III-Themenmontag

Donau: Lebensader Europas

Napoleon nannte sie die „Königin der Flüsse“. Sie durchquert mit einer Länge von knapp 3.000 Kilometern 10 Länder und 4 Hauptstädte. ORF III zeigt die vielfach preisgekrönte zweiteilige Dokumentation von Rita und Michael Schlamberger aus dem Jahr 2012.

Themenmontag: Donau - Lebensader Europas (1/2)

Dokumentation, 2012

Themenmontag: Donau - Lebensader Europas (2/2)

Dokumentation, 2012

Montag, 08.01.2018, 22.00 Uhr

Wh. Di 01.20 Uhr, 04.55 Uhr und
11.25 Uhr, Fr 11.50 Uhr

Vom Schwarzwald zum Schwarzen Meer (1/2)

Wilde Natur und moderne Zivilisation, romantische Auen und hektische Großstädte - die Donau ist ein Fluss der Kontraste. Sie durchquert 19 Länder in Europa und ist damit das internationalste Fluss-System der Welt.

Donau - Lebensader Europas

ORF/ScienceVision/Rita Schlamberger

Luftaufnahme Wien

Die Donau beherrscht das Landschaftsbild und bestimmt das Leben der Menschen und Tiere. Berühmte Kulturlandschaften wie die Wachau werden von ihr ebenso geprägt wie die großen Städte Wien, Budapest, Bratislava oder Belgrad. Dazwischen hat sich der große Strom seine Ursprünglichkeit bewahrt: in großen Naturlandschaften wie den Donauauen, der Puszta oder dem beeindruckenden Delta, das ins Schwarze Meer mündet.

Donau - Lebensader Europas

ORF/ScienceVision/Rita Schlamberger

Alter Leuchtturm von Sulina im Donaudelta, Rumänien

Donau - Lebensader Europas

ORF/ScienceVision/Rita Schlamberger

Frachtschiffe auf der Donau, Rumänien

Montag, 08.01.2018, 22.50 Uhr

Wh. Di 02.05 Uhr, 05.45 Uhr und
12.15 Uhr, Fr 12.35 Uhr

Zwischen Flut und Frost (2/2)

Überschwemmungen im Sommer, Eisstöße im Winter - die Extreme der Jahreszeiten beeinflussen auch den Charakter der Donau, deren Wassermassen aus den Zuflüssen unserer Alpen gespeist wird.

Es ist ein Fluss mit vielen Gesichtern, der aufgrund seiner Mächtigkeit Natur und Zivilisation nachhaltig beeinflusst. Während das Hochwasser in den Aulandschaften und im Delta für fruchtbares Leben sorgt, ist es in den regulierten Abschnitten der Donau eine Bedrohung für Städte und Ansiedlungen.

Donau - Lebensader Europas

ORF/ScienceVision/Rita Schlamberger

Cigoc, Kroatien

Nur selten noch lebt der Mensch im Einklang mit dem Wechselspiel des Wasser: wie im kroatischen Dorf Cigoc, inmitten eines Auwalds. Hier verliert der Fluss seine zerstörerische Kraft, weil er sich ausbreiten kann.

Donau - Lebensader Europas

ORF/ScienceVision/Rita Schlamberger

Nationalpark Donauauen

Donau - Lebensader Europas

ORF/ScienceVision/Rita Schlamberger

Moorfroschmännchen

Donau - Lebensader Europas

ORF/ScienceVision/Rita Schlamberger

Seeadler

Donau - Lebensader Europas

ORF/ScienceVision/Rita Schlamberger

Frachter und Vogelkolonie im Donaudelta, Rumänien

Donau - Lebensader Europas

ORF/ScienceVision/Rita Schlamberger

Schwimmende Schweine in Cigoc, Kroatien

Donau - Lebensader Europas

ORF/ScienceVision/Rita Schlamberger

Luftaufnahme vom Nationalpark Donauauen im Winter

Film von Rita und Michael Schlamberger
Dokumentation, 2012


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Die Lebensmittel-Mafia - Wie gepanschte Nahrung in unsere Läden kommt

    Organisierte Kriminelle haben ein neues Geschäftsfeld: gefälschte Lebensmittel. Alles, was einen guten Namen und einen hohen Preis hat, wird gepanscht: Mozzarella, Schinken, Olivenöl, Balsamico, Spirituosen. Dabei werden auch Vergiftungen sogar bis zum Tod in Kauf genommen.

  • Iglo, Frosta & Co - Wie gut ist unsere Tiefkühlkost?

    Pizza, Fischstäbchen, Torte, Eis, Gemüse uvm. - Tiefkühlkost ist höchst beliebt und bringt den Herstellern Milliarden-Umsätze. Doch: überleben die Vitamine monatelanges Einfrieren? Und wie gut schmecken die Lebensmittel dann noch? TV-Koch Nelson Müller macht den Test.

  • Haltbar ohne Ende

    Die Lebensmittelindustrie entwickelt immer neue Techniken, um Fleisch, Fisch, Gemüse und Obst haltbar zu machen und ansprechend aussehen zu lassen - zumindest solange sie im Supermarkt liegen. Zwei Wissenschafter haben genauer nachgesehen und ungewöhnliche Methoden aufgespürt.

  • Landlust - Landfrust: Bauerntöchter über das wahre Leben auf dem Hof

    Der Film widmet sich in fünf Portraits den Frauen vom und auf dem Land, Bäuerinnen und Bauerntöchtern. Ihre sehr persönlichen Lebensgeschichten veranschaulichen eindrucksvoll den Wandel in der Landwirtschaft und zeigen ungeschönt bäuerlicher Überlebenskonzepte.