ORF III Filmfreitag

Tauerngold

Rüdiger Nüchterns Fernsehdrama aus dem Jahr 2002 führt in die Salzburger Berge der 1870er Jahre, wo der mittellose Jakob Hirzbacher dem Goldrausch folgend mit seinem Sohn in ein Dorf in den Hohen Tauern zieht. In den Hauptrollen: Sebastian Koch, Fritz Karl, Aglaia Szyszkowitz und Sabrina White.

Freitag, 9.3.2018, 21.45 Uhr
Wh. So 12.20 Uhr

Goldrausch in den Salzburger Bergen: Der mittellose Jakob Hirzbacher zieht nach Gerüchten von neuen Goldfunden mit seinem Sohn Andris in ein Dorf in den Hohen Tauern in der Hoffnung, dort Arbeit zu finden. Doch in Gaisbach ist kein Gold. Die Neuankömmlinge stoßen auf große Ablehnung bei der Dorfbevölkerung und finden nur in einem Barackenlager im Wald Unterkunft, wo gleichgesinnte Wanderarbeiter in den Flüssen Gold schwemmen.

Jakob findet Beschäftigung bei der schönen Katharina Radacher, deren Familie früher den Goldbergbau in der Region beherrschte. Er verliebt sich in Katharina, die gegen den Ruin kämpft und vom korrupten Bergrat Hubert von Feileis zum Verkauf ihrer Schürfrechte genötigt wird. Als Feileis merkt, dass Jakob ihm bei seinen Verhandlungen mit Katharina im Weg steht, lässt er ihn auf hinterhältige Weise aus dem Dorf jagen.

Tauerngold

ORF/Miguel Dietrich

Der mittellose Jakob Hirzbacher (Sebastian Koch) ueberquert nach dem Tod seiner Frau mit seinem Sohn Andris (Gregor Hofmann) die Berge.

Tauerngold

ORF/Miguel Dietrich

Marcia (Sabrina White) und Dora (Bettina Schlick)

Tauerngold

ORF/Miguel Dietrich

Aglaia Szyszkowitz (Katharina Radacher), Fritz Karl (Hubert von Feileis)

Buch: Stephan Knoesel, Rüdiger Nüchtern
Regie: Rüdiger Nüchtern

Darsteller:
Sebastian Koch (Jakob Hirzbacher)
Aglaia Szyszkowitz (Katharina Radacher)
Fritz Karl (Hubert von Feileis)
Gregor Hofmann (Andris)
Joachim Vollrath (Veitl)
Sabrina White (Marcia)
Götz Burger (Gemeindevorstand Moser)

Fernsehfilm, 2002


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Kottan ermittelt: Nachttankstelle

    Franz Buchrieser ermittelt als Kommissar Kottan in zwei Mordfällen.

  • Im Visier des Bösen

    ORF III zeigt anlässlich des 75. Geburtstages von Klaus Maria Brandauer die zweiteilige Verfilmung des französischen Bestsellers „Daddy“ von Loup Durand.

  • Der Fall Wilhelm Reich

    Antonin Svobodas Biopic aus dem Jahr 2012 erzählt die Lebensgeschichte des unkonventionellen Psychiaters Wilhelm Reich (1897-1957) der zweimal mitansehen musste, wie seine Bücher verbrannt wurden: 1933 von den Nazis und 1956 von der US-Gesundheitsbehörde. In der Hauptrolle: Klaus Maria Brandauer.

  • Willkommen in Wien

    In Nikolaus Leytners Kriminalkomödie aus dem Jahr 2010 muss Wolfang Böck als grantelnder Wiener Kriminalbeamter mit seinem neuen ehrgeizigen deutschen Kollegen (Florian Bartholomäi) zurechtkommen.