zur ORF.at-Startseite
Die Fahnen der Bewerbe bei den Special Olympics Winterspielen 2017 am Montag, 20. März 2017, in Ramsau.

APA/BARBARA GINDL

18. - 25. März

33 Stunden im ORF-TV: So viel Special Olympics war noch nie

Ab 18. März in ORF eins und ORF SPORT +
So viel Special Olympics im ORF war noch nie: Nach 1993 ist Österreich mit Graz/Schladming-Rohrmoos und Ramsau vom 14. bis 25. März wieder Gastgeber der Special Olympics für Menschen mit mentaler Beeinträchtigung. Dem – nach der Biathlon-WM in Hochfilzen – weiteren sportlichen Highlight auf heimischem Boden widmet ORF eins und ORF SPORT + ab Samstag, dem 18. März 2017, einen rund 33-stündigen und damit bisher umfangreichsten Schwerpunkt.
ORF SPORT + überträgt nicht nur die stimmungsvolle Eröffnungsfeier am 18. März und die Schlussfeier am 24. März live, sondern etwa auch die Floorhockey- bzw. Floorball-Bewerbe aus der Grazer Stadthalle. ORF eins zeigt darüber hinaus ab 19. März täglich am Vormittag die Highlights des jeweiligen Vortages.
Auch „Guten Morgen Österreich“ widmet sich ausführlich den Special Olympics: Eva Pölzl und Oliver Zeisberger sind am Freitag, dem 24. März, zu Gast in Graz und begrüßen zahlreiche Stars der Special Olympics: Zu Gast sind die Botschafter Renate Götschl, die Edlseer, Special-Olympics-Reporter Günther Ziesel, Tanzweltmeister und Leiter der Schlusszeremonie, Louis van Amstel, sowie als Athletenvertreter Patrick Sabrina und Niklas Bichlmair.
Hitradio Ö3 berichtet tagesaktuell über die Bewerbe in Graz, Schladming und Ramsau am Dachstein. Die Ö3-Moderatoren Philipp Hansa und Benny Hörtnagl sind auch Botschafter der Special Olympics 2017.
sport.ORF.at und der ORF TELETEXT informieren im Rahmen der aktuellen Berichterstattung ausführlich über die Special Olympics. Die ORF-TVthek und sport.ORF.at bringen außerdem Live-Streams der ORF-TV-Übertragungen, die ORF-TVthek gestaltet zusätzlich einen Video-on-Demand-Themenschwerpunkt.
Werner Josef Stadelwieser (AUT/2.Platz). Martin Schmid (AUT/1.Platz), beim Schneeschuhlauf-Bewerb über 800 m bei den Special Olympics Winterspielen 2017 am Montag, 20. März 2017, in Ramsau.

APA/BARBARA GINDL

Werner Josef Stadelwieser (AUT/2.Platz). Martin Schmid (AUT/1.Platz), beim Schneeschuhlauf-Bewerb über 800 m bei den Special Olympics Winterspielen 2017 am Montag, 20. März 2017, in Ramsau.

„Heartbeat for the world“

Unter dem Motto „Heartbeat for the world“ werden rund 2.700 Athletinnen und Athleten aus 107 Nationen, 1.100 Trainer/innen, 5.000 Familienmitglieder, 3.000 Volunteers, zahlreiche prominente Gäste und Botschafter/innen sowie Tausende Fans bei den Weltwinterspielen für Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung erwartet. Graz, Schladming-Rohrmoos und Ramsau sind die Schauplätze des Großereignisses, bei dem Wettbewerbe in neun Sportarten ausgetragen werden. Aufsehenerregende Eröffnungs- und Schlussfeiern sowie ein umfangreiches Rahmenprogramm versprechen beste Stimmung.

Täglich 30-minütige Zusammenfassung

Der ORF setzt für die ca. 30-minütige Zusammenfassung täglich vier Reporterteams ein. Jeder Veranstaltungsort wird dabei berücksichtigt. In Graz betreuen Wolfgang Schaller und Thomas Weber die Bewerbe. In Schladming/Rohrmoos wird Simone Nowak das alpine Geschehen beobachten und in Ramsau Sandra Aigner die nordischen Bewerbe unter die Lupe nehmen. Kommentator beim Floorball ist Günther Ziesel, Gerhard Schütze kommentiert Floorhockey. Regie der beiden Events führt Markus Dallinger.

Eröffnungsshow und Schlussfeier mit Helene Fischer

Für das internationale TV-Signal der Eröffnung in Schladming ist der ORF verantwortlich. Bei der Eröffnungsshow treten unter anderem die internationalen Superstars Helene Fischer, Jason Mraz und Rose May Alaba auf. Bundespräsident Alexander Van der Bellen nimmt die offizielle Eröffnung vor. Regie bei der Eröffnung und der Schlusszeremonie führt Martin Begusch. Die ORF-Übertragung wird unter anderem auch live in den USA auf dem Sportsender ESPN ausgestrahlt. Helene Fischer ist bei der Schlussfeier wieder mit dabei, und auch Andreas Gabalier wird seiner Heimatstadt einen Besuch abstatten. Günther Ziesel kommentiert beide Übertragungen, Präsentator ist Philipp Maschl.
Sängerin Helene Fischer während der Eröffnung der Special Olympics Winterspiele im Planai-Stadion am Samstag, 18. März 2017, in Schladming.

APA/BARBARA GINDL

Die Special Olympics im ORF Steiermark

Der ORF Steiermark widmete sich mit einer ausführlichen Vorberichterstattung dem Topevent und wird während der Weltwinterspiele mit täglichen (Live-)Beiträgen und Sondersendungen aktuell berichten und umfassend informieren. Für das ORF-Landesstudio Steiermark sind die Sportreporter Hannes Kargl, Rainer Liebich, Christian Prates, Wolfgang Schaller und Thomas Weber in Graz, Schladming-Rohrmoos und Ramsau im Einsatz.
„Steiermark heute“ berichtet vom 14. bis 25. März täglich über die „Special Olympics World Winter Games 2017“. Höhepunkte der Berichterstattung sind u. a. die Live-Einstiege von der Eröffnungsfeier am 18. März in Schladming und dem Schlussevent am 24. März in Graz. Darüber hinaus informiert „Steiermark heute“ mit zahlreichen Beiträgen u. a. über die sportlichen Wettbewerbe, spannende Medaillenentscheidungen, die vielfältigen Rahmenprogramme sowie gesellschaftliche Veranstaltungen und bringt Interviews mit prominenten Fans und Gästen. Weiters bilden die Themen Inklusion und Gesundheit wichtige Sendungsschwerpunkte.
Radio Steiermark „Heartbeat for the world“ heißt es in den nächsten zwei Wochen auch auf Radio Steiermark. Die Weltwinterspiele für Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung sind zentrales Element in den Sendungen von Radio Steiermark – mit täglichen Beiträgen, Interviews und (Live-)Berichten rund um die „Special Olympics World Winter Games 2017“ in Graz, Schladming-Rohrmoos und Ramsau. An den Tagen des großen Eröffnungsfests (18. März) und dem feierlichen Schlussevent (24. März) bringt Radio Steiermark jeweils dreistündige Extra-Sendungen von 18.00 bis 21.00 Uhr – Radio-Steiermark-Reporter melden sich dazu live aus Schladming bzw. Graz. Am Sonntag, dem 19. März, erwartet die Hörerinnen und Hörer um 9.00 Uhr ein „Gesprächsstoff spezial“: Prominente Gäste sprechen über die Bedeutung der Special Olympics und lassen die Eröffnungszeremonie Revue passieren.
Die Onlineredaktion des ORF Steiermark informiert ausführlich über die „Special Olympics World Winter Games 2017“ und bietet neben der sendungsbegleitenden und aktuellen Berichterstattung auch einen zusätzlichen Sonderkanal: Unter http://steiermark.ORF.at/specialolympics werden alle Online-Beiträge des ORF Steiermark rund um die Weltwinterspiele übersichtlich bereitgestellt.

TV-Dokumentation über die „Special Olympics World Winter Games 2017“

Samstag, 1. April 2017
16.30 Uhr, ORF 2
Neben den umfassenden Programmschwerpunkten in „Steiermark heute“, Radio Steiermark und steiermark.ORF.at produziert der ORF Steiermark auch eine TV-Dokumentation über die „Special Olympics World Winter Games 2017“. Ein Filmteam begleitet die Weltwinterspiele in Graz, Schladming-Rohrmoos und Ramsau und gestaltet ein „Unterwegs in Österreich“ mit den Höhepunkten der sportlichen Bewerbe, Kurzporträts von Athletinnen, Athleten, Interviews mit prominenten Gästen sowie Ausschnitten aus Eröffnungs- und Schlussfeiern – österreichweit zu sehen am Samstag, dem 1. April, um 16.30 Uhr in ORF 2, Gestaltung: Christian Prates.
"Unterwegs in Österreich: Special Olympics": Unter dem Motto “Heartbeat for the world” finden in der Steiermark die “Special Olympics World Winter Games 2017” statt. Rund 2.700 Athleten aus 107 Nationen nehmen an den Weltwinterspielen für Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung teil (Bild) Anna-Sophie Friedl (AUT).

ORF/Landesstudio Steiermark/GEPA Pictures/Harald Steiner

Unter dem Motto “Heartbeat for the world” finden in der Steiermark die “Special Olympics World Winter Games 2017” statt. Rund 2.700 Athleten aus 107 Nationen nehmen an den Weltwinterspielen für Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung teil (Bild) Anna-Sophie Friedl (AUT)

Link:

Werbung X