16:00

VPS 16:00

Mo, 23.01.2017

Die Barbara Karlich Show

Öffentliches Stillen und Männer bei der Geburt: Das geht zu weit

Nehmen sich manche Frauen, sobald sie Mütter werden, wirklich zu viel heraus? Können sie zu Recht Unterstützung von ihren Männern bei der Geburt des gemeinsamen Kindes erwarten, oder setzen sie diese damit unter unzumutbaren Druck – und kann es sein, dass durch öffentliches Stillen eines Babys die Grenzen des guten Geschmacks überschritten werden?
Vergangene Sendungen
Fr, 20.01.2017

Die Barbara Karlich Show

Wer sich auseinanderlebt, hat nicht wirklich geliebt

"Wir streiten nicht, aber wir haben uns auseinander gelebt", hört man oft als Begründung, wenn Paare sich trennen. Gemeint ist damit, dass man unterschiedliche Lebenswege eingeschlagen hat und feststellt, dass man sich nur mehr wenig zu sagen hat und keine gemeinsamen Ziele verfolgt. Ist es bei dieser Ausgangslage nicht gerechtfertigt, seinen eigenen Bedürfnissen nachzugehen, oder bedeutet wahre Liebe, dass man auch solche Schwierigkeiten gemeinsam überwindet?
Do, 19.01.2017

Die Barbara Karlich Show

Digitaler Stress: Ohne mein Handy gibt's mich nicht

Man sieht sie überall, auf Straßen, in öffentlichen Verkehrsmitteln und Lokalen: die Menschen, die ständig auf ihr Handy schauen. Dieses ist ja längst mehr als nur ein Telefon und ermöglicht uns jederzeit und an jedem Ort Information und Kommunikation. Doch welcher Stress entsteht durch die ständige Verbindung mit allem und jedem?
Mi, 18.01.2017

Die Barbara Karlich Show

Die besten Tipps gegen Liebeskummer

Unerfüllte Sehnuscht nach dem geliebten Objekt der Begierde kann sehr schmerzhaft sein. Wie kann man mit Nichtbeachtung oder Zurückweisung umgehen, was kann man tun, um Trennungsschmerz zu überwinden? Die Strategien, sich mit dem Liebeskummer zu arrangieren, sind vielfältig und dementsprechend unterschiedlich die Tipps, die Barbaras Gäste parat haben.
Di, 17.01.2017

Die Barbara Karlich Show

Zivilcourage: Wann ist Mut gefragt?

Beherztes Einstehen für seine Überzeugung und Eingreifen in brenzligen Situationen – wann ist es gefordert und bis zu welchem Grad ist es angeraten? Wo liegt die Grenze zwischen Hilfsbereitschaft und unerwünschter Einmischung, und wie kann man auch auf Selbstschutz achten?