16:00

VPS: 16:00

Di, 28.04.2015

Die Barbara Karlich Show

Arme Männer! Die Frauen werden immer schwieriger

Die Geschlechterrollen haben sich geändert und manchen Männern erscheint, dass die Ansprüche der Frauen gestiegen und kaum mehr zu erfüllen sind. Sie fühlen sich angesichts emanzipierter Frauen verunsichert und wünschen sich die gute alte Zeit zurück, in der Klarheit hinsichtlich der unterschiedlichen Rollenverteilung zwischen Mann und Frau herrschte.
Vergangene Sendungen

Mo, 27.04.2015

Die Barbara Karlich Show

Liebe im Alter - daran habe ich nicht mehr geglaubt

Manche ältere Menschen, die schon negative Erfahrungen mit Beziehungen gemacht haben, sind in Sachen Liebe skeptisch. Doch wenn Amors Pfeile fliegen, dann kann es sein, dass sie alle Vorbehalte über Bord werfen und sogar feststellen, dass Liebe im Alter nicht nur ebenso aufregend sein kann, wie in jungen Jahren, sondern vielleicht sogar die schönste im Leben.

Fr, 24.04.2015

Die Barbara Karlich Show

Frauen, die klammern, schlagen mich in die Flucht

Für viele Menschen gehören zu einer guten Beziehung gelebte Zweisamkeit, gemeinsame Unternehmungen und aufmerksames Verfolgen der Interessen des Partners. Doch wo liegt die Grenze zwischen liebevoller Zuwendung und Bevormundung?

Do, 23.04.2015

Die Barbara Karlich Show

Schön und sexy über 60: Ich bin stolz darauf

Ist es auch in fortgeschrittenem Alter noch wichtig den gängigen Schönheitsidealen zu entsprechen, oder kann man sich dann dem Druck stets fit, jung und anziehend sein zu müssen, endlich entziehen? Darf man andererseits noch stolz auf einen attraktiven Körper sein und das auch zeigen, oder sollte man sich lieber unauffällig präsentieren?

Mi, 22.04.2015

Die Barbara Karlich Show

Verliebt, verlobt, getrennt: Ich bin die Braut, die sich nicht traut

Früher sah man vor allem Männer als Heiratsmuffel an, doch heutzutage scheuen auch immer mehr Frauen den Gang zum Standesamt. Sie wollen zwar eine glückliche und stabile Beziehung, doch eine Heirat ist für sie ausgeschlossen. Wollen sie sich einfach ihre Freiheit und Unabhängigkeit erhalten oder werden sie von Bindungsängsten beherrscht?