zur ORF.at-Startseite
This picture taken on December 28, 2017 in Gangneung shows venues for the 2018 Pyeongchang Winter Olympics including Gangneung Ice Arena (L), Gangneung Oval (C) and Gangneung Hockey Centre (bottom R). Thousands of avid speed skating fans will pack the futuristic Gangneung Oval for the Olympic tournament next month. But afterwards one suggestion is for the cavernous steel-grey structure to host frozen fish

APA/AFP/Yelim LEE

9.2. - 25.2.

Olympische Winterspiele PyeongChang 2018 im ORF

620 Stunden live in ORF eins und ORF SPORT +
Das Supersportjahr 2018 findet in den Olympischen Winterspielen PyeongChang 2018 vom 9. bis 25. Februar seinen ersten Höhepunkt: Mit rund 240 Stunden Live-Berichterstattung täglich von 1.00 Uhr bis 16.00 Uhr in ORF eins und erstmals 24-Stunden-Olympia in ORF SPORT + (380 Stunden) können sich die Wintersportfans auf 620 Stunden Olympia live (ein Großteil davon barrierefrei) und damit die bisher umfangreichste Winter-Olympia-Berichterstattung des ORF freuen.
Zusätzlich zu den Live-Strecken (mit täglich fünf Abstechern ins „Olympia-Studio“) bietet jeden Tag ein weiteres „Olympia-Studio“ in ORF eins (am Wochenende im Vorabend, wochentags im ersten bzw. zweiten Hauptabend) ein aktuelles Update – denn wegen der Zeitverschiebung finden zahlreiche Bewerbe für das österreichische Publikum in den frühen Morgenstunden statt.
PyeongChang 2018 Olympische Winterspiele

ORF

Das im ersten Stock des Österreich-Hauses untergebrachte, rund 100 qm große ORF-„Olympia-Studio“

Auch die ORF-Radios berichten ausführlich aus und über PyeongChang, für das Hitradio Ö3 wird dabei der Ö3-Wecker sogar zur Olympia-Primetime.
Das ORF.at-Netzwerk widmet sich ebenfalls umfangreich den Winterspielen u. a. mit Live-Streams aller ORF-Übertragungen in der ORF-TVthek und auf sport.ORF.at, dazu sind die Highlights in der ORF-TVthek abrufbar. Mit dem ORF-Ski-alpin-Web- und App-Angebot sind die Sportfans zudem auf Schritt und Tritt informiert.
Rund 110 ORF-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter aus Redaktion und Technik sorgen in Korea für maßgeschneiderte Berichterstattung vor allem zu den österreichischen Olympiateilnehmerinnen und -teilnehmern. Das im ersten Stock des Österreich-Hauses untergebrachte, rund 100 qm große ORF-„Olympia-Studio“ ist mit drei Fix-Kameras, einer Funkkamera und einer 10m-Schiene mit Dolly ausgestattet und wird fünfmal täglich (um 1.00 Uhr, 6.00 Uhr, 6.55 Uhr, 9.00 Uhr und 12.00 Uhr) von internationalen Stars und allen heimischen Medaillengewinnerinnen und -gewinnern besucht. Zusätzlich ist der ORF mit je einer Kamera im PK-Raum und einer Outdoor-Position am Areal präsent.
Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz

ORF/Thomas Ramstorfer

ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz

ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz:
„Angesichts des stark veränderten Fernsehrechtemarktes ist es nicht mehr selbstverständlich, dass der ORF seinem Publikum Olympia präsentieren kann – umso erfreulicher ist das umfassende, trimediale Olympia-Paket, das wir unseren Zuseherinnen und Zusehern aus Korea liefern werden.“
Mag. Kathrin Zechner, Fernsehdirektorin des ORF

ORF/Thomas Ramstorfer

ORF-Fernsehdirektorin Mag. Kathrin Zechner:
„Nach intensiver Berichterstattung rund um den Norden der koreanischen Halbinsel zur politischen Weltlage, fokussieren sich jetzt die Besten der Besten des Wintersports in PyeongChang auf das Positive, Verbindende, kurz: den olympischen Kern-Gedanken. Die Macht der Live-Sport-Bilder, die Top-Qualität des besten Fernseh-Sport-Teams samt innovativster Technik, die motivierten Sportlerinnen und Sportler – diese Zutaten machen Olympia im ORF für unser Publikum zum TV-Must-See. Ich danke schon jetzt den Logistik-Profis, den professionell vorbereiteten Moderatorinnen und Moderatoren, Kokommentatorinnen und Kokommentatoren und all jenen, die dieses Weltklasse-Wintersport-Spektakel im ORF möglich machen. Das ist unser Auftrag – und unsere Passion. Good luck dem österreichischen Team!“
ORF-Sportchef Hans Peter Trost

ORF/Roman Zach-Kiesling

Für ORF-TV-Sportchef Mag. Hans Peter Trost zeigt „Olympia 2018, dass der ORF weiterhin unangefochten Bild und Stimme des Sports in Österreich ist. Unser Angebot wird, unabhängig von den z. T. nächtlichen Übertragungszeiten in Mitteleuropa, das ausführlichste bisher sein. 14 Tage lang bieten wir den besten Sportlerinnen und Sportlern des Landes und der Welt jene Bühne, die sie sich mit ihren Leistungen verdienen.“

Das ORF-TV-Team in PyeongChang

Als Gastgeber des ORF-„Olympia-Studios“ wechseln einander Rainer Pariasek, Oliver Polzer und Alina Zellhofer ab.
Olympische Winterspiele PyeongChang 2018 im ORF

[M] ORF/Thomas Ramstorfer

Rainer Pariasek, Alina Zellhofer, Oliver Polzer

Kommentatoren bzw. Kokommentatoren sind Dietmar Wolff (Biathlon gemeinsam mit Christoph Sumann), Michael Berger (Eröffnungsfeier und Eishockey), Boris Kastner-Jirka (Schlussfeier), Erwin Hujecek und Michael Mangge (Freestyle und Snowboard), Peter Brunner (Ski alpin Damen), Johannes Hahn (Langlaufen gemeinsam mit Alois Stadlober bzw. nordische Kombination gemeinsam mit Stadlober und Andi Goldberger), Ludwig Valenta (Bob, Rodeln gemeinsam mit Andreas und Wolfgang Linger, bzw. Skeleton), Ernst Hausleitner (Ski alpin Damen), Oliver Polzer (Ski alpin Herren) und Michael Roscher (Skispingen). Die Kommentare bei den alpinen Bewerben kommen wie schon im Weltcup von Alexandra Meissnitzer, Hans Knauß und Thomas Sykora, beim Skisprung von Andi Goldberger.
Als Interviewer in Korea unterwegs sind weiters Boris Kastner-Jirka, Andreas Felber, Karoline Zobernig und Philipp Maschl.
PyeongChang 2018 Olympische Winterspiele

ORF

Rendering des Studios im Austrian House in PyeongChang

Aus dem ORF-Zentrum kommentieren weiters Michael Guttmann (Curling), Gabriele Jahn (Eiskunstlauf), Daniel Warmuth und Martin Lang (Eishockey), Toni Oberndorfer (Eisschnelllaufen) und Marc Wurzinger (Shorttrack).
Teamleader in Korea ist Robert Waleczka, die verantwortlichen Redakteure sind Hans Hengst und Phillip König, für das „Olympia-Studio“ ist Oliver Johs verantwortlich. Die Live- und Studio-Regie liegt in den Händen von Sepp Friedl und Werner Mitterer. Die verantwortlichen Redakteure in Wien sind Andreas Barth und Dieter Derdak.
nachlese 2018 Februar: Gespräch: Michael Kögler

ORF/Roman Zach-Kiesling

ORF-Regisseur Michael Kögler

Große internationale Anerkennung für den ORF SPORT: Michael Kögler zeichnet im Auftrag des IOC für die internationale Regie beim Biathlon verantwortlich – als erster ORF-Regisseur seit 1976. Ihm assistieren ORF-Biathlon-Experte Günther Beck sowie Vera Bichler und Martin Dallinger.

Paralympics PyeongChang 2018

Nach PyeongChang ist vor PyeongChang: Den Paralympics an den Wettkampfstätten der Winterspiele widmen ORF eins (mit täglichen Zusammenfassungen der Wettkampftage am Nachmittag bzw. im Vorabend) und ORF SPORT + einen Schwerpunkt. ORF SPORT + startet seine Berichterstattung zu den Paralympics 2018 in PyeongChang mit der Live-Übertragung der Vereidigung und der Verabschiedung des österreichischen Paralympics-Teams durch Bundespräsident Dr. Alexander Van der Bellen am 20. Februar.

Barrierefreiheit bei Olympia im ORF: Untertitel und Audiokommentar

Barrierefrei - Logo Hörfilm und Untertitelung

ORF

Viele Übertragungen und Berichte der XXIII. Olympischen Winterspiele 2018 aus PyeongChang werden für das hör- und sehbeeinträchtigte Publikum im ORF barrierefrei ausgestrahlt. Bereits für die feierliche Eröffnung am Freitag, dem 9. Februar, ab 11.55 Uhr in ORF eins, stellt der ORF TELETEXT auf Seite 777 Untertitel für das hörbeeinträchtigte Publikum zur Verfügung. Für das blinde und sehschwache Publikum ist ein eigener Audiokommentar auf der zweiten Tonspur abzurufen.

Das tägliche „Olympia Studio“ am Abend – mit Berichten, Zusammenfassungen und Analysen – wird ebenfalls mit Untertiteln ausgestrahlt. Darüber hinaus werden auch die täglich um 9.00 Uhr startenden Zusammenfassungen vom Vortag und Bewerbe bis zirka 16.00 Uhr untertitelt.

Für blinde und sehschwache Menschen sind insgesamt sieben Audiokommentatoren für den ORF im Einsatz. Ihren Live-Blindenkommentar liefern sie für alle alpinen Ski-Disziplinen – auch für die Teambewerbe –, ebenso wie für die Highlights und Entscheidungen in den Snowboard-Bewerben. Ebenfalls während der gesamten Olympischen Spiele werden die mit der Zusammenfassung vom Vortag beginnenden Berichte und Übertragungen ab 9.00 Uhr in ORF eins mit Audiokommentar ausgestrahlt.

Umfassend barrierefrei – mit Untertiteln und Audiokommentar – überträgt der ORF auch die Schlussfeier der Olympischen Winterspiele aus Südkorea, am Sonntag, dem 25. Februar, ab 11.55 Uhr in ORF eins.

Die wichtigsten Übertragungszeiten in ORF eins in der Übersicht

Freitag, 23. Februar (bis Samstag, 6.00 Uhr)
  • 20.15 Uhr: Olympia-Studio
  • 2.45 Uhr: Ski-Teamevent, Snowboard Finale PGS
  • 5.55 Uhr: 50 km Langlauf der Herren

Samstag, 24. Februar (bis Sonntag, 6.00 Uhr)
  • 9.05 Uhr: Curling Finale Herren
  • 12.05 Uhr: Eisschnelllaufen und Eishockey
  • 18.00 Uhr: Olympia-Studio
  • 1.30 Uhr: Olympia live
  • 5.00 Uhr: Eishockey Finale

Sonntag, 25. Februar
  • 7.10 Uhr: 30 km Langlauf der Damen
  • 10.55 Uhr: Olympia Studio
  • 11.20 Uhr: Alle Medaillenentscheidungen im Rückblick
  • 11.55 Uhr: Schlussfeier
  • 19.15 Uhr: Sport am Sonntag - Best of Olympia 2018

Dienstag, 27. Februar
  • 18.00 Uhr: Medaillenfeier der österreichischen Olympiamannschaft live aus Salzburg
Austria's Marcel Hirscher takes part in the Men's Downhill 2nd training at the Jeongseon Alpine Center during the Pyeongchang 2018 Winter Olympic Games in Pyeongchang on February 9, 2018.

APA/AFP/Fabrice COFFRINI

PyeongChang 2018 in ORF SPORT +

 ORF SPORT + wird während der Spiele in PyeongChang zum Olympiasender. Täglich steht eine umfangreiche Live-Berichterstattung auf dem Programm. Live übertragen werden die Sportarten Eishockey, Eiskunstlauf, Eisschnelllauf, Freestyle, Curling und Short Track.
Topaktuell informiert werden Olympiafans über alle wichtigen Ereignisse in PyeongChang mit der News-Sendung „Olympia News Channel“, die täglich in englischer Originalsprache ausgestrahlt wird. Kurzfristig wird ORF SPORT + auch Siegerehrungen und Pressekonferenzen in das Programm nehmen.
Die Übertragungszeiten in der Übersicht:
Denmark's Madeleine Dupont competes in the curling women's round robin session between China and Denmark during the Pyeongchang 2018 Winter Olympic Games at the Gangneung Curling Centre in Gangneung on February 17, 2018.

APA/AFP/François-Xavier MARIT

Freitag, 23. Februar
  • 22.30–6.00 Uhr: Olympic News Channel

Samstag, 24. Februar
  • 6.00–7.35 Uhr: Olympic News Channel
  • 7.35 Uhr: Live. Curling Herren Gold Match
  • 10.55 Uhr: Pressekonferenz ÖOC Schlussbilanz der Olympischen Spiele
  • 11.30 –12.05 Uhr: Olympic News Channel
  • 12.05 Uhr: Live. Curling Damen Bronze Match
  • 15.25–6.00 Uhr: Olympic News Channel

Sonntag, 25. Februar
  • 6.00–16.00 Uhr: Olympic News Channel

Olympia PyeongChang 2018 im ORF.at-Netzwerk

Auch sport.ORF.at, die ORF-TVthek, ORF extra und der ORF TELETEXT werden umfangreiche Specials rund um Olympia bereitstellen.
Wer sich online oder mobil über das Geschehen in PyeongChang auf dem Laufenden halten will, dem bietet das im Web und als App verfügbare Olympia-Special auf sport.ORF.at rund um die Uhr alle Infos: Vorschauen, aktuelle Berichte, Live-Ticker bei allen alpinen Ski-Bewerben und im Skispringen, sowie ein umfassender Datenteil mit Olympia-Kalender, Ergebnislisten und Medaillenspiegel bieten den Wintersport-Fans stets die aktuellsten Infos zu den Olympischen Winterspielen. Interviews und Storys des ORF.at-Sportreporters am Ort des Geschehens, Michael Fruhmann, runden das umfangreiche Package von sport.ORF.at ab.
Ein umfassendes Streaming-Angebot sorgt dafür, dass Fans auch am PC, Laptop oder Smartphone stets live mit dabei sein können: Live-Streams aller ORF-TV-Übertragungen werden auf der ORF-TVthek und auf sport.ORF.at angeboten. TVthek.ORF.at stellt außerdem Video-on-Demand-Highlights von den Bewerben sowie einen Themenschwerpunkt mit zahlreichen Berichten zum Olympia-Geschehen bereit.
Die alpinen Ski-Bewerbe stehen darüber hinaus auch im Mittelpunkt der multimedialen Berichterstattung des im Web und als App verfügbaren ORF-Ski-alpin-Specials, die von Live-Streams über Rennkalender bis zu Ergebnislisten und Social-Media-Postings reicht.
Auf extra.ORF.at können Sportbegeisterte schließlich ihr Wissen bei einem Quiz zu den Olympischen Winterspielen unter Beweis stellen und dabei ein ORF-extra-Goodie-Package gewinnen.
Die Sportberichterstattung des ORF TELETEXT steht im Februar ebenfalls ganz im Zeichen der Winterspiele: Die Sport-Topstorys des ORF TELETEXT (Seite 203–209) präsentieren die jeweils aktuellsten News. Ab Seite 260 bringt das Olympia-Special weitere Berichte, Tabellen, den Olympia-Kalender, Live-Ticker etc.

Links:

Werbung X