Artist in Residence am Montag

Set Fire To My Heart

Im Rahmen des Künstlerprojektes „Artist in Residence“ zeigt ORF III Fernsehkunst zeitgenössischer Künstlerinnen und Künstler. Im Mai präsentiert Anna Louisa Wolff ihre Doku-Animation, in der ein Zustand untersucht wird, der von nahezu absoluter Verwüstung des alltäglichen Lebensrhythmus geprägt ist: das Verliebtsein.

Der Film:

Set Fire To My Heart

ORF III

In ihrem Animationsfilm untersucht Anna Louisa Wolff einen psychischen Zustand, der von großer mentaler Verwirrung, extremem emotionalem Chaos, physischen Symptomen intensiver Aufregung und nahezu absoluter Verwüstung des alltäglichen Lebensrhythmus geprägt ist, und gemeinhin als “Verliebtsein” bezeichnet wird.

Set Fire To My Heart

ORF III

Homepage der Künstlerin: www.ulfynja.is

artist in residence
Im Sommer 2012 hatte ORF III Kultur und Information in einer internationalen Ausschreibung Kunstschaffende eingeladen, sich mit dem Medium Fernsehen auseinanderzusetzen und in Eigenregie Sendezeit zu gestalten.

Nun zeigen zwölf, vom ORF III Kulturbeirat ausgewählte Künstlerinnen und Künstler ihre Werke. Koordiniert und betreut wird das Programm von FM4-Mitarbeiterin Judith Revers.


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Bruno Hoffmann - Bitte entschuldigen Sie die Störung

    Der Künstler widmet sich der Bedeutung der Leerstellen des Systems Fernsehen, indem er die Unterbrechung im Programmfluss und die daraus resultierende Pause, den Umgang der Fernsehmacher mit Störungen, und die Defekte und ihre Rückschlüsse auf die Machart von Systemen reflektiert.

  • Free Lunch Society Talk Show

    Das bedingungslose Grundeinkommen - die Argumente dafür und Stereotypen dagegen - ist Thema von Christian Tods Filmkunstwerk.

  • Thomas Taube: „Sorry that I asked“

    7 Kernbereiche des Mediums Fernsehen reflektieren sich selbst auf ihrer Suche und ihrem schizophrenen, einsamen Weg durch die verlassene Hülle des Fernsehens. Die Geschichte spielt in einer unklaren, nicht weiter definierten Zukunft. Ob es in dieser Zukunft das Medium noch gibt, ist dabei völlig offen.

  • ENDZEIT und Zoon Politikon

    Pixel, Bytes & Film zeigt Anna und Jan Groos Tragikomödie aus 2015 „ENDZEIT“ und das dazugehörige TV-Special „Zoon Politikon“.